Neue Beiträge
„ Das thailändische Militär will uns tot „, sagt der Besitzer der Seeplattform vor Phuket

„ Das thailändische Militär will uns tot „, sagt der Besitzer der Seeplattform vor Phuket

Phuket. Der Besitzer der Seeplattform vor Phuket, der Amerikaner Chad Elwartowski und seine thailändische Partnerin Nadia Supranee Thepdet sagen, sie ...

Weiter lesen

Unstimmigkeiten in Wahllokalen in Khon Kaen durch eine Nachzählung gelöst

Unstimmigkeiten in Wahllokalen in Khon Kaen durch eine Nachzählung gelöst

Khon Kaen. In der im Norden gelegenen Provinz Khon Kaen konnten die Unstimmigkeiten nach der Wahl am 24. März, gestern ...

Weiter lesen

Mitarbeiter einer Bohrinsel retten 220 km von der Küste entfernt einen Hund aus dem Meer

Mitarbeiter einer Bohrinsel retten 220 km von der Küste entfernt einen Hund aus dem Meer

Songkhla. Die Mitarbeiter einer Bohrinsel, die gut 220 km vor der Küste von Thailand liegt, trauten kaum ihren Augen, als ...

Weiter lesen

Thailand, wie es ein indischstämmiger Freund der Nationalsozialisten 1943 sah.

Hafiz Manzooruddin Ahmad, der Thailand- und Asienerklärer der Nationalsozialisten

steer. Wer war H. Manzooruddin Ahmad, der unter anderem 1943 das Buch „Thailand, Land der Freien“ veröffentlichte, ein noch heute ...

Weiter lesen

Die Exportaussichten im zweiten Quartal bleiben weiter trübe, sagt ein Wirtschaftsexperte

Die Exportaussichten im zweiten Quartal bleiben weiter trübe, sagt ein Wirtschaftsexperte

Bangkok. Herr Visit Limlurcha, der stellvertretende Vorsitzende des thailändischen nationalen Schiffsrates Council ( TNSC ) sagte gegenüber den Medien, dass ...

Weiter lesen

Dem Erbauer der Seeplattform vor Phuket könnte die Todesstrafe drohen

Dem Erbauer der Seeplattform vor Phuket könnte die Todesstrafe drohen

Phuket. Ein reicher US-Investor, der vor der Küste von Phuket eine schwimmende Seeplattform errichtet hat, muss in Thailand die Todesstrafe ...

Weiter lesen

Sollte die politische Sackgasse weiter anhalten, könnte der „ Außenseiter Premierminister „ die Alternative sein

Sollte die politische Sackgasse weiter anhalten, könnte der „ Außenseiter Premierminister „ die Alternative sein

Bangkok. Eine vorläufige Klausel gemäß Section 272 der Charta, besser bekannt als die Regel des " Außenseiter Premierminister ", wird ...

Weiter lesen

Betrunkener Geschäftsmann nach Unfall mit Todesfolge wegen Mord angeklagt

Betrunkener Geschäftsmann nach Unfall mit Todesfolge wegen Mord angeklagt

Bangkok. Der betrunkene Besitzer von Thai Carbon & Graphite Co wurde am frühen Freitagmorgen im Stadtteil Thawi Watthana in Bangkok verhaftet, nachdem er mit seinen Mercedes-Benz einem Suzuki Swift gerammt hatte. Bei dem Unfall wurden ein Oberstleutnant der Polizei und seine Frau getötet.

Weiterlesen …

TAG 1 der sieben gefährlichen Tage zu Songkran. 468 Unfälle, 482 Verletzte und 46 Tote

TAG 1 der sieben gefährlichen Tage zu Songkran. 468 Unfälle, 482 Verletzte und 46 Tote

Bangkok. Die sieben gefährliche Tage zu Songkran, und damit auch der Verkehr auf den Straßen Thailands hat gestern, ( Donnerstag der 11. April ) begonnen. Verkehrsminister Arkhom Termpittayapaisith gab am heutigen Freitag die Zahlen für den ersten der sieben gefährlichen Tage bekannt.

Weiterlesen …

32-jähriger Onkel nimmt seine AK 47 mit zu einem Tempelbesuch

32-jähriger Onkel nimmt seine AK 47 mit zu einem Tempelbesuch

Ubon Ratchathani. Am 6. April entschloss sich der 32 Jahre alte Onkel Supachai Thongthip, seine AK 47 mit zu einem Besuch des lokalen Tempels im Bezirk Kong Jiam in der Provinz Ubon Ratchathani zu nehmen. Im Tempel war eine Konzertbühne aufgebaut, auf der eine thailändische Country Musikband seine Lieder spielte.

Weiterlesen …

Wasserwerfen zu Songkran könnte sie auch ins Gefängnis bringen, warnen Online Anwälte

Wasserwerfen zu Songkran könnte sie auch ins Gefängnis bringen, warnen Online Anwälte

Bangkok. Online Anwälte haben in den sozialen Netzwerken ganz klar davor gewarnt, dass sie durch das Wasserwerfen zu Songkran, auch ganz schnell im Gefängnis landen können, wenn davon Personen betroffen sind, die nicht bei der feucht- fröhlichen Wasserschlacht mitspielen wollen.

Weiterlesen …

Ehemaliger Chef der Einwanderungsbehörde in den öffentlichen Dienst versetzt

Ehemaliger Chef der Einwanderungsbehörde in den öffentlichen Dienst versetzt

Bangkok. Die Ankündigung der Royal Thai Police ( RTP ) in den thailändischen Medien, dass der ehemalige Chef der Einwanderungsbehörde, Generalleutnant Surachate Hapkparn ( Big Joke ), mit sofortiger Wirkung in den öffentlichen Dienst in das Büro des Premierministers versetzt wurde, hat in den letzten 4 – 5 Tagen die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf sich gezogen.

Weiterlesen …

Polizei warnt zu Songkran vor freizügigen Fotos und einladendem Alkoholkonsum

Polizei warnt zu Songkran vor freizügigen Fotos und einladendem Alkoholkonsum

Bangkok. Die Polizei warnt alle Menschen zu Songkran davor, Fotos oder Videoclips von freizügigen Menschen in den thailändischen sozialen Netzwerken zu veröffentlichen. Das gleiche gilt auch für Fotos und Videos von einladendem Alkoholkonsum, warnt die Polizei weiter.

Weiterlesen …

Aktivisten fordern die Anti-Korruptions-Behörde zur Untersuchung gegen die Wahlkommission auf

Aktivisten fordern die Anti-Korruptions-Behörde zur Untersuchung gegen die Wahlkommission auf

Bangkok. Eine Gruppe von Aktivisten hat angekündigt, dass sie heute ( 10. April ) bei der Anti-Korruptions-Behörde eine Petition gegen die Wahlkommission ( EC ) einreichen werden. Die Gruppe fordert in ihrer Petition,

Weiterlesen …

Der mysteriöse Fall des Generalleutnant Surachate Hakparn ( Big Joke )

Der mysteriöse Fall des Generalleutnant Surachate Hakparn ( Big Joke )

Bangkok. In einer zweiten Versetzung innerhalb von nur einer Woche wurde der ehemalige Chef des Immigrationsbüros ( Einwanderungsbehörde ), Polizei Generalleutnant Surachate Hakparn ( Big Joke ), gestern überraschend in eine neu geschaffene zivile Stelle in das Amt des Premierministers versetzt.

Weiterlesen …

Big Joke erscheint mit einem Lächeln auf seiner neuen Arbeitsstelle im Hauptquartier der Polizei

Big Joke erscheint mit einem Lächeln auf seiner neuen Arbeitsstelle im Hauptquartier der Polizei

Bangkok. Der frühere Chef der Einwanderungsbehörde ( Immigration ), Generalleutnant Surachate Hakparn ( Big Joke ), der bis vor kurzem als aufgehender Stern in der Polizei galt, gab keinen Kommentar über seine plötzliche Versetzung in einen inaktiven Dienst ab.

Weiterlesen …

US-Anwälte in Bangkok sagen dass sich durch die Versetzung von Big Joke die Einwanderungspolitik für Rentner nicht ändern wird

US-Anwälte in Bangkok sagen dass sich durch die Versetzung von Big Joke die Einwanderungspolitik für Rentner nicht ändern wird

Bangkok. Eine führende Anwaltskanzlei der USA in Bangkok hat auf die Nachricht von der überraschenden Verlegung des Chefs der thailändischen Einwanderungsbehörde „ Immigration „ Generalleutnant Surachate “ Big Joke “ Hakparn reagiert. Ein US-Anwalt hat in einem Video zu der Versetzung von Big Joke Stellung genommen und erklärt,

Weiterlesen …

Lehrer stiehlt die Ersparnisse der Schulkinder

Lehrer stiehlt die Ersparnisse der Schulkinder

Phang Nga. Die Geschichte wurde von einer Mutter veröffentlicht, die entdeckte, dass der Lehrer der Schule heimlich die Ersparnisse von Kindern gestohlen hatte. Die Schule eröffnete ein Programm, bei dem die Kinder das ganze Jahr über Geld sparen können.

Weiterlesen …

Die Wahlen bringen keine Demokratie sondern nur noch mehr Gewalt gegen die Kritiker

Die Wahlen bringen keine Demokratie sondern nur noch mehr Gewalt

Bangkok. Der Militärputsch von 2014 hat in der Tat den Straßenkampf und die Demonstrationen unter den kriegenden politischen Fraktionen beendet, was eines der erklärten Ziele der Generäle war. Die Intervention kam aber auch mit dem Versprechen, dass die Demokratie schnell wiederhergestellt werden könnte.

Weiterlesen …

Die Gerüchteküche brodelt. Wurde Big Joke aus dem Verkehr gezogen?

Die Gerüchteküche brodelt. Wurde Big Joke aus dem Verkehr gezogen?

Bangkok. Die thailändischen Medien sind seit gestern in Aufruhr, nachdem zahlreiche Medien darüber berichtet haben, dass Thailands Vorzeige Polizist und Liebling der thailändischen Medien, der Chef der Einwanderungsbehörde Generalleutnant Surachate Hakparn ( Big Joke ) überraschend durch einen Befehl des nationalen Polizeichefs auf einen inaktiven Posten in das Hauptquartier der Polizei versetzt wurde.

Weiterlesen …

Generalleutnant Surachate Hakparn ( Big Joke ) wurde überraschend ins Hauptquartier der Polizei transferiert

Generalleutnant Surachate Hakparn ( Big Joke ) wurde überraschend ins Hauptquartier der Polizei transferiert

Bangkok. Surachate “ Big Joke ” Hakparn, der profilierteste Polizist des Landes, wurde auf Befehl des nationalen Polizeichefs Chakthip Chaijinda völlig überraschned in das Hauptquartier der thailändischen Polizei „ Royal Thai Police Operation Center „verlegt. Bisher wurden noch keine offiziellen Gründe für seine völlig überraschende Verlegung angegeben.

Weiterlesen …