Neue Beiträge
Neue Reisehinweise für Japan und Singapur sorgen bei thailändischen Touristen für Besorgnis

Neue Reisehinweise für Japan und Singapur sorgen bei thailändischen Touristen für Besorgnis

BANGKOK. Die neuen Reisehinweise des Gesundheitsministeriums für Japan und Singapur sorgen bei den thailändischen Touristen für Besorgnis. Immer mehr Reiseveranstalter ...

Weiter lesen

Die Regierung möchte mehr Investitionen von europäischen Investoren

Die Regierung möchte mehr Investitionen von europäischen Investoren

BANGKOK. Premierminister Prayuth Chan o-cha fördert die Delegierten des EU-ASEAN Wirtschaftsrates für die Politik Thailand 4.0 und Thailand +1 zur ...

Weiter lesen

Das Kabinett genehmigt keine Feiertagsverlängerung für Songkran

Das Kabinett genehmigt keine Feiertagsverlängerung für Songkran

BANGKOK. Nach einer Kabinettssitzung genehmigte die Regierung keine Verlängerung der Songkran Feiertage auf neun Tage, sagte die Sprecherin des Büros ...

Weiter lesen

Visumfreie Einreise für chinesische und indische Touristen vorgeschlagen, um den Tourismus in Thailand anzukurbeln

Visumfreie Einreise für chinesische und indische Touristen vorgeschlagen, um den Tourismus in Thailand anzukurbeln

BANGKOK. Um den Tourismus in Thailand wieder anzukurbeln erwägt die thailändische Regierung, China und Indien in die Liste der Länder ...

Weiter lesen

Ein Thai wollte sich mit 400.000 Baht bei der thailändischen Polizei einkaufen

Ein Thai wollte sich mit 400.000 Baht bei der thailändischen Polizei einkaufen

CHAIYAPHUM. Der 21 Jahre alte, aus Chaiyaphum stammende Chokechai "Moss" Kropkrathoke, träumte immer davon, bei der Royal Thai Police (RTP) ...

Weiter lesen

Immer mehr Passagiere verlassen die Diamant Princess in Yokohama

Immer mehr Passagiere verlassen die Diamant Princess in Yokohama

YOKOHAMA: Erleichterte Passagiere verließen am Mittwoch das vom Coronavirus heimgesuchte Kreuzfahrtschiff Diamant Princess in Yokohama in Japan, nachdem sie negativ ...

Weiter lesen

China meldet 98 neue Todesfälle durch das Coronavirus

China meldet 98 neue Todesfälle durch das Coronavirus

SHANGHAI / PEKING: Die Zahl der Todesopfer durch den Ausbruch des Coronavirus auf dem chinesischen Festland stieg Ende Montag gegenüber ...

Weiter lesen

Viele Thais produzieren Videoclips, um die Bewohner von Wuhan angesichts des Coronavirus aufzuheitern

Viele Thais produzieren Videoclips, um die Bewohner von Wuhan angesichts des Coronavirus aufzuheitern

BANGKOK. Viele Provinzen und zahlreiche Internet Nutzer haben Videoclips in thailändischer und chinesischer Sprache produziert, um die Bewohner von Wuhan in China angesichts des Coronavirus Ausbruchs aufzuheitern.

Weiterlesen …

Internetnutzer stören sich an den steigenden Preisen für Gesichtsmasken

Internetnutzer stören sich an den steigenden Preisen für Gesichtsmasken

BANGKOK. Die Leute beschweren sich in den sozialen Netzwerken und in den Medien über überteuerte Gesichtsmasken, obwohl Chatchai Saksilapachai, der stellvertretende Generaldirektor des Innenhandelsministeriums, versichert hat,

Weiterlesen …

Coronavirus und Dürrekrisen fordern ihren Tribut von der thailändischen Wirtschaft

Der Coronavirus trifft die thailändischen Reiseveranstalter und die Tourismusbranche schwer

BANGKOK. Negative Faktoren wie der Ausbruch des neuen Coronavirus und die drohende Dürre in diesem Land könnten das Land nach Schätzungen des Zentrums für Wirtschaftsprognosen der Universität der thailändischen Handelskammer (UTCC) in diesem Jahr 226,7 Milliarden Baht kosten.

Weiterlesen …

Die chinesische Zentralbank pumpt 1,2 Milliarden Yuan in die Virus-Wirtschaft

Die chinesische Zentralbank pumpt 1,2 Milliarden Yuan in die Virus-Wirtschaft

PEKING. Die chinesische Zentralbank kündigte am Sonntag (2. Februar) an, dass sie  1,2 Milliarden Yuan (rund 5,3 Milliarden Baht) in die Wirtschaft pumpen werde, um die Unterstützung für einen landesweiten Kampf gegen das tödliche Coronavirus zu erhöhen, von dem noch immer ein weiteres Wachstum erwartet wird. Die People’s Bank of China (PBOC) kündigte in einer Erklärung an, … Weiterlesen …

Durch den Ausbruch des Coronavirus sind die Chinesen nicht mehr länger willkommen

Durch den Ausbruch des Coronavirus sind die Chinesen nicht mehr länger willkommen

BANGKOK. Durch den Ausbruch des Coronavirus fürchtet sich die Welt vor den Chinesen und sie sind in vielen Ländern nicht mehr länger willkommen. Fluglinien halten Flüge von China an. Schulen in Europa laden keine Austauschschüler mehr ein. Viele Restaurants in Südkorea lehnen mittlerweile chinesische Kunden ab.

Weiterlesen …

Die WHO erklärt den Ausbruch des Coronavirus für einen internationalen Notfall

Die WHO erklärt den Ausbruch des Coronavirus für einen internationalen Notfall

GENF. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) hat am Donnerstag (30. Januar 2020) erklärt, dass die Coronavirus Epidemie in China nun einen gesundheitspolitischen Notfall von internationaler Bedeutung darstellt.

Weiterlesen …

Die Zahl der Todesopfer durch den Coronavirus ist auf 171 angestiegen

Die Zahl der Todesopfer durch den Coronavirus ist auf 171 angestiegen

BANGKOK. Die Zahl der Todesopfer durch den Coronavirus ist auf 171 gestiegen. Reisewarnungen werden von Ländern auf der ganzen Welt ausgegeben. Obwohl China nach wie vor am stärksten von dem tödlichen Virus betroffen ist, gibt es in Thailand derzeit 14 infizierte Menschen. Wissenschaftler befürchten, dass der Virus nicht so schnell gestoppt werden kann.

Weiterlesen …

Keine warmen Mahlzeiten, Decken, Magazine, da Fluggesellschaften den Kampf gegen den Coronavirus verstärken

Keine warmen Mahlzeiten, Decken, Magazine, da Fluggesellschaften den Kampf gegen den Coronavirus verstärken

BANGKOK. Fluggäste auf einigen Flügen nach China müssen auf warme Mahlzeiten oder Decken und Zeitungen verzichten, da die Fluggesellschaften die Maßnahmen zum Schutz der Besatzung und der Reisenden vor einem Coronavirus verstärken,

Weiterlesen …

Thailändische Flugzeuge sind in Bereitschaft um die Thais aus Wuhan zu evakuieren

Thailändische Flugzeuge sind in Bereitschaft um die Thais aus Wuhan zu evakuieren

BANGKOK / WUHAN. Premierminister Prayuth Chan o-cha sprach am Mittwoch (29. Januar) mit Beamten des Flughafen Suvarnabhumi, während er vor Ort die Überprüfung der ankommenden Passagiere am Flughafen Suvarnabhumi inspizierte. Dabei erklärte er gegenüber der Presse,

Weiterlesen …

Coronavirus – Mehr als 300 neue Fälle, 54 Tote, Shanghai schließt Kinos, Starbucks schließt Läden

Coronavirus - Mehr als 300 neue Fälle, 54 Tote, Shanghai schließt Kinos, Starbucks schließt Läden

PEKING. Heute werden mehr als 300 neue Fälle und 54 Tote im Zusammenhang mit dem Coronavirus gemeldet. In Shanghai wurden schon gestern alle Kinos geschlossen, während die Kaffeekette Starbucks ebenfalls alle Läden und Lieferservices in der Provinz Hubei für die einwöchigen Neujahrsferien geschlossen hat,

Weiterlesen …

China meldet über 1.280 infizierte Personen mit dem Coronavirus, 41 Todesopfer

China meldet über 1.280 infizierte Personen mit dem Coronavirus, 41 Todesopfer

PEKING. China meldete am Samstag (25. Januar) einen Anstieg der Zahl der mit einem neuen Coronavirus infizierten Personen auf 1.287. Laut den weiteren Angaben der Behörden gibt es mittlerweile 41 Todesfällen.

Weiterlesen …