Neue Beiträge
Umfrage – Das Leben in Thailand ist gefährlicher als im letzten Jahr

Umfrage - Die Menschen sind einem höheren Risiko für die persönliche Sicherheit ausgesetzt als noch vor einem Jahr.

BANGKOK. Laut einer Umfrage der Suan Dusit Rajabhat University oder von Suan Dusit Poll sind die Menschen heute einem höheren ...

Weiter lesen

10 Wege damit Thailands Zukunft wieder grün wird

10 Wege damit Thailands Zukunft wieder grün wird

BANGKOK. „Grün“ ist normalerweise nicht das Wort, das einem einfällt, wenn man von Thailand spricht, besonders wenn man durch eine ...

Weiter lesen

Die Top 10 Prognosen für Thailand 2020

Die Top 10 Prognosen für Thailand 2020

BANGKOK. Die Webseite „The Thaiger“  hat die zehn besten Prognosen für Thailand für das kommende Jahr zusammengestellt und lädt Sie ...

Weiter lesen

Die Future Forward Partei könnte schon in dieser Woche aufgelöst werden

Die Future Forward Partei könnte schon in dieser Woche aufgelöst werden

BANGKOK. Der Generalsekretär der Future Forward Partei, Piyabutr Saengkanokkul, räumte ein, dass die Partei schon in dieser Woche aufgelöst werden ...

Weiter lesen

Lehrertag in Thailand – Noch mehr Gewalt an weiblichen Schülern

Lehrertag in Thailand – Noch mehr Gewalt an weiblichen Schülern

BANGKOK. Als am Donnerstag (16. Januar) in Thailand der nationale Lehrertag gefeiert wurde, zeigte ein online gestelltes Video, wie eine ...

Weiter lesen

Seine Majestät der König bittet die Truppen und die Polizei ihre Pflichten zu erfüllen und erforderlichenfalls Opfer zu bringen

Seine Majestät der König bittet die Truppen und die Polizei ihre Pflichten zu erfüllen und erforderlichenfalls Opfer zu bringen

SARABURI. Seine Majestät der König hielt eine Ansprache an 6.812 Soldaten und Polizisten, nachdem sie dem Monarchen während einer großen ...

Weiter lesen

Einem Briten droht Gefängnis und Deportation, weil er gefälschte Uhren verkauft hat

Einem Briten droht Gefängnis und Deportation, weil er gefälschte Uhren verkauft hat

PATTAYA. Einem britischen Mann  droht nach seiner Festnahme durch die  Polizei in Pattaya Gefängnis und Deportation, weil er gefälschte Uhren verkauft hat. Der ...

Weiter lesen

Ab November können Touristen mit einem neuen sechs-Monate-Visum beliebig oft in Thailand Ein- bzw. Ausreisen

Ab November können Touristen mit einem neuen sechs-Monate-Visum beliebig oft in Thailand Ein- bzw. Ausreisen

Bangkok. Am Freitag hat das Ministerium für auswärtige Angelegenheiten bekannt gegeben, dass Touristen ab dem 13. November ein sechs Monate Touristenvisum mit mehrfacher Einreise nach Thailand beantragen können.

Weiterlesen …

Die Armee unterstützt die lokalen Behörden in Pattaya bei der Beseitigung der Hochwasserschäden

Die Armee unterstützt die lokalen Behörden in Pattaya bei der Beseitigung der Hochwasserschäden

Pattaya. Das Hochwasser vom 16. und 17. September hat in Pattaya und in den umliegenden Dörfern zahlreiche Verwüstungen und Schäden angerichtet. Seit Freitag ist die Armee im Einsatz und unterstützt die lokalen Behörden bei den Aufräumarbeiten und bei der Beseitigung der Hochwasserschäden.

Weiterlesen …

Beliebter Phuket Visa-Run Kontrollpunkt in Sadao an der Thai-Malaysischen Grenze nach wie vor geöffnet

Beliebter Phuket Visa-Run Kontrollpunkt in Sadao an der Thai-Malaysischen Grenze nach wie vor geöffnet

Phuket. Nachdem die Einwanderungsbehörden in Sa Kaeo angewiesen wurde, die Kontrollen bei den sogenannten Visa-Run Touristen zu verschärfen und eine erneute Einreise zu verweigern, meldet ein hochrangiger Offizier der Einwanderungsbehörde in Sadao,

Weiterlesen …

Einwanderungsbehörde verbietet Ausländern den „Visa-Run“

Einwanderungsbehörde verbietet Ausländern den „Visa-Run“

Sa Kaeo. Ab sofort ist die Einwanderungsbehörde an den Landesgrenzen angewiesen, Ausländern, die mit einem sogenannten „Visa-Run“ das Land nur kurz über einen Grenzübergang verlassen, um dann ihren Aufenthalt für weitere 15- 30 Tage verlängern, den erneuten Einreisestempel zu verweigern.

Weiterlesen …

Mehr als 50 Einwanderungsbehörden in Thailand werden wegen Korruption untersucht

Mehr als 50 Einwanderungsbüros in Thailand werden wegen Korruption untersucht

Bangkok. Aufgeschreckt durch das Bombenattentat in Bangkok, dass nach der Meinung einiger hoher Offiziere nur durch die korrupten Einwanderungsbehörden möglich war

Weiterlesen …

Premierminister Prayuth Chan-ocha geht gegen die korrupten Einwanderungsbehörden vor

Der Nationale Polizeichef General Somyot Poompunmuang

Bangkok. Informierte Quellen sagen, dass Polizeigeneral Somyot Poompunmuang am Mittwoch einen dringenden Bericht an Premierminister Prayuth und seinen Stellvertreter Prawit Wongsuwan geschickt habe.

Weiterlesen …

Polizeiliche Ermittlungen in Bangkok durch Korruption, Brutalität und politischen Einfluss behindert

Polizeiliche Ermittlungen in Bangkok durch Korruption, Brutalität und politischen Einfluss behindert

Bangkok. Die Kritik an den schleppenden Untersuchungen zum Bombenanschlag in Bangkok werden in der nationalen und der internationalen Presse immer deutlicher und lauter. Der Glaube an die Polizei und ihre Arbeit in Thailand war noch nie so tief, wie zurzeit.

Weiterlesen …

15 der 20 Kameras rund um den Tatort an der Ratchaprasong Kreuzung waren defekt

15 der 20 Kameras rund um den Tatort an der Ratchaprasong Kreuzung waren defekt

Bangkok. Am Montag erklärte der nationale Polizeichef Somyot Poompunmuang auf einer Pressekonferenz, dass die meisten der Überwachungskameras an der Ratchaprasong Kreuzung auf dem Fluchtweg des Attentäters defekt waren.

Weiterlesen …

Polizei kennt angeblich den Namen des Bombenleger von Bangkok

Polizei kennt angeblich den Namen des Bombenlegers von Bangkok

Bangkok. Die thailändischen Behörden haben bekanntgegeben, dass sie den mutmaßlichen gesuchten Bombenleger, der auf vielen Videos zu sehen ist, identifiziert haben. Laut ihren Angaben handelt es sich dabei um Mohamad Museyin. Über die Nationalität des Mannes wurde bisher nichts bekannt gegeben. Mittlerweile wurde die Belohnung für Informationen die zur Ergreifung des Täters führen auf elf … Weiterlesen …

Anonyme Person erhöht die Belohnung auf die Bombenattentäter auf elf Millionen Baht

Anonyme Person erhöht die Belohnung auf die Bombenattentäter auf elf Millionen Baht

Bangkok. Am Freitag hatte Thaksins jüngster Sohn Panthongtae ‚Oak‘ Chinnawat auf seiner Facebook Seite angekündigt, dass er mit seinem Vater Thaksin gesprochen habe und die Belohnung für Informationen die zur Festnahme der Bombenattentäter führen um weitere sieben Millionen Baht erhöht.

Weiterlesen …

„ Facebook Prophet“ hat die Bombenwarnung nicht selber verfasst

„Facebook Prophet“ hat die Bombenwarnung nicht selber verfasst

Bangkok. Nur vier Tage vor dem grausamen Bombenanschlag in Bangkok hatte der 36 Jahre alte Khun Pongpob Boonsaree auf seinem Facebook Account davor gewarnt, dass in Bangkok etwas Schlimmes passieren könnte. Leider hat der Mann Recht behalten.

Weiterlesen …

Aktuelle und Landesspezifische Sicherheitshinweise des auswärtigen Amt für Thailand

Aktuelle und Landesspezifische Sicherheitshinweise des auswärtigen Amt für Thailand

Bangkok. Am Abend des 17. August 2015 kam es in Bangkok an der auch bei Touristen beliebten Rajaprasong Kreuzung, nahe des sogenannten Erawan Shrine, zu einer Explosion. Es gab mehrere Todesopfer und Verletzte. Die Hintergründe sind noch unklar. Am 18. August kam es zu einer weiteren Explosion an der Thaksin Bridge in Bangkok und an … Weiterlesen …

Mitteilung der deutschen Botschaft zum Bombenanschlag in Thailand

Mitteilung der deutschen Botschaft zum Bombenanschlag in Thailand

Bangkok. Stellungnahme der deutschen Botschaft zum Bombenanschlag in Bangkok.

WICHTIGER HINWEIS:

Am Abend des 17. August 2015 kam es in Bangkok an der auch bei Touristen beliebten Rajaprasong Kreuzung, nahe des sogenannten Erawan Shrine, zu einer Explosion. Es gab mehrere Todesopfer und Verletzte.

Weiterlesen …

Hotelbetreiber in Pattaya führt die Behörden seit Jahren an der Nase herum

Pattaya. Seit mehr als zwei Jahren sollen drei Gebäude des zum Teil illegal erbauten Boutique Hotel in der Soi VC in Süd Pattaya abgerissen werden. Offenbar sind die Behörden und die zuständigen Beamten in Pattaya trotz zahlreicher Aktionen nicht in der Lage,

Weiterlesen …