Neue Beiträge
Kabinett genehmigt 4-jährige professionelle SMART Visa

Kabinett genehmigt 4-jährige professionelle SMART Visa

Bangkok. Am Freitag hat das Kabinett den Plan für die 4-jährigen Visa, die sogenannten SMART Visa, für hochqualifizierte Fachleute und ...

Weiter lesen

7-Eleven hat jetzt mehr als 10.000 Geschäfte in Thailand

7-Eleven hat jetzt mehr als 10.000 Geschäfte in Thailand

Bangkok. Die in Thailand gut bekannte, 24 Stunden rund um die Uhr geöffnete 7-Eleven Ladenkette hat im Juni einen neuen ...

Weiter lesen

Keine Konsequenzen für einen Soldaten, der einen Drogenverdächtigen verprügelt

Keine Konsequenzen für einen Soldaten, der einen Drogenverdächtigen verprügelt

Ko Larn. Bei einer Drogenrazzia der Polizei in Zusammenarbeit mit Soldaten der Armee wurde ein Video aufgenommen in dem zu ...

Weiter lesen

Chinesischer Tourist zwingt seine 2-jährige Tochter zum Parasailing auf Phuket

Chinesischer Tourist zwingt seine 2-jährige Tochter zum Parasailing auf Phuket

Phuket. Die Videoaufnahmen von Strandbesuchern, die einen Vater aufgenommen haben, der seine verzweifelt weinende zwei Jahre alte Tochter zum Parasailing ...

Weiter lesen

Weitere Überschwemmungen und schwere Stürme für den Nordosten erwartet

Weitere Überschwemmungen und schwere Stürme für den Nordosten erwartet

Bangkok. Die nordöstliche Region könnte bereits im nächsten Monat von einer weiteren Runde der Überschwemmung getroffen werden, da sich im ...

Weiter lesen

Marine Experten glauben, dass ein Japaner auf Phuket von einem Hai gebissen wurde

Marine Experten glauben, dass ein Japaner auf Phuket von einem Hai gebissen wurde

Phuket. Experten aus der Marine Endangered Species Unit im Phuket Marine Biology Center (PMBC) sind der Meinung, dass ein Blacktip ...

Weiter lesen

Ab sofort kann das neue Zehn Jahres Visum beantragt werden

Ab sofort kann das neue Zehn Jahres Visum beantragt werden

Bangkok. Der Oberbefehlshaber der Einwanderungspolizei, General Leutnant Natthathorn Prohsunthorn sagte am Mittwoch, dass ab sofort das viel erwartete Zehn Jahres ...

Weiter lesen

Neue Märkte braucht die Stadt

Die Straße zwischen Wat Intaram und der rund 500 Meter entfernten Kreuzung wird jeden Donnerstag zwischen 15 und 22 Uhr für den Verkehr gesperrt. Dann entsteht eine Fußgängerzone, auf der Händler ihre Waren verkaufen können. Eine Standgebühr werde nicht erhoben, erklärte der Bezirksbürgermeister, eine Reservierung würde genügen – und die sei kostenlos.

Weiterlesen …

Verirrter Tourist wurde gefunden

Der Tourist stellte am 10. November um 10 Uhr morgens sein Motorrad etwa einen Kilometer von der Parkverwaltung entfernt ab und ging dann spazieren. Irgendwann merkte er, daß er sich verirrt hatte. Daraufhin stieg er auf eine Bergspitze, wo er ein Handysignal bekam. Er rief seine Schwester in Mae Sariang an. Diese verständigte die Behörden.

Weiterlesen …

Testfahrten auf dem Airport-Link

Die 28 Kilometer lange Strecke verbindet den Flughafen Suwannaphum in der Provinz Samut Prakan mit dem sogenannten City Air Terminal in Makkasan. Ein Schnellzug, der direkt zum Flughafen und zurück fährt, wird jede Stunde fahren. Die „Bummelbahn“ zwischen Bahnhof und Flughafen wird an sechs Stationen halten.

Weiterlesen …

Drohen Entlassungen in der Tourismusindustrie?

Der Geschäftsführer des Thailändischen Hotelverbandes, Region Süd, sagte, daß die Belegungsrate der Hotels auf Phuket zur Zeit 60% beträgt, ebenso viele Reservierungen lägen für Dezember vor. Normalerweise beträgt die Belegungsrate in der Hochsaison aber 80%. Hinzu kommt, daß viele Hotels und Resorts ihre Preise reduzierten und Sonderangebote anbieten.

Weiterlesen …

Tuk-Tuk-Fahrer reduzieren Preise

Die Fahrten sind durchschnittlich ca. 25% billiger geworden – von kostengünstig kann trotzdem kaum die Rede sein. Die Strecke Karon – Patong kostet jetzt 300 Baht (vorher 400), Karon – Flughafen 800 Baht (vorher 1000) und Karon nach Phuket City ist für den „Schnäppchenpreis“ von 500 Baht zu haben.

Weiterlesen …

Flugzeugwrack entfernt

Rumpf, Flügel und Heckflosse waren nach dem Absturz auf dem Flughafengelände verblieben, die Teile konnten von startenden und landenden Flugzeugen aus gesehen werden. Zwar sprach sich die Flughafenverwaltung gegen ein Mahnmal aus, ließ gleichzeitig aber die Wrackteile vor Ort liegen…

Weiterlesen …