Neue Beiträge
Millionen von Käfern übernehmen ein Haus in Ratchaburi

Millionen von Käfern übernehmen ein Haus in Ratchaburi

Ratchaburi. Die Bewohner eines Hauses in der Provinz Ratchaburi mussten fliehen, nachdem Millionen von Käfern ihr Haus übernommen hatten. Die ...

Weiter lesen

Das thailändische Bruttoinlandsprodukt hat das langsamste Wachstum seit mehr als vier Jahren

Das thailändische Bruttoinlandsprodukt hat das langsamste Wachstum seit mehr als vier Jahren

Bangkok. Das thailändische Bruttoinlandsprodukt steigt im ersten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 2,8 % und hat damit das langsamste Wachstum ...

Weiter lesen

Die Pheu Thai Partei gibt ihre Nachfrage nach einem Posten für das Amt des Ministerpräsidenten auf

Die Pheu Thai Partei gibt ihre Nachfrage nach einem Posten für das Amt des Ministerpräsidenten auf

Bangkok. In einem letzten Versuch, die Unterstützung der demokratischen und der Bhumjaithai Partei zu gewinnen, um den amtierenden Premierminister Prayuth ...

Weiter lesen

Die Dürre bleibt während des Beginns der Regenzeit weiter bestehen

Die Dürre bleibt während des Beginns der Regenzeit weiter bestehen

Bangkok. Laut den Angaben des Meteorologischen Wetteramtes in Thailand bleibt die derzeitige Dürre auch während des Beginns der Regenzeit weiter ...

Weiter lesen

Die Kosten für den Schulanfang ihrer Kinder bereiten vielen Eltern große Kopfschmerzen

Die Kosten für den Schulanfang ihrer Kinder bereiten vielen Eltern große Kopfschmerzen

Bangkok. In diesem Monat beginnt in Thailand wieder ein neues Schulsemester. Das sorgt bei vielen Eltern für starke Kopfschmerzen, da ...

Weiter lesen

NIDA Poll - Die Mehrheit der Thais würde der Polizei einen Führerschein zeigen …. wenn sie einen hätten

NIDA Poll - Die Mehrheit der Thais würde der Polizei einen Führerschein zeigen …. wenn sie einen hätten

Bangkok. Nachdem Anfang Mai ein hochrangiger Generaldirektor bei einer Verkehrskontrolle seinen Führerschein nicht vorzeigen wollte, erregte die Geschichte in den ...

Weiter lesen

Thailand ist wegen der sich weiter ausbreitenden Schweinepest auf Alarmstufe Rot

Thailand ist wegen der sich weiter ausbreitenden Schweinepest auf Alarmstufe Rot

Bangkok. Thailand, einer der führenden Schweinefleischproduzenten Asiens, ist wegen der drohenden Afrikanischen Schweinepest auf Alarmstufe Rot. Das Königreich bemüht sich ...

Weiter lesen

NIDA Poll – Die Mehrheit der Thais würde der Polizei einen Führerschein zeigen …. wenn sie einen hätten

NIDA Poll - Die Mehrheit der Thais würde der Polizei einen Führerschein zeigen …. wenn sie einen hätten

Bangkok. Nachdem Anfang Mai ein hochrangiger Generaldirektor bei einer Verkehrskontrolle seinen Führerschein nicht vorzeigen wollte, erregte die Geschichte in den Medien und in den sozialen Netzwerken großes Aufsehen.

Weiterlesen …

Ab dem 1. Juli können Autofahrer ihre Lizenz nicht mehr verlängern, wenn sie ihre Verkehrsbußgelder nicht bezahlt haben

Ab dem 1. Juli können Autofahrer ihre Lizenz nicht mehr verlängern, wenn sie ihre Bußgelder nicht bezahlt haben

Bangkok. Autobesitzer und vermutlich auch die Besitzer von Motorrädern können ab dem 1. Juli 2019 ihre Fahrzeugzulassungen oder Lizenzen nicht mehr verlängern, wenn sie ihre von der Polizei verhängten Verkehrsbußgelder nicht gezahlt haben.

Weiterlesen …

Die thailändischen Behörden sind mit Schuld an der Smog Krise im Norden des Landes

Die thailändischen Behörden sind mit Schuld an der Smog Krise im Norden des Landes

Chiang Mai. Naporn Popattanachai, der Direktor des Zentrums für Rohstoff- und Umweltrecht der Universität Thammasart sagte, dass das Versäumnis der Behörden, die diesjährige Smogkrise im Norden zu kontrollieren, auf einen unangemessenen „ Kommando- und Kontrollansatz “ zurückgeführt werden kann.

Weiterlesen …

Polizeistation in Samut Prakan eröffnet einen Drive Thru Service zum Bezahlen von Bußgelder

Polizeistation in Samut Prakan eröffnet einen Drive Thru Service zum Bezahlen von Bußgelder

Samut Prakan. Die Polizeistation Bang Phli in der Provinz Samut Prakan eröffnet einen brandneuen Drive Thru Service für von der Polizei verhängte Bußgelder. Laut den offiziellen Angaben können hier die Autofahrer ohne aussteigen ihre Strafzettel bzw. die Bußgelder innerhalb von nur drei Minuten bezahlen

Weiterlesen …

Hohe Geldstrafen für Van, die älter als 10 Jahre sind und Personen befördern

Hohe Geldstrafen für Van, die älter als 10 Jahre sind und Personen befördern

Bangkok. Das Ministerium für Landtransport (DLT) hat die Betreiber in Fahrer von Passagier Lieferwagen (VAN) gewarnt, dass bei dem Einsatz von Lieferwagen für den Personen Transport, die älter als 10 Jahre sind, eine Geldstrafe von 50.000 – 200.000 Baht fällig wird.

Weiterlesen …

Polizeichef unterstützt einen VIP Beamten anstatt seine eigenen Männer

Polizeichef unterstützt einen VIP Beamten anstatt seine eigenen Männer

Nakhon Si Thammarat. Nachdem bekannt wurde, dass der Superintendent der Polizei des Bezirks Thung Yai, Polizei Oberst Chokdee Ratwattanapong, zwei seiner Männer aus dem Dienst entfernt hatte, weil sie einen angeblich wichtigen VIP Beamten bei einer Verkehrskontrolle angehalten und seinen Führerschein sehen wollten, hat sich die thailändische Online Gemeinde auf den Fall gestürzt.

Weiterlesen …

Prayuth mischt sich in die Angelegenheiten zwischen einem Verkehrspolizisten und einem „Richter“ ein

Prayuth mischt sich in die Angelegenheiten zwischen einem Verkehrspolizisten und einem „Richter“ ein

Nakhon Si Thammarat. Premierminister Prayuth Chan o-cha musste gestern (10. Mai) einschreiten, um einem Verkehrspolizisten in der südthailändischen Provinz Nakhon Si Thammarat zu helfen, der nach einem Streit in der letzten Woche mit einem Fahrer, der behauptete, ein leitender Richter zu sein, abrupt versetzt wurde.

Weiterlesen …

Die Regierung hat ab Januar erhebliche Steuererhöhungen für Motorräder angekündigt

Die Regierung hat ab Januar erhebliche Steuererhöhungen für Motorräder angekündigt

Bangkok. Die thailändische Regierung hat ab Januar nicht nur erhebliche Steuererhöhungen für alle Motorräder angekündigt sondern will gleichzeitig auch für diejenigen, die Gebrauchtwagen nach Thailand Importieren, strengere Grenzen einführen.

Weiterlesen …

Bürger helfen in einem Bus einen verdächtigen Dieb zu schnappen

Bürger helfen in einem Bus einen verdächtigen Dieb zu schnappen

Bangkok. Eine Gruppe von aufmerksamen Bürgern gelang es, in einen Bus einen Dieb zu überführen, der am selben Tag kurz vorher ein Motorrad und ein iPhone 8 gestohlen hatte. Der Dieb hatte sich laut den Aussagen der Fahrgäste sehr merkwürdig und verdächtig verhalten, und war deswegen gleich mehreren Leuten aufgefallen.

Weiterlesen …

Klimawandel und Luftverschmutzung hängen eng miteinander zusammen, sagen Umweltexperten

Klimawandel und Luftverschmutzung hängen eng miteinander zusammen, sagen Umweltexperten

Chiang Mai. Klimawandel und Luftverschmutzung (PM 2,5) hängen miteinander zusammen, sagen Umweltexperten. Sie fordern die Behörden daher auf, gleichzeitig und dringend Maßnahmen zu ergreifen, um diese Probleme anzugehen und um weitere ernsthafte Konsequenzen zu vermeiden.

Weiterlesen …

Landprobleme und schlechtes Management verhindern neue Autobahn Projekte

Landprobleme und schlechtes Management verhindern neue Autobahn Projekte

Bangkok. Die langsame Landenteignung und die schlechte staatliche Verwaltung werden für den langsamen Start von mindestens zwei Autobahn Projekten verantwortlich gemacht, die von der derzeitigen Verwaltung vorangetrieben werden sollen.

Weiterlesen …

Dürre, Luftverschmutzung und noch immer Waldbrände in neun nördlichen Provinzen

Dürre, Luftverschmutzung und noch immer Waldbrände in neun nördlichen Provinzen

Phrae. In neun nördlichen Provinzen sind erneut die Brandherde, die Luftverschmutzung und der Feinstaub (PM 2,5) in der Luft wieder gestiegen. In einem Waldreservat in der Provinz Phrae brach ein Feuer aus, was die Behörden dazu veranlasste, Feuerwehrleute und freiwillige Helfer aus den benachbarten Dörfern in die Region zu schicken, um den Brand unter Kontrolle zu bringen und wieder zu löschen.

Weiterlesen …

Die Versicherungen zahlten nach den 7 gefährlichen Tagen 36,65 Millionen Baht an die Hinterbliebenen

Die Versicherungen zahlten nach den 7 gefährlichen Tagen 36,65 Millionen Baht an die Hinterbliebenen

Bangkok. Die 7 gefährlichen Tage des Songkran 2019 begannen in diesem Jahr am 11. April und dauerten bis zum 17. April. In dieser Zeit wurden bei insgesamt 3.338 Verkehrsunfällen 386 Menschen getötet und 3.442 Personen verletzt. Von den verstorbenen Personen hatten

Weiterlesen …

Japanische Investoren wollen weiter in die Hybridfahrzeugproduktion in Thailand investieren

Japanische Investoren wollen weiter in die Hybridfahrzeugproduktion in Thailand investieren

Bangkok. Die japanische Außenhandelsorganisation (JETRO) bekundet ihr Interesse an Investitionen in die Hybridfahrzeugproduktion im thailändischen Ostwirtschaftskorridor (EEC) und begrüßt dabei die klare Investitionsförderungspolitik der thailändischen Regierung.

Weiterlesen …

TAG 6 – Die Zahl der Unfälle, Verletzten und Toten zu Songkran sind weiter rückläufig

TAG 6 – Die Zahl der Unfälle, Verletzten und Toten sind weiter rückläufig

Bangkok. Die positive Bilanz im Vergleich zu den sieben gefährlichen Tagen im letzten Jahr hält weiter an. Auch am sechsten Tag ging die Zahl der Unfälle, der Verletzten und der Toten im Vergleich zu selben Zeitraum im letzten Jahr zu Songkran weiter zurück.

Weiterlesen …

Weil die Schuldenlast der Haushalte weiter ansteigt, steigen auch die Kreditanfragen

Weil die Schuldenlast der Haushalte weiter ansteigt, steigen auch die Kreditanfragen

Bangkok. Thailändische Finanzexperten gehen davon aus, dass in diesem Jahr die Kreditanfragen weiter ansteigen, da auch die Schuldenlast der Haushalte weiter ansteigt. Es wird erwartet, dass die Kreditanfragen beim „ National Credit Bureau „ ( NCB ) in diesem Jahr ein weiteres Rekordhoch erreichen werden,

Weiterlesen …

TAG 5 – Auch am fünften Tag zu Songkran weniger Unfälle, Verletzte und Tote als im Vorjahr

TAG 5 – Auch am fünften Tag zu Songkran weniger Unfälle, Verletzte und Tote als im Vorjahr

Bangkok. Auch am fünften der sieben gefährlichen Tage zu Songkran wurden weniger Unfälle, weniger Verletzte und weniger Tote als im gleichen Zeitraum des Vorjahres gemeldet. Die strengen und zahlreichen Kontrollpunkte der Polizei zeigen offenbar ihre erste Wirkung

Weiterlesen …