Neue Beiträge
Auch zwei Monate nach dem Bullenhai Angriff vor Hua Hin gibt es noch immer kein Sicherheitsnetz.

Auch zwei Monate nach dem Bullenhai Angriff vor Hua Hin gibt es noch immer kein Sicherheitsnetz.

Hua Hin. Am 15.April wurde ein norwegischer Tourist vor dem Strand von Sai Noi von einem Bullenhai angegriffen verletzt. Der ...

Weiter lesen

Rettungsschwimmer an den Stränden von Phuket warnen vor der portugiesischen Man of War Qualle

Rettungsschwimmer an den Stränden von Phuket warnen vor der portugiesischen Man of War Qualle

Phuket. Der Rettungsdienst und die Rettungsschwimmer auf Phuket haben heute eine Warnung für drei der Strände an der Westküste herausgegeben, ...

Weiter lesen

Vier Dörfer Im Sturmgebiet Phangnga zu Katastrophengebieten erklärt

Vier Dörfer Im Sturmgebiet Phangnga zu Katastrophengebieten erklärt

Phangnga. Am Wochenende hat das Meteorologische Wetteramt bereits vor starken Winden und hohen Wellen in der Andamanensee und dem oberen ...

Weiter lesen

Experten läuten wegen der fortschreitenden Küstenerosion die Alarmglocken

Experten läuten wegen der fortschreitenden Küstenerosion die Alarmglocken

Bangkok. Die für die Küstenerosion zuständigen Experten läuten die Alarmglocken, da laut ihren Angaben jedes Jahr fünf Meter Land entlang ...

Weiter lesen

Werden Beamte die für den NCPO arbeiten schneller befördert?

Werden Beamte die für den NCPO arbeiten schneller befördert?

Bangkok. Der Premierminister Prayuth Chan o-cha hat Berichte heruntergespielt, wonach Beamte und Staatsbeamte, die sich für die Unterstützung des Nationalen ...

Weiter lesen

Big Joke droht Tuk Tuk Fahrern mit dem Verlust ihrer Lizenz wenn sie nicht aufhören das Image des Landes zu schädigen

Big Joke droht Tuk Tuk Fahrern mit dem Verlust ihrer Lizenz wenn sie nicht aufhören das Image des Landes zu schädigen

Bangkok. Der stellvertretende Kommissar der Touristenpolizei Polizei General Major Surachet Hakpal, der in Thailand besser als Big Joke bekannt ist, ...

Weiter lesen

Thailänderin nach schwerer Sturzflut in Ranong vermisst

Thailänderin nach schwerer Sturzflut in Ranong vermisst

Ranong. Die angekündigten Unwetter im Süden haben in der Nacht zum Samstag in der Provinz Ranong für eine schwere Sturzflut ...

Weiter lesen

Gesundheitsministerium warnt vor steigenden Aidserkrankungen – mehr als eine Million Thais haben sich mit dem HIV-Virus infiziert

Auf einer Tagung in Chiang Mai berichtete Gesundheitsminister Wittaya, daß mehr als eine Million Bürger mit Aids infiziert seien. Rund ein Viertel der betroffenen Personen sind im Alter zwischen 30 und 34 Jahren.

Weiterlesen …

Hitler T-Shirts und Cartoons finden in Bangkok reißenden Absatz

Laut einem Bericht der Webseite von CNN International schließen sich in Bangkok immer mehr Geschäfte dem jugendlichen Nazi-Trend an und verkaufen alles, was sich auch nur ansatzweise vermarkten läßt. Das fängt bei den beliebten T-Shirts an, die bereits für 200 – 370 Baht über den Ladentisch wandern, und geht über Flaggen, Aufkleber, Wimpel und Poster weiter.

Weiterlesen …

Falscher Bombenalarm in Naklua sorgt für die Evakuierung einer Schule

Wie die Medien melden, reagierte der Direktor der Schule sofort und ließ das gesamte Gelände räumen. Bombenspezialisten rückten mit ihren Sprengstoffhunden an und durchkämmten das gesamte Schulgebäude. Selbst nach mehreren Stunden konnten sie jedoch keine Bombe entdecken und gaben schließlich Entwarnung.

Weiterlesen …

Dorfbewohner überraschen Mönch beim Sex

Laut Presseberichten soll in dem Dorf des wohlhabenden Mönches schon seit längerem die Gerüchteküche gekocht haben, daß der Mann sexuellen Kontakt mit Frauen haben soll. Der Mönch ist in seiner Provinz als Prediger bekannt und soll bereits viele Jünger um sich geschart haben.

Weiterlesen …

Seuchenschutzzentrum verteilt zum Valentinstag 60 Millionen kostenlose Kondome

Laut Pornthep soll die Kampagne rund 67 Millionen Baht verschlingen und die bekannten Risikogruppen auf das brisante Thema „Safer Sex“ aufmerksam machen. Auch bekannte Gesundheitsorganisationen, wie die „Aids Access Foundation“, wiesen darauf hin, daß es besser sei, Präventivmaßnahmen zu finanzieren, anstatt sich auf die Spenden von anderen Organisationen zu verlassen.

Weiterlesen …

Happy Valentinstag – Polizei fordert Ausgangssperre für Jugendliche unter 18 Jahren

Wie der Sprecher sagte, sei der nationale Polizeichef über die Umfrage bei den Jugendlichen sehr besorgt und befürchte, daß viele Minderjährige diesen Tag nutzen könnten und zum ersten Male mit Drogen oder sexuellen Handlungen in Kontakt kommen könnten.

Weiterlesen …

15-jähriger Berufsschüler zu Tode getreten

Laut Angaben der Eltern wurden nicht nur ihr Sohn, sondern auch andere Neuankömmlinge in der Schule von den älteren Semestern der Berufsschule zu einem brutalen Aufnahmeritual gezwungen. Das offiziell unter dem Namen „Rup Nong“ bekannte und an allen Schulen wegen seiner Brutalität verbotene unmenschliche Ritual kostete den jungen Mann das Leben.

Weiterlesen …

Thailand will 2,1 Milliarden Baht in Tablet-PCs investieren

Laut der chinesischen Presse will die thailändische Regierung rund 900.000 Tablet-PCs für ihre Schüler bestellen. Die Behörden sollen bereits drei Hersteller in die engere Wahl gezogen haben. Dazu gehören: Huawei, Lenovo und ZTE.

Weiterlesen …

Thailand begrüßt die Zensur auf Twitter

Nachdem das soziale Netzwerk Twitter bekanntgegeben hatte, in Zukunft die eigene Webseite besser zu kontrollieren und im Zweifelsfall auch zu zensieren, begrüßte der Generalsekretär der ICT die Entscheidung und sagte, man werde in Zukunft eng mit Twitter zusammenarbeiten und darauf achten, daß keine Tweets mehr auftauchen, die nach thailändischem Recht ungesetzlich sind.

Weiterlesen …

Heiliger Talisman läßt Kugeln abprallen

Polizei und Rettungskräfte machten sich nach dem Notruf sofort auf den Weg zu einer Baustelle am Rawana Hotel. Als sie gegen 6.00 Uhr in der Früh am Tatort eintrafen, schien dort aber alles seinen gewohnten friedlichen Gang zu nehmen. Wenig später meldete sich bei den Beamten ein betrunkener Arbeiter und behauptete, daß man dreimal auf ihn geschossen hätte.

Weiterlesen …

Premierministerin Yinglak hat nicht vor, das umstrittene Gesetz zur Majestätsbeleidigung zu ändern

Seit Beginn der Diskussionen um den Strafrechtsparagraphen 112 äußerte sich die Premierministerin erstmals zu diesem in Thailand heiklen Thema. Sie sagte, daß sie sich nicht in die Belange der Monarchie einmischen werde. Vielmehr sei es ihre Aufgabe, die Monarchie zu schützen.

Weiterlesen …