Neue Beiträge
Die Wahlkommission hat 35 Unterausschüsse eingerichtet, die Wahlbetrug verhindern sollen

Die Wahlkommission hat 35 Unterausschüsse eingerichtet, die Wahlbetrug verhindern sollen

Bangkok. Die Wahlkommission ( EC ) hat noch kurz vor Beginn der Wahlen am Sonntag ( 24. März ) 35 ...

Weiter lesen

Prayuth nimmt zum ersten Mal an einer Kundgebung teil

Prayuth nimmt zum ersten Mal an einer Kundgebung teil

Bangkok. Der Chef der Junta, General Prayuth Chan o-cha, trat am Freitag zum ersten Mal für die Phalang Pracharath Partei ...

Weiter lesen

Unwetterwarnungen vor weiteren Sommerstürmen für die nächsten Tage

Unwetterwarnungen vor weiteren Sommerstürmen für die nächsten Tage

Bangkok. Das thailändische Meteorologische Wetteramt warnt von Morgen Samstag den 23. März bis einschließlich Mittwoch den 27. März vor schweren ...

Weiter lesen

Polizei diskutiert über härtere Strafen im Straßenverkehr

Bangkok. Die Verkehrspolizei diskutiert zusammen mit den anderen für den Straßenverkehr zuständigen Behörden über Änderungen der Strafen für Alkoholfahrer und ...

Weiter lesen

Nur wenige Parteien beschäftigen sich mit der Außenpolitik Thailands

Nur wenige Parteien beschäftigen sich mit der Außenpolitik Thailands

Bangkok. Nur wenige der politischen Parteien die am Sonntag ( 24. März ) am Wahlkampf teilnehmen, haben bisher das Thema ...

Weiter lesen

Experten warnen dieses Jahr vor Dürren und Wassermangel

Experten warnen dieses Jahr vor Dürren und Wassermangel

Bangkok. Basierend auf den aktuellen Wasservorräten und Wettervorhersagen warnen Experten davor, dass die meisten Bürger Thailands dieses Jahr mit Dürren ...

Weiter lesen

Die Wähler sollen sich am Sonntag auf einen möglichen Hitzeschlag vorbereiten

Die Wähler sollen sich am Sonntag auf einen möglichen Hitzeschlag vorbereiten

Bangkok. Die Generaldirektorin des Gesundheitsministeriums, Frau Dr. Panpimol Wipulakorn, warnt am kommenden Sonntag vor einem Hitzeschlag und hat den Wählern ...

Weiter lesen

Wenn nötig kann die Belagerung des Dhammakaya Tempel bis zu einem Jahr oder länger dauern

Wenn nötig kann die Belagerung des Dhammakaya Tempel bis zu einem Jahr oder länger dauern

Pathum Thani. Der stellvertretende Ministerpräsident Prawit Wongsuwon hat darauf bestanden, dass der Abschnitt 44 nicht aufgehoben wird, bis die Beamten eine gründliche Suche in dem gesamten Komplex des Dhammakaya Tempel durchgeführt haben, egal wie lange es dauert.

Weiterlesen …

Thailand wird keine ausländischen Touristen durch SIM-Karten verfolgen

Thailand wird keine ausländischen Touristen durch SIM-Karten verfolgen

Bangkok. Die nationale Telekommunikationsbehörde (National Broadcasting and Telecommunications Commision) hat ihren umstrittenen Plan verschrottet, der von ausländischen Touristen verlangen sollte, eine spezielle SIM-Karte zu benutzen, die es den Behörden ermöglichen würde, ihren Aufenthaltsort leicht zu überwachen.

Weiterlesen …

Dhammakaya Tempel verbietet drei Fernsehsendern den Zutritt auf ihr Gelände

Dhammakaya Tempel verbietet drei Fernsehsendern den Zutritt auf ihr Gelände

Pathum Thani. Nachdem im Internet und in den Medien zahlreiche Videos über die Situation im Dhammakaya Tempel veröffentlicht wurde, hat das Management des Tempels drei Fernsehsendern und ihren Nachrichtensprechern den Zugang zu ihrem Tempel bzw. auf das Tempelgelände verboten.

Weiterlesen …

Maskierte Dhammakaya Mönche greifen Journalisten und Beamte des DSI an

Maskierte Dhammakaya Mönche greifen Journalisten und Beamte des DSI an

Pathum Thani. Polizeibeamte, Beamte des Department of Special Investigation (DSI) und Militär sind noch immer auf der Suche nach dem ehemaligen Abt des Dhammakaya Tempels, Phra Dhammachayo. Allerdings war ihre Suche trotz aller Bemühungen bisher umsonst.

Weiterlesen …

Russische Touristin wegen dem Füttern von Fischen verhaftet

Russische Touristin wegen dem Füttern von Fischen vor Ko Racha verhaftet

Ko Racha. Am Sonntag Nachmittag verhaftete die Polizei auf der südlich von Phuket gelegenen Insel Racha eine russische Touristin, die vor der Insel die Fische gefüttert hatte. Die Frau wurde gegen eine Kaution in Höhe von 100.000 Baht wieder freigelassen. Sie darf allerdings Thailand bis zu ihrem Gerichtsprozess nicht verlassen.

Weiterlesen …

Dhammakaya Mönche widersetzen sich den Anordnungen der Behörden

Dhammakaya Mönche widersetzen sich den Anordnungen der Behörden

Pathum Thani. Am Sonntagnachmittag kam es zu weiteren Auseinandersetzungen mit den Mönchen und Anhängern der Polizei, nachdem das Department of Special Investigation (DSI) angekündigt hatte, dass alle nicht ansässigen Mönche und Anhänger des Dhammakaya Tempel bis 15 Uhr das Tempelgelände zu verlassen haben.

Weiterlesen …

DSI fordert alle nichtansässigen Menschen und Mönche bis 15 Uhr zum Verlassen des Dhammakaya Tempel auf

DSI fordert alle nichtansässigen Menschen und Mönche bis 15 Uhr zum Verlassen des Dhammakaya Tempel auf

Pathum Thani. Das Department of Special Investigation (DSI) hat alle Mönche und Menschen, die nicht Einwohner von Wat Phra Dhammakaya sind aufgefordert, den Tempel zu verlassen. Sollten sich die Personen nicht an diese Anordnung des DSI halten,

Weiterlesen …

Laut dem Chef der Anti-Korruptions-Behörde ist Phuket die korrupteste Provinz in ganz Thailand

Laut dem Chef der Anti-Korruptions-Behörde ist Phuket die korrupteste Provinz in ganz Thailand

Phuket. Dass, was für viele Einheimische und Ausländische Besucher auf Phuket schon lange kein Geheimnis mehr ist, wurde jetzt von dem Chef der Anti-Korruptionsbehörde, Dr. Mana Nimitmongkol, in einem Kommentar auf seiner Facebook Seite bestätigt.

Weiterlesen …

Hunderte Polizeibeamte blockieren erneut den Wat Dhammakaya

Hunderte Polizeibeamte blockieren erneut den Wat Dhammakaya

Pathum Thani. Bereits im Morgenrauen hatten sich rund 2.000 Beamte der Polizei und des DSI zusammen mit Soldaten der Armee rund um den umstrittenen Dhammakaya Tempel im Bezirk Khlong Luang versammelt und die zahlreichen Eingänge zu dem Tempelgelände blockiert.

Weiterlesen …

Rund 2.000 Polizei und DSI Beamte haben den Wat Dhammakaya umstellt

Rund 2.000 Polizei und DSI Beamte haben den Wat Dhammakaya umstellt

Pathum Thani. Am frühen Donnerstagmorgen haben rund 2.000 Beamte der Polizei und des DSI den seit langem umstrittenen Wat Dhammakaya in der Provinz Pathum Thani umstellt und abgeriegelt. Die Belagerung des Tempels wurde angeordnet, nachdem Ministerpräsident Prayuth Chan-o-cha am späten Mittwochabend offiziell eine Exekutivverfügung erlassen hatte. Ministerpräsident Prayuth Chan-o-cha hat sich dabei auf seine besonderen … Weiterlesen …