Die Sperrungen werden ab Montag (1. Juni) weiter gelockert

Die Sperrungen werden ab Montag (1. Juni) weiter gelockert

BANGKOK. Die Regierung hat die dritte Phase der Lockerung der Geschäfts- und Aktivitätssperre angekündigt, die ab Montag (1 Juni) wirksam wird.

Es ermöglicht eingeschränkte Aktivitäten in Schulen, Theatern, Schönheitssalons, Fitnessclubs, Sportplätzen, Freizeitteichen, Ballsaal-Tanzlokalen, Kongresssälen und Zoos.

Zusätzlich wird die Ausgangssperre ab Montag dem 1. Juni auf 23 bis 3 Uhr verkürzt.

 

Die Sperrungen werden ab Montag (1. Juni) weiter gelockert

Die Sperrungen werden ab Montag (1. Juni) weiter gelockert

Kunden kehren gerne in ein Einkaufszentrum in Rangsit in der Provinz Pathum Thani zurück.  Die Regierung wird den Einkaufszentren erlauben, die Öffnungszeiten ab dem kommenden Montag zu verlängern, um die Sperrung von Geschäften und Aktivitäten in der dritten Phase zu lockern.  (Foto: Apichit Jinakul)

 

General Somsak Rungsita, der Generalsekretär des Nationalen Sicherheitsrates (NSC) sagte am Freitag, dass die Schulgebäude für Zulassungsprüfungen und kurze Schulungen wieder geöffnet werden können, jedoch nicht für normale Klassen. Privatunterrichtsschulen für Berufsausbildung, Kunst und Sport können dagegen wieder aufgenommen werden.

Die Einkaufszentren könnten bis 21 Uhr geöffnet bleiben. Ausstellungs- und Kongressorte könnten auch bis 21 Uhr geöffnet sein, aber die Aktivitätsfläche wäre jeweils auf 20.000 Quadratmeter begrenzt.

Die Märkte für Buddha Amulette werden ebenfalls wieder geöffnet, solange die Betreiber verhindern, dass sich die Besucher zusammenballen.

Friseure dürfen neben dem Schneiden, Waschen und Trocknen auch Haare färben. Ihre Dienstleistungen sind jedoch immer noch auf jeweils zwei Stunden begrenzt, und die Kunden dürfen nicht vor oder in dem Geschäft warten.

Kindertagesstätten können nur für die Zubereitung von Speisen und Getränken geöffnet werden, die Eltern zu ihren Kindern mit nach Hause nehmen können.

Schönheitskliniken und Salons sowie Tattoo- und Piercingstudios können wiedereröffnet werden, bieten jedoch keine Gesichtsbehandlungen an, und die Mitarbeiter sowie die Kunden müssen Gesichtsmasken tragen.

Gesundheitsorientierte Massagesalons können für jeweils zwei Stunden wieder geöffnet werden. Sexmassagesalons, Dampf- und Kräutersaunen bleiben dagegen weiterhin geschlossen.

Fitnessclubs in und außerhalb von Einkaufszentren werden ab dem 1. Juni wieder geöffnet, aber die Besucherzahlen sind begrenzt und der Saunadienst ist weiterhin eingestellt.

Die Stadien für Fußball, Futsal, Basketball und Volleyball werden für Training und Schulung wieder aufgenommen, sofern die Anzahl der Spieler auf 10 begrenzt ist.

Bowling- und Skating Zentren und dergleichen können nur zum Trainieren und Üben wieder geöffnet werden. Gesellschaftstanzzentren werden ebenfalls wiedereröffnet.

Teiche für Sport- und Freizeitaktivitäten – für Jetskis, Kitesurfen, Bananenboote und dergleichen – können wieder geöffnet werden, solange die Anzahl der Personen begrenzt ist, jedoch nicht für Wettkämpfe.

Theater, einschließlich Kinos, werden wiedereröffnet, aber das Publikum ist an jedem Ort auf 200 Personen begrenzt. Jeder muss eine Gesichtsmaske tragen und Doppelsitzungen sind erlaubt. Das Konzertverbot geht weiter.

Zoos können wieder geöffnet werden, Besucher dürfen sich jedoch nicht zu Aktivitäten versammeln. Die Sperrstunde wird auf 23 bis 3 Uhr verkürzt, um mehr Unternehmen zu unterstützen.

 

  • Quelle: Bangkok Post