Neue Beiträge
Einem Briten droht Gefängnis und Deportation, weil er gefälschte Uhren verkauft hat

Einem Briten droht Gefängnis und Deportation, weil er gefälschte Uhren verkauft hat

PATTAYA. Einem britischen Mann  droht nach seiner Festnahme durch die  Polizei in Pattaya Gefängnis und Deportation, weil er gefälschte Uhren verkauft hat. Der ...

Weiter lesen

In 37 Bereichen überschreiten die PM 2,5 Staubpartikel die sicheren Werte

In 37 Bereichen überschreiten die PM 2,5 Staubpartikel die sicheren Werte

BANGKOK. Bangkok und die nahe gelegenen Provinzen blieben mit Smog bedeckt, und am Samstagmorgen überschritten die PM 2,5 Staubpartikel an ...

Weiter lesen

Das salzige Brackwasser bedroht einen Teil der Flora auf dem Gelände des Regierungsgebäudes

Das salzige Brackwasser bedroht einen Teil der Flora auf dem Gelände des Regierungsgebäudes

BANGKOK. Das salzige Brackwasser, das durch das Eindringen von Meerwasser in den Fluss Chao Phraya verursacht wurde, bedroht bereits einen ...

Weiter lesen

Die TAT wirbt verstärkt um die Touristen aus den mittel- und osteuropäischen Ländern

Die TAT wirbt verstärkt um die Touristen aus den mittel- und osteuropäischen Ländern

TSCHECHISCHE REPUBLIK. Die thailändische Tourismusbehörde (TAT) hat ihre Vermarktung in den mittel- und osteuropäischen Ländern mit einer Partnerland Sponsorenpräsenz auf ...

Weiter lesen

Thailand will mehr in Frankreich investieren

Thailand will mehr in Frankreich investieren

BANGKOK / PARIS. Der französische Botschafter in Thailand, Herr Jacques Lapouge erklärte in einem exklusiven Interview mit The Nation, dass ...

Weiter lesen

Die Weltbank schlägt Alarm bei der Betrachtung des BIP von Thailand

Die Weltbank schlägt Alarm bei der Betrachtung des BIP von Thailand

BANGKOK. Die Weltbank hat davor gewarnt, dass das durchschnittliche jährliche Wirtschaftswachstum in Thailand unter 3 % bleiben wird, wenn das ...

Weiter lesen

Dramatisches Video zeigt High Speed Aufprall bei dem acht britische Touristen auf dem Weg nach Pattaya verletzt wurden

Dramatisches Video zeigt High Speed Aufprall bei dem acht britische Touristen auf dem Weg nach Pattaya verletzt wurden

PATTAYA. Ein dramatisches Video zeigt einen High Speed Aufprall mit einem Mini Van, bei dem acht britische Touristen auf dem ...

Weiter lesen

Finne wegen mutmaßlicher Bombendrohung am Flughafen Suvarnabhumi festgenommen

Finne wegen mutmaßlicher Bombendrohung am Flughafen Suvarnabhumi festgenommen

BANGKOK. Am Mittwoch den 1. Januar 2020 wurde auf dem internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok von der Polizei und den Beamten der Einwanderungsbehörde ein finnischer Staatsbürger festgenommen. Wie die Polizei am Freitag den 3. Januar bekannt gab, soll der 63 Jahre alte Mann telefonisch mit einer Bombe gedroht haben.

Weiterlesen …

Tag 7 der sieben gefährlichen Tage – 45 Tote, 359 Verletzte, bei 354 Unfällen

Tag 7 der sieben gefährlichen Tage – 45 Tote, 359 Verletzte, bei 354 Unfällen

BANGKOK. Am letzten und siebten der sogenannten sieben gefährlichen Tage wurden am Donnerstag den 2. Januar 2020 während der Neujahrsferien von den zuständigen Behörden insgesamt 354 Unfälle auf Thailands Straßen gemeldet. Dabei kamen 45 Menschen ums Leben.

Weiterlesen …

Die Unruhe über die Rolle der Armee in der Politik könnte eskalieren, schreibt die Bangkok Post

Die Unruhe über die Rolle der Armee in der Politik könnte eskalieren, schreibt die Bangkok Post

BANGKOK. Die Armee hat seine Soldaten angewiesen, auf mögliche gewalttätige Zwischenfälle aufmerksam zu bleiben, da die Unzufriedenheit mit ihrer angeblichen Rolle in der Politik in diesem Jahr wahrscheinlich unvermindert weiter anhalten wird.

Weiterlesen …

Tag 6 der sieben gefährlichen Tage – 55 Tote, 577 Verletzte, bei 547 Unfällen

Tag 6 der sieben gefährlichen Tage – 55 Tote, 577 Verletzte, bei 547 Unfällen

BANGKOK. Am sechsten und vorletzten Tag der sogenannten sieben gefährlichen Tage wurden am Mittwoch den 1. Januar 2020, dem ersten Tag im neuen Jahr während der Neujahrsferien von den zuständigen Behörden insgesamt 547 Unfälle auf Thailands Straßen gemeldet. Dabei kamen 55 Menschen ums Leben. Insgesamt wurden 577 verletzte Personen gemeldet. Auch am sechsten Tag hatte … Weiterlesen …

Tag 5 der sieben gefährlichen Tage – 42 Tote, 567 Verletzte, bei 542 Unfällen

Tag 5 der sieben gefährlichen Tage – 42 Tote, 567 Verletzte, bei 542 Unfällen

BANGKOK. Am fünften der sogenannten sieben gefährlichen Tage wurden am Dienstag den 31. Dezember 2019 während der Neujahrsferien von den zuständigen Behörden insgesamt 542 Unfälle auf Thailands Straßen gemeldet.

Weiterlesen …

Thailand will eine spezielle Taskforce für Sexualstraftäter einrichten

Thailand will eine spezielle Taskforce für Sexualstraftäter einrichten

Bangkok. Justizminister Somsak Thepsuthin teilte mit, dass eine spezielle Task Force für Sexualstraftäter eingerichtet werde, die sich aus Mitarbeitern der Bewährungshilfe, der Strafvollzugsbehörde und der DSI (Department of Special Investigation) zusammensetze.

Weiterlesen …

Tag 4 der sieben gefährlichen Tage – 48 Tote, 484 Verletzte, bei 485 Unfällen

Tag 4 der sieben gefährlichen Tage – 48 Tote, 484 Verletzte, bei 485 Unfällen

Bangkok. Am vierten der sogenannten sieben gefährlichen Tage wurden am Montag den 30. Dezember 2019 während der Neujahrsferien von den zuständigen Behörden insgesamt 485 Unfälle auf Thailands Straßen gemeldet. Dabei kamen 48 Menschen ums Leben. Insgesamt wurden 484 verletzte Personen gemeldet.

Weiterlesen …

Eine Reihe von Tragödien spornt die Umweltschützer und die Menschen an

Eine Reihe von Tragödien spornt die Umweltschützer und die Menschen an

Bangkok. In diesem Jahr waren Umweltschützer und Menschen auf der Straße gleichermaßen von der Nachricht über den Tod mehrerer seltener Meerestiere betroffen. Ihr Tod war jedoch nicht umsonst, da sie die Öffentlichkeit und die Regierung dazu veranlassten, Maßnahmen zu ergreifen, um die Verwendung von Plastiktüten zu reduzieren oder sogar zu verbieten. Angesichts intensiver Debatten über … Weiterlesen …

Tag 3 der sieben gefährlichen Tage – 47 Tote, 560 Verletzte, bei 531 Unfällen

Tag 3 der sieben gefährlichen Tage – 47 Tote, 560 Verletzte, bei 531 Unfällen

Bangkok. Am dritten der sogenannten sieben gefährlichen Tage wurden am Sonntag den 29. Dezember 2019 während der Neujahrsferien von den zuständigen Behörden insgesamt 531 Unfälle auf Thailands Straßen gemeldet. Dabei kamen 47 Menschen ums Leben.

Weiterlesen …

43 Fälle wurden von den Militärgerichten an Zivilgerichte übertragen

43 Fälle wurden von den Militärgerichten an Zivilgerichte übertragen

Bangkok. Laut Prayut Phetkhun, dem stellvertretenden Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft, wurden 43 Fälle im Zusammenhang mit Sicherheits- und Straftaten auf Anordnung des Nationalen Rates für Frieden und Ordnung (NCPO) von Militärgerichten an die zuständigen Zivilgerichte weitergeleitet.

Weiterlesen …

Tag 2 der sieben gefährlichen Tage – 66 Tote, 527 Verletzte, bei 510 Unfällen

Tag 2 der sieben gefährlichen Tage – 66 Tote, 527 Verletzte, bei 510 Unfällen

Bangkok. Am zweiten der sogenannten sieben gefährlichen Tage wurden am Samstag den 28. Dezember 2019 während der Neujahrsferien von den zuständigen Behörden insgesamt 510 Unfälle auf Thailands Straßen gemeldet. Dabei kamen 66 Menschen ums Leben. Insgesamt wurden 527 Verletzte gemeldet.

Weiterlesen …

Tag 1 der sieben gefährlichen Tage – 43 Tote, 466 Verletzte bei 464 Unfällen

Tag 1 der sieben gefährlichen Tage – 43 Tote, 466 Verletzte bei 464 Unfällen

Bangkok. Am ersten der sogenannten sieben gefährlichen Tage wurden am Freitag den 27. Dezember 2019 während der Neujahrsferien von den zuständigen Behörden insgesamt 464 Unfälle auf Thailands Straßen gemeldet.

Weiterlesen …

Die Polizei will in diesem Jahr in den sieben gefährlichen Tagen „Dummy Polizeiwagen“ einsetzen

Die Polizei will in diesem Jahr in den sieben gefährlichen Tagen „Dummy Polizeiwagen“ einsetzen

Bangkok. Am kommenden Freitag (27. Dezember 2019) beginnen wieder die sieben gefährlichen Tage zum Jahreswechsel 2019 / 2020. In diesem Jahr hat sich die Polizei etwas Besonderes einfallen lassen

Weiterlesen …