Neue Beiträge
TAT macht den hohen Baht und den Mangel an Europäern für den Rückgang des Tourismus verantwortlich

TAT macht den hohen Baht und den Mangel an Europäern für den Rückgang des Tourismus verantwortlich

Bangkok. Der Leiter der thailändischen Tourismusbehörde hat den hohen Wert des thailändischen Baht für die schlechter als erwarteten Touristenzahlen im ...

Weiter lesen

Merkwürdige Kehrtwende – Prawit ernennt Big Joke zum Ausschuss für Polizeiregeln

Merkwürdige Kehrtwende – Prawit ernennt Big Joke zum Ausschuss für Polizeiregeln

Bangkok. Nur wenige Tage nachdem der stellvertretende Ministerpräsident und Verteidigungsminister General Prawit Wongsuwan sagte, dass die Tage von Big Joke ...

Weiter lesen

Die neue Regierung soll bis Mitte Juli fertig sein, versichert General Prayuth

Die neue Regierung soll bis Mitte Juli fertig sein, versichert General Prayuth

Bangkok. Trotz aller Spekulationen und Besorgnisse über die Verzögerung zur Bildung der neuen Regierung versprach General Prayuth Chan o-cha gestern ...

Weiter lesen

Weitere Sicherheitsinformationen für alle thailändischen Flughäfen über mitgeführte Flüssigkeiten und Gegenstände

Weitere Sicherheitsinformationen für alle thailändischen Flughäfen der AOT über mitgeführte Flüssigkeiten und Gegenstände

Bangkok. Die Airports of Thailand „ AOT „ hat neue Richtlinien für Passagiere und Flugpersonal, die auf jedem Flug von ...

Weiter lesen

Thailand erwartet in diesem Jahr rund 40,06 Millionen ausländische Besucher

Thailand erwartet in diesem Jahr rund 40,06 Millionen ausländische Besucher

Bangkok. Der „ Tourism Council of Thailand „ erwartet in diesem Jahr rund 40,06 Millionen ausländische Besucher. Das bedeutet erneut ...

Weiter lesen

Verzögert Prayuth absichtlich die Aufstellung des neuen Kabinetts?

Verzögert Prayuth absichtlich die Aufstellung des neuen Kabinetts?

Bangkok. In einem Post auf seiner Facebook Seite fragte der Anti-Junta Politiker Chaturon Chaisang am Montag, ob General Prayuth Chan ...

Weiter lesen

Bis Donnerstag zunehmende Regenprognose für den größten Teil des Landes

Bis Donnerstag zunehmende Regenprognose für den größten Teil des Landes

Bangkok. Das Meteorologische Wetteramt Thailand hat heute Morgen (25. Juni) um 5 Uhr ihre 7. Wetterwarnung und damit auch bis ...

Weiter lesen

Die ehemalige Premierministerin Yinglak Chinnawat bittet die NCPO, den Menschen ihre Macht zurück zu geben

Die ehemalige Premierministerin Yinglak Chinnawat bittet die NCPO, den Menschen ihre Macht zurück zu geben

Bangkok. Vor genau zwei Jahren, am 22. Mai 2014 hatte der Nationale Rat für Frieden und Ordnung (NCPO) die Verwaltung des Landes übernommen. Die damalige Premierministerin Yinglak Chinnawat wurde ihres Amtes enthoben und das Militär übernahm die Macht in Thailand.

Weiterlesen …

Thailändische Behörden streiten die Misshandlung und Folterung der mutmaßlichen Bombenleger von Bangkok ab

Thailändische Behörden streiten die Misshandlung und Folterung der mutmaßlichen Bombenleger von Bangkok ab

Bangkok. Am 17. Mai hatte einer den beiden ethnischen Uiguren Muslime aus China, die für den Bombenanschlag in Bangkok verantwortlich gemacht werden, vor den Medien am Militärgericht in Bangkok ausgesagt, dass er von den thailändischen Behörden im Gefängnis gefoltert wurde.

Weiterlesen …

Fußgänger entgehen nur knapp einem Unfall an einem Übergang mit Zebrastreifen

Fußgänger entgehen nur knapp einem Unfall an einem Übergang mit Zebrastreifen

Samut Prakan. Als Fußgänger in Thailand eine Straße zu überqueren, ist meistens trotz eingezeichneten Zebrastreifen nicht immer einfach und ungefährlich. Selbst wenn die Fahrer vor dem Zebrastreifen abbremsen, heißt das nicht, dass sie auch wirklich sicher die Straße überqueren können.

Weiterlesen …

Polizei und Soldaten führen Razzien in den Wohnungen von hochrangigen Phuea Thai Politikern durch

Polizei und Soldaten führen Razzien in den Wohnungen von hochrangigen Phuea Thai Politikern

Bangkok. Polizei und Militär führten am Donnerstag an 13 verschiedenen Standorten gemeinsame Razzien durch. Unter anderem wurden dabei auch die Wohnungen von zwei hochrangigen Politikern der Phuea Thai Partei in Samut Prakan durchsucht.

Weiterlesen …

Facebook streitet jegliche Weitergabe von Daten an die thailändische Militärjunta ab

Facebook streite jegliche Weitergabe von Daten an die thailändische Militärjunta ab

Bangkok. Nach einer Woche der panischen Spekulationen von vielen Nutzern in Thailand, dass der soziale Medien-Riese Facebook alle Kontodaten seiner User an das Militärregime weitergegeben habe, erklärte Sunai Phasuk, ein Forscher der Human Rights Watch Gruppe Thailand am Dienstag,

Weiterlesen …

Red Bull „Söhnchen“ soll sich vier Jahre nach seinem Unfall bei der Staatsanwaltschaft melden

Bangkok. Der Milliardär, Ferrarifahrer und Red Bull Erbe, Vorayudh „Boss“ Yoovidhaya hatte 2012 bei einem Hochgeschwindigkeitsunfall mitten in Bangkok einen Polizeibeamten mit seinem Ferrari gerammt und getötet.

Weiterlesen …

Facebook beginnt mit der Blockade von Webseiten in Thailand

Facebook beginnt mit der Blockade von Webseiten in Thailand

Bangkok. Seit diesem Donnerstag blockiert Facebook innerhalb von Thailand bestimmte Facebook Seiten, die gegen die nationalen Gesetze verstoßen und nach Ansicht der Regierung einen „unangemessenen“ Inhalt verbreiten.

Weiterlesen …

Die Medien bedrängen Premierminister Prayuth, seine Maulkorbgesetze auf den Müll zu werfen

Die Medien bedrängen Premierminister Prayuth, seine Maulkorbgesetze auf den Müll zu werfen

Bangkok. Der Präsident der Thai Journalists Association (TJA) Wanchai Wongmeechai führte zahlreiche Vertreter der Medienorganisationen und der Thai Broadcast Journalists Association(TBJA) am Dienstag, dem Welttag der Pressefreiheit zum Regierungshaus.

Weiterlesen …

Online Chat und soziale Netzwerke wie Facebook sind in Thailand nicht mehr sicher

Online Chat und soziale Netzwerke sind in Thailand nicht mehr sicher

Bangkok. So ziemlich alles, was im Internet geschrieben wird, kann von den Behörden (wenn sie es wollen), überwacht und zensiert werden. Dazu gehören nicht nur die Netzwerke wie Facebook oder YouTube.

Weiterlesen …

Das Militär verhaftet neun Aktivisten wegen Aufwiegelung und Computerkriminalität

Das Militär verhaftet neun Aktivisten wegen Aufwiegelung und Computerkriminalität

Bangkok. Am Samstag teilte die Polizei mit, dass neun Aktivisten verhaftet wurden. Die Personen sollen auf Facebook kritische Kommentare gegen die thailändische Junta und gegen den vom Militär gestützten Verfassungsentwurf gepostet haben.

Weiterlesen …

Neues Gesetz zur Computer-Kriminalität verschafft dem Militär mehr Kontrolle über die Inhalte

Neues Gesetz zur Computer-Kriminalität verschafft dem Militär mehr Kontrolle über die Inhalte

Bangkok. Die nationale gesetzgebende Versammlung hat am Donnerstag einem neuen Gesetz gegen die Computer-Kriminalität zugestimmt. Kritiker befürchten allerdings, dass dadurch die Regierungsbefugnisse erweitert wurden

Weiterlesen …

Thailändisches Militär verhaftet zehn Personen einer Facebook Gruppe wegen „störender“ Nachrichten

Thailändisches Militär verhaftet zehn Personen einer Facebook Gruppe wegen „störender“ Nachrichten

Bangkok. Laut den Rechtsanwälten für Menschenrechte wurden am Mittwoch in den frühen Morgenstunden zehn Personen durch das Militär verhaftet und entführt. Das Militär wirft den zehn Personen vor, dass sie auf ihrer Gruppenseite bei Facebook störende Nachrichten gepostet und verbreitet haben sollen.

Weiterlesen …

Überlegen sie zweimal, bevor sie in Thailand ihre Meinung zum Verfassungsentwurf äußern

Überlegen sie zweimal, bevor sie in Thailand ihre Meinung äußern

 

Bangkok. Am Freitag wurde in der Königlichen Gazette ein neues Gesetz veröffentlicht, dass jede Meinungsäußerung gegen den neuen Verfassungsentwurf verbietet. Bei Zuwiderhandlung droht den Personen eine Gefängnisstrafe von bis zu 10 Jahren. Das Gesetz ist damit ab sofort gültig.

Weiterlesen …

Die Vereinten Nationen sind mit der Macht des thailändischen Militärs nicht einverstanden

Die Vereinten Nationen sind mit der Macht des thailändischen Militärs nicht einverstanden

Bangkok. Am 22. April erklärte ein Sprecher der Vereinten Nationen, dass Thailands Militärregierung die Macht seiner Soldaten einschränken sollte. Die Armee sollte sich nicht um die Politik und um die Strafverfolgung kümmern. Stattdessen sollte sie dafür sorgen,

Weiterlesen …