Deutscher Man und eine thailändische Frau sollen einen Australier um 1,2 Millionen Baht betrogen haben

Deutscher Mann und eine thailändische Frau sollen einen Australier um 1,2 Millionen Baht betrogen haben

PATTAYA. Die Polizei in Pattaya verhaftete einen deutschen Mann und eine thailändische Frau, die angeblich einen Australier um 1,2 Millionen Baht betrogen haben. Der 54-jährige Frank Wagner wurde von der Regional Polizei in einem Haus in Takhiantia gefangen genommen. Die 33 Jahre alte Mullika Maharat wurde nach Erlass eines Haftbefehls durch das Provinzgericht Pattaya am 16. Mai auf einem Gebrauchtwagenparkplatz in Bangkok ebenfalls in Gewahrsam genommen.

Laut den weiteren Angaben der Polizei soll der Anführer der Bande ein Franzose namens Herve Christian Robert Leonard. Die Ermittler gehen davon aus, dass er sich nach wie vor noch in Thailand aufhält.

Die Ermittler der Provinzpolizeiregion 2 gaben an, dass die Ermittlungen gegen die Bande bereits seit drei Monaten laufen. Thailändische Medien berichten, dass Leonard an einem internationalen Ring des Sexhandels beteiligt ist, dem afrikanische Frauen zum Opfer fallen und zur Prostitution gezwungen werden. Laut den weiteren Angaben der Polizei soll Leonard den Frauen angeblich mit einer Inhaftierung im Einwanderungsgefängnis gedroht haben.

Zuletzt hat das Trio jedoch angeblich einen australischen Mann betrogen und behauptet, im Koffer seiner Freundin seien Drogen gefunden worden. Sie sagten ihm jedoch angeblich, sie hätten Verbindungen zur Royal Thai Police (RTP) und könnten die Anklage fallen lassen, wenn er ihnen die Summe von 1,2 Millionen Baht zahlt.

Der Australier glaubte ihnen und lieh sich das Geld aus, um die Erpresser damit zu bezahlen.

Die Polizei sagte, dass die Bandenmitglieder auch noch weiter beschuldigt werden, Arbeitserlaubnisse und Pässe gefälscht zu haben.

Laut den Berichten in den Medien war Wagner bereits Gegenstand einer „roten Bekanntmachung“ von Interpol. Er sei bei der Leitung einer Go-Go-Bar auf den Philippinen im Jahr 2008 Pleite gegangen und wegen Drogenhandels in Japan und Deutschland verurteilt worden. Insgesamt wurde er bereits zu 16 Jahren Gefängnis verurteilt.

 

  • Quelle: Pattaya Mail