Neue Beiträge
Prawit nimmt an einem Seminar der Palang Pracharath Partei teil

Prawit nimmt an einem Seminar der Palang Pracharath Partei teil

Nakhon Ratchasima. Der stellvertretende Ministerpräsident Prawit Wongsuwon besuchte am Montag ein Treffen der Abgeordneten der Palang Pracharath Partei im Bezirk ...

Weiter lesen

Jetzt zieht auch Kambodscha die Zügel an und ordnet die strikte Registrierung von Ausländern an

Jetzt zieht auch Kambodscha die Zügel an und ordnet die strikte Registrierung von Ausländern an

Bangkok / Phnom Penh. Nachdem die thailändische Einwanderungsbehörde ihre Politik gegen alle Hauseigentümer und Hoteliers, die ausländische Touristen beherbergen angezogen ...

Weiter lesen

Die Zahl der in Thailand geretteten Menschenhandelsopfer wird in diesem Jahr ein Rekordhoch erreichen

Die Zahl der in Thailand geretteten Menschenhandelsopfer wird in diesem Jahr ein Rekordhoch erreichen

Bangkok. Die Zahl der in Thailand geretteten Opfer des Menschenhandels wird nach den Angaben der thailändischen Regierung in diesem Jahr ...

Weiter lesen

Der starke Baht belastet die Renditen der ausländischen Investmentfonds

Der starke Baht belastet die Renditen der ausländischen Investmentfonds

Bangkok. Laut den Angaben der Thai Military Bank (TMB) hat der starke Baht den Wert der ausländischen Investmentfonds (FIF) nicht ...

Weiter lesen

Acht chinesische Dämme halten 40 Milliarden Kubikmeter Wasser zurück

Acht chinesische Staudämme halten 40 Milliarden Kubikmeter Wasser zurück

Bangkok. Laut dem „ Mekong Freedom Network “ , einer Bürgergruppe, die die Auswirkungen von Dämmen untersucht, die entlang des ...

Weiter lesen

Dramatische Wende. Der Mekong Fluss in Nakhon Phanon hat den niedrigsten Stand seit fast 100 Jahren erreicht

Dramatische Wende. Der Mekong Fluss in Nakhon Phanon hat den niedrigsten Stand seit fast 100 Jahren erreicht

Nakhon Phanon. Der Wasserstand im Mekong in der nordöstlichen Grenzprovinz Nakhon Phanon ist laut den lokalen Medienberichten nur noch etwa ...

Weiter lesen

Thais wollen nicht, dass die Behörden das Computer-Sicherheits-Gesetz missbrauchen

Thais wollen nicht, dass die Behörden das Computer Sicherheits-Gesetz missbrauchen

Bangkok. Die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit (PRD) und das „ National Institute of Development Administration „ (NIDA) haben gemeinsam eine Meinungsumfrage ...

Weiter lesen

Riesige Wellen spülen im Süden Thailands einen ein Kilometer langen Strandabschnitt ins Meer

Am Montag peitschte der Sturm über die Küste der Provinz Prachuap Khiri Khan und riß in dem Bezirk Thap Sakae einen etwa 50 Meter breiten und ein Kilometer langen Strandabschnitt ins Meer. Laut Angaben von Augenzeugen haben drei bis vier Meter hohe Wellen ganze Häuser überschwemmt und verwüstet. Erneut mußten viele Anwohner in höher gelegene Gebiete evakuiert werden.

Weiterlesen …

Unzufriedene Bürger verklagen die Regierung

350 unzufriedene Bürger haben bei der SGWA eine Sammelklage gegen elf Behörden und verschiedene Regierungsbeamte eingereicht. Den Beklagten wird vorgeworfen, während der Hochwasserkatastrophe nicht nur ihre Pflicht versäumt zu haben, sondern auch ein allgemeines schlechtes Krisenmanagement an den Tag gelegt zu haben.

Weiterlesen …

Streit um illegale Gebäude geht weiter – Anwohner blockieren die Schnellstraße 304

Am 19. Dezember besetzten die wütenden Demonstranten die Schnellstraße 304 zwischen Prachinburi und Nakhon Ratchasima (Korat) und legten den Verkehr lahm. Ihr Protest richtete sich an die Behörden, die bereits seit längerem den Abriß der illegalen Ferienanlagen und Gebäude angeordnet hatten.

Weiterlesen …

Premierministerin Yinglak Chinnawat entschuldigt sich für mangelhaftes Krisenmanagement

Yinglak hält sich für einen zweitägigen Besuch in der Provinz Chiang Mai auf und sagte vor laufenden Kameras: „Ich weiß, wie schrecklich das Hochwasser für alle betroffenen Regionen und die Bevölkerung ist, und ich muß mich bei allen für das mangelnde Krisenmanagement in dieser schwierigen Zeit entschuldigen“.

Weiterlesen …

Hochwasserschutz Bangkok: 100 km langer Fluttunnel weiter im Gespräch

Bangkok. 100 km lang, 200 Milliarden Baht teuer und nur zwei Jahre Bauzeit, diesen Vorschlag hat die thailändische Untergrund-Tunnel-Gruppe „Thailand Underground and Tunnelling Group“ (TUTG) der Regierung Anfang Dezember unterbreitet. Damit sollen zukünftige Überschwemmungen in und um die Hauptstadt verhindert werden. Multi-Service-Flut-Tunnel-System

Weiterlesen …

Zahl der Hochwassertodesopfer steigt auf 689

Thailand. Noch immer leiden 10 Provinzen unter dem Hochwasser und sind teilweise überschwemmt. In vielen Provinzen sind die Aufräum- und Reparaturarbeiten im zwar vollen Gange, trotzdem sind immer noch gut 4,5 Millionen Menschen von den Folgen direkt betroffen, teilte das Katastrophenschutzamt am Samstag mit.

Weiterlesen …

Immobilien in Pattaya werden für Thais und europäische Langzeiturlauber immer attraktiver

Pattaya. Ein Wolkenkratzer nach dem anderen schießt in Pattaya in den Himmel. Noch übertrifft das Angebot die Nachfrage, und die Immobilienmakler und Bauträger werben für einen Kaufabschluß mit Preisnachlässen, Goldketten von ein bis drei Baht, Verlosungen von Autos oder Motorrädern, einem kostenlosen Swimmingpool oder gleich mit ganzen Wohnungseinrichtungen.

Weiterlesen …