Neue Beiträge
Die Abteilung für Katastrophenvorbeugung hat 19 Provinzen in Alarmbereitschaft versetzt

Die Abteilung für Katastrophenvorbeugung hat 19 Provinzen in Alarmbereitschaft versetzt

Bangkok. Die Abteilung für Katastrophenvorbeugung und -minderung hat die Behörden von 19 Provinzen aufgefordert, sich auf Hochwasser und andere Folgen ...

Weiter lesen

Tausende von thailändischen Frauen haben nur des Geldes wegen die Heiratsangebote eines Ausländers angenommen.

Tausende von thailändischen Frauen haben nur des Geldes wegen die Heiratsangebote eines Ausländers angenommen.

Bangkok. Die thailändischen Medien berichten darüber, dass die Polizei mittlerweile Tausende von Fällen untersucht, in denen thailändische Frauen Heiratsangebote von ...

Weiter lesen

Der in Chiang Mai wegen seines Graffitis verhaftete Brite sagt, er sei ein Idiot

Der in Chiang Mai wegen seines Graffitis verhaftete Brite sagt, er sei ein Idiot

Chiang Mai. Letzte Woche wurde der 23 Jahre alte Lee Furlong in Chiang Mai von der Polizei verhaftet, nachdem er ...

Weiter lesen

Nach einem Selbstmordversuch verstärkt die Polizei ihre Sicherheitsvorkehrungen an den Flughäfen

Bangkok. Ein Sprecher der Polizei hat erklärt, dass die Beamten an allen fünf großen internationalen Flughäfen im Land ihre Sicherheitsvorkehrungen ...

Weiter lesen

Die Einwanderungsbehörden bereiten sich auf eine schnellere Abfertigung bei der Einreise vor

Die Einwanderungsbehörden bereiten sich auf eine schnellere Abfertigung bei der Einreise vor

Bangkok. Die thailändischen Einwanderungsbehörden wollen ihr Personal und ihre Bemühungen zur kommenden Hauptsaison verstärken, um den erwarteten Zustrom der Touristen ...

Weiter lesen

Mönch bittet eine Frau auf Facebook um Nackt Fotos

Phitsanulok. Ein mittlerweile in Ungnade gefallener thailändischer Mönch wurde am Freitag entlassen und angeklagt, nachdem er einer Frau auf Facebook ...

Weiter lesen

General Prawit soll angeblich den Befehl für eine zwei Millionen Baht Erpressung gegeben haben

General Prawit soll angeblich den Befehl für eine zwei Millionen Baht Erpressung gegeben haben

Hua Hin. Auf einer Pressekonferenz am Freitag ( 19. Oktober 2018 ) erklärte die Polizei, dass sie einen Erpressungsversuch in ...

Weiter lesen

Unzufriedene Bürger verklagen die Regierung

350 unzufriedene Bürger haben bei der SGWA eine Sammelklage gegen elf Behörden und verschiedene Regierungsbeamte eingereicht. Den Beklagten wird vorgeworfen, während der Hochwasserkatastrophe nicht nur ihre Pflicht versäumt zu haben, sondern auch ein allgemeines schlechtes Krisenmanagement an den Tag gelegt zu haben.

Weiterlesen …

Streit um illegale Gebäude geht weiter – Anwohner blockieren die Schnellstraße 304

Am 19. Dezember besetzten die wütenden Demonstranten die Schnellstraße 304 zwischen Prachinburi und Nakhon Ratchasima (Korat) und legten den Verkehr lahm. Ihr Protest richtete sich an die Behörden, die bereits seit längerem den Abriß der illegalen Ferienanlagen und Gebäude angeordnet hatten.

Weiterlesen …

Premierministerin Yinglak Chinnawat entschuldigt sich für mangelhaftes Krisenmanagement

Yinglak hält sich für einen zweitägigen Besuch in der Provinz Chiang Mai auf und sagte vor laufenden Kameras: „Ich weiß, wie schrecklich das Hochwasser für alle betroffenen Regionen und die Bevölkerung ist, und ich muß mich bei allen für das mangelnde Krisenmanagement in dieser schwierigen Zeit entschuldigen“.

Weiterlesen …

Hochwasserschutz Bangkok: 100 km langer Fluttunnel weiter im Gespräch

Bangkok. 100 km lang, 200 Milliarden Baht teuer und nur zwei Jahre Bauzeit, diesen Vorschlag hat die thailändische Untergrund-Tunnel-Gruppe „Thailand Underground and Tunnelling Group“ (TUTG) der Regierung Anfang Dezember unterbreitet. Damit sollen zukünftige Überschwemmungen in und um die Hauptstadt verhindert werden. Multi-Service-Flut-Tunnel-System

Weiterlesen …

Zahl der Hochwassertodesopfer steigt auf 689

Thailand. Noch immer leiden 10 Provinzen unter dem Hochwasser und sind teilweise überschwemmt. In vielen Provinzen sind die Aufräum- und Reparaturarbeiten im zwar vollen Gange, trotzdem sind immer noch gut 4,5 Millionen Menschen von den Folgen direkt betroffen, teilte das Katastrophenschutzamt am Samstag mit.

Weiterlesen …

Immobilien in Pattaya werden für Thais und europäische Langzeiturlauber immer attraktiver

Pattaya. Ein Wolkenkratzer nach dem anderen schießt in Pattaya in den Himmel. Noch übertrifft das Angebot die Nachfrage, und die Immobilienmakler und Bauträger werben für einen Kaufabschluß mit Preisnachlässen, Goldketten von ein bis drei Baht, Verlosungen von Autos oder Motorrädern, einem kostenlosen Swimmingpool oder gleich mit ganzen Wohnungseinrichtungen.

Weiterlesen …

Hochwasserzahlen: 661 Tote, 15 Provinzen überflutet, 5 Millionen Menschen betroffen

pp Bangkok. Das Katastrophenschutzamt FROC gab gestern die aktuellen Daten des Hochwassers bekannt. Noch immer sind mehr als 5 Millionen Menschen von dem Hochwasser betroffen und leben zum Teil seit mehr als einem Monat in Evakuierungszentren.

Weiterlesen …