Neue Beiträge
Affen klauen ein Mobiltelefon und beantworten einen Videoanruf

Affen klauen ein Mobiltelefon und beantworten einen Videoanruf

Chonburi. In den sozialen Netzwerken macht die Geschichte eines wilden Affen die Runde, der ein Mobiltelefon stehlen und damit im ...

Weiter lesen

Polizei schließt den Tod eines Schweden als Selbstmord ab

Polizei schließt den Tod eines Schweden als Selbstmord ab

Bangkok. Die Polizei in Bangkok hat nach nur einem Tag am Montag den Tod eines schwedischen Staatsangehörigen als Selbstmord abgeschlossen ...

Weiter lesen

Südostasien bekommt die Kältewelle deutlich zu spüren

Südostasien bekommt die Kältewelle deutlich zu spüren

Bangkok. Die Temperaturen sind in den letzten Tagen aufgrund der immer noch anhaltenden Kältewelle weiter stark gesunken und haben das Thermometer ...

Weiter lesen

Prayuth kann fast nichts mehr aufhalten

Prayuth kann fast nichts mehr aufhalten

Bangkok. Als General Prayuth Chan o-cha in einem Militärputsch 2014 die Kontrolle über Thailand übernahm, verurteilte er energisch die Politiker ...

Weiter lesen

22-jähriger Amerikaner klaut beim Schlafwandeln in Chiang Mai ein Auto

22-jähriger Amerikaner klaut beim Schlafwandeln in Chiang Mai ein Auto

Chiang Mai. Die Polizei konnte in Chiang Mai nach rund 30 km Fahrt mit einem gestohlenen PKW einen 22 Jahre ...

Weiter lesen

Die Mautstellen Chonburi – Pattaya sind eröffnet und bleiben bis zum 19. April frei

Die Mautstellen Chonburi – Pattaya sind eröffnet und bleiben bis zum 19. April frei

Bangkok / Pattaya. Der stellvertretende Direktor des Straßenbauamts Chonburi, Herr Apichart Chansrap sagte, dass die Eröffnung der neuen fünf Mautstellen ...

Weiter lesen

Ist ein Mönch beim Einkaufen von teurer ausländischer Wurst ein Kritikpunkt?

Ist ein Mönch beim Einkaufen von teurer ausländischer Wurst ein Kritikpunkt?

Bangkok. Nachdem in den sozialen Netzwerken Bilder veröffentlicht wurden, auf denen ein Mönch zu sehen ist, der an einer Wurst ...

Weiter lesen

Thailand: Die Katastrophenschutzverordnung wurde erweitert. Die Bürger dürfen sich nicht in die Nähe von Deichen, Schleusen oder Pumpstationen begeben.

pp Thailand. Ab sofort stehen Deiche, Schleusen, Sandsackdämme und Pumpstationen unter dem besonderen Schutz von Polizei und Armee, berichten die lokalen Medien. Die Öffentlichkeit wurde darauf hingewiesen, daß sich niemand mehr in der Nähe der Hochwasserschutzanlagen aufhalten darf. Viele Deiche werden bereits vom Militär bewacht, jetzt stehen auch Pumpstationen und Schleusentore unter Polizeischutz.

Weiterlesen …

Bangkok: 84 Prozent der Bevölkerung sind unzufrieden über die Informationspolitik der Regierung in der Krisensituation

pp Bangkok. Die Assumption Universität hat am Sonntag eine Umfrage (ABAC Poll) unter 1.305 in Bangkok lebenden Bürgern veröffentlicht. Mehr als 84 Prozent der befragten Bürger zeigten sich besorgt über die mangelnden oder bewußt zurückgehaltenen Informationen in Bezug auf das Hochwasser und die betroffenen Gebiete.

Weiterlesen …

Hält Thailands Regierung Informationen zur Hochwasserlage zurück? Erste Konsequenzen werden gezogen

pp Thailand. Ganze zwei Wochen berichtete die Webseite thaiflood.com aus der Hochwasserkrisenzentrale der FROC am Don Mueang Flughafen. Jetzt haben die Betreiber der Webseite einen Rückzieher gemacht und ihren Arbeitsplatz geräumt.

Weiterlesen …

Bangkok: Sofortige Evakuierung von 27 Gemeinden entlang des Chao Phraya Flusses

pp Bangkok. Der Gouverneur von Bangkok hat die sofortige Evakuierung von 27 Gemeinden entlang des Chao Phraya Flusses angeordnet, melden die Medien. Der Militärchef Prayuth sagte vor der Presse, daß die Schutzwälle den immensen Wassermengen aus Ayutthaya, Nonthaburi und Pathum Thani nicht standhalten können und mit Überschwemmungen zu rechnen sei.

Weiterlesen …

Samut Prakan wartet auf das Hochwasser. Wann werden die Schleusen geöffnet?

pp Samut Prakan. Der Vorsitzende des Komitees sagte nach einer Besichtigung der Kanäle und Pumpstationen zu den Journalisten, daß man alle Kanäle vorbereitet hätte und seit drei Wochen darauf warte, daß die Schleusen im Norden endlich geöffnet werden. Bisher konnte das Hochwasser ohne Probleme abgeleitet werden, da die ankommenden Mengen bei weitem nicht die Kapazität der Kanäle ausnutzen würden.

Weiterlesen …

Bangkok: Flut hat die kritische Zone erreicht

pp Bangkok. Die landesweit übertragene Radio-Talkshow der Premierministerin hat neue Rekordzahlen bei den Zuhörern erreicht. Die Bewohner Bangkoks sind in Sorge um ihre mühsam aufgebaute Existenz, die nach und nach von den Wassermassen vernichtet wird.

Weiterlesen …

Bangkok: Schleusen sollen geöffnet werden

pp Bangkok. Die Medien melden, das Premierministerin Yinglak Chinnawat nach einer Krisensitzung bekanntgab, daß es bisher zwar gelungen sei, große Überschwemmungen im Stadtgebiet von Bangkok zu vermeiden, aber spätestens zum Wochenende rechnen die Behörden mit dem Ansturm neuer Wassermassen.

Weiterlesen …

Phuket: Bevölkerung spendet mehr als 2,1 Millionen Baht – 16 LKW mit jeweils 18.000 Flaschen Trinkwasser auf dem Weg nach Bangkok

pp Phuket. Der Gouverneur selber hatte die Bevölkerung in Phuket zur Spende aufgefordert. Er sagte: „Wir sollten nicht vergessen, wie wichtig für uns die Hilfe und die Spenden waren, als wir unter dem Tsunami gelitten haben. Jetzt ist die Zeit gekommen, um unseren guten Willen zu zeigen und wir können etwas zurückgeben“.

Weiterlesen …

Bangkok Deutsche Regierung spendet erneut rund vier Millionen Baht für den Wiederaufbau des historischen Viertels von Ayutthaya

pp Bangkok. Laut einer Pressemitteilung der deutschen Botschaft in Bangkok haben sich Botschafter Schulze und Erziehungsminister Worawat am Freitag den 14. Oktober bei einer Sitzung über die aktuelle Hochwassersituation ausgetauscht.

Weiterlesen …