Neue Beiträge
Big Joke – Willkommen zurück in Thailand, du bist verhaftet!

Big Joke – Willkommen zurück in Thailand, du bist verhaftet!

Bangkok. Der neu ernannte  Chef der Einwanderungsbehörde, Generalmajor Surachate Hakparn, besser als „ Big Joke „ bekannt, ließ es sich ...

Weiter lesen

Big Joke schafft sein Ziel und schmeißt bis Ende des Monats 7.000 Ausländer aus dem Land

Big Joke schafft sein Ziel und schmeißt bis Ende des Monats 7.000 Ausländer aus dem Land

Bangkok. Der neue Chef der Einwanderungsbehörde, Generalmajor Surachate Hakparn, besser als „ Big Joke „ bekannt, hat es geschafft, sein ...

Weiter lesen

Thailands berüchtigter Jet Set Mönch jetzt auch wegen der Vergewaltigung eines Kindes verurteilt

Thailands berüchtigter Jet Set Mönch jetzt auch wegen der Vergewaltigung eines Kindes verurteilt

Bangkok. Der 39 Jahre alte Wiraphon Sukphon, Thailands berühmt - berüchtigter " Jet Set Mönch " verdiente seinen suggestiven Namen, ...

Weiter lesen

Mehr als 52.000 Thais haben letztes Jahr ein Schengen Visa beantragt

Mehr als 52.000 Thais haben letztes Jahr ein Schengen Visa beantragt

Bangkok. Insgesamt haben 52.595 Thailänder im Jahr 2017 ein Schengen Visa in den dafür entsprechenden Botschaften in Thailand beantragt. Die ...

Weiter lesen

Thailand befreit bis zum Jahresende 21 Nationen von ihren Einreisegebühren bei der Ankunft

Thailand befreit bis zum Jahresende 21 Nationen von ihren Einreisegebühren bei der Ankunft

Bangkok. Um die fallenden Ankünfte, insbesondere die der chinesischen Touristen abzufangen, plant die thailändische Regierung, die Besucher von 21 Nationen ...

Weiter lesen

Thailand soll sich für dieses und nächstes Jahr auf einen Rückgang der Touristen vorbereiten

Thailand soll sich für dieses und nächstes Jahr auf einen Rückgang der Touristen vorbereiten

Bangkok. Wenn man den vorläufigen Zahlen vom Ministerium für Tourismus und Sport Glauben schenken will, dann begrüßte Thailand vom Januar ...

Weiter lesen

Großes Müll Problem an einem wichtigen touristischen Urlaubsort im Nordosten von Thailand

Großes Müll Problem an einem wichtigen touristischen Urlaubsort im Nordosten von Thailand

Nakhon Ratchasima. Die Bewohner des Bezirks Wang Nam Khiao in der nordöstlichen Provinz Nakhon Ratchasima, einem beliebten Touristenziel, das unter ...

Weiter lesen

Gibt es bald legale Spielcasinos in Pattaya?

Gibt es bald Spielcasinos in Pattaya?

pp Bangkok. Unter Berufung auf das Vorhandensein von boomenden Casinos in den Nachbarländern will nun auch eine kleine Gruppe von Mitgliedern des nationalen Reform Rates die Glücksspiel Betriebe in Thailand zulassen. Dabei steht Pattaya als möglicher Standort für ein Casino an oberster Stelle.

Weiterlesen …

Chinesische Touristen fangen tropische Fische in Plastiktüten

Chinesische Touristen fangen tropische Fische in Plastiktüten

Phuket. Der Direktor für Tourismus und Sport, Herr Santi Pawai besuchte gestern eine der beliebten Inseln rund um Phuket. Dabei sah er mit eigenen Augen, dass eine Gruppe chinesischer Touristen zusammen mit ihrem thailändischen Reiseleiter im Meer tropische Fische mit Plastiktüten einfingen. Direktor Santi Pawai, der auch für Phang Nga zuständig ist, war mit Beamten … Weiterlesen …

Nach dem Reisepass soll Thaksin jetzt auch seinen Rang als Polizei-Offizier verlieren

Nach dem Reisepass soll Thaksin jetzt auch seinen Rang als Polizei-Offizier verlieren

Bangkok. Nachdem das Ministerium für Auswärtige Angelegenheiten dem ehemaligen Ministerpräsidenten Thaksin Chinnawat seine thailändischen Reisepässe widerrufen hat, überlegt die königlich thailändische Polizei ebenfalls, ihm seinen Rang als Polizei-Offizier abzusprechen.

Weiterlesen …

Wegen „schädlicher Interviews“ wurden zwei Reisepässe von Thaksin widerrufen

Wegen „schädlicher Interviews“ wurden zwei Reisepässe von Thaksin widerrufen

Bangkok. Laut einer Erklärung des Ministeriums für Auswärtige Angelegenheiten die gestern veröffentlicht wurde, enthielt das Interview des ehemaligen Ministerpräsident Thaksin Chinnawat mit einer südkoreanischen Medienagentur in der vergangenen Woche “einige Elemente, die die nationale Sicherheit, die Reputation und die Würde von Thailand beschädigen können.”

Weiterlesen …

Chinas Botschafter fordert Bestrafung für die sogenannten „Null-Tarif-Touren“ der Reisebüros

Chinas Botschafter fordert Bestrafung für die sogenannten „Null-Tarif-Touren“ der Reisebüros

Bangkok. Ning Fukui, der chinesische Botschafter in Thailand sagte am Sonntag, dass die zuständigen Stellen in Thailand und in China gegen die Reisebüros vorgehen sollen, die ihre Kunden mit einer „Null-Tarif-Tour“ anlocken und sie dann in Geschäfte karren, in denen sie penetrant angehalten werden, etwas zu kaufen.

Weiterlesen …

Myanmar verbietet während des Sonkran Fest Kondome, Viagra, Anti-Baby-Pillen und die Pille danach

pp Yangon. Laut einem Bericht der Presse in Myanmar hat sich eine Polizeitruppe „Sonderprojekt“ zur Reduzierung von Sexualdelikten über Thingyan (Songkran) in dem Land etwas ganz besonderes einfallen lassen. Während der Feierlichkeiten ist der Verkauf von Viagra, Kondomen, Anti-Baby-Pillen und der „Pille danach“ verboten.

Weiterlesen …

Aus Thailand abgeschobener Deutscher Bettler versucht jetzt sein Glück auf den Philippinen

pp Pattaya/Angeles City. Benjamin Holst erlangte in Thailand zweifelhaften Ruf, nachdem er mit den für ihn gesammelten Spendengeldern lieber die Bars in der Walking Street besuchte, als sich um seine Rückreise nach Deutschland zu kümmern. Jetzt versucht er sein Glück auf den Philippinen.

Weiterlesen …

Hochrangiger japanischer Mafia Boss in Pattaya verhaftet

pp Pattaya. Auf einer Pressekonferenz gab die Polizei die Verhaftung eines hochrangigen Mitglieds eines japanischen Verbrechersyndikats bekannt. Der 32-jährige Mann soll in nur drei Monaten zwischen April und Juni 2014 ältere Menschen in Japan um über 85 Millionen Yen (rund 22 Millionen Baht) betrogen haben.

Weiterlesen …

Zwei Deutschen drohen in Singapur drei bis acht Stockhiebe und Gefängnis

pp Singapur. Am 8. November 2014 brachen zwei deutsche aus Leipzig in Singapur in das U-Bahn Depot „Bishan“ ein. Sie besprühten einen der Waggons mit einem etwa 1,5 Meter hohen Graffiti, das sich fast über die gesamte Länge des Waggons erstreckte. Die ganze Aktion soll keine Stunde gedauert haben.

Weiterlesen …