Neue Beiträge
Die Sperrungen werden ab Montag (1. Juni) weiter gelockert

Die Sperrungen werden ab Montag (1. Juni) weiter gelockert

BANGKOK. Die Regierung hat die dritte Phase der Lockerung der Geschäfts- und Aktivitätssperre angekündigt, die ab Montag (1 Juni) wirksam ...

Weiter lesen

Die Fehlinformationen über das Coronavirus schüren in Asien die Angst

Die Fehlinformationen über das Coronavirus schüren in Asien die Angst

BANGKOK. Eine Flut von Online Fehlinformationen und Scherzen während der Coronavirus Krise schürt die Angst und die Verwirrung in vielen ...

Weiter lesen

Thailand plant, die Sperrung aller Unternehmen und Aktivitäten am 1. Juli im ganzen Land vollständig aufzuheben

Thailand plant, die Sperrung aller Unternehmen und Aktivitäten am 1. Juli im ganzen Land vollständig aufzuheben

BANGKOK. Die thailändische Regierung plant, die Sperrung aller Unternehmen und Aktivitäten am 1. Juli 2020 im ganzen Land vollständig aufzuheben, ...

Weiter lesen

Thailand kann aufgrund des Coronavirus 2 Millionen Arbeitsplätze verlieren

Thailand kann aufgrund des Coronavirus 2 Millionen Arbeitsplätze verlieren

BANGKOK. Thailand könnte in diesem Jahr bis zu 2 Millionen Arbeitsplätze verlieren, insbesondere in der Tourismusbranche, da der neuartige Ausbruch ...

Weiter lesen

Dr. Nattaphan Supaka, Direktor der Abteilung für Beziehungen und internationale Beziehungen

Thailändisches Gesundheitssystem unter den Top-Ländern

BANGKOK. Der thailändische Gesundheitsbericht 2020 zeigte, dass das thailändische Gesundheitssystem zu den Top Ländern in Asien und der Welt gehört ...

Weiter lesen

Um den Tourismus anzukurbeln will die thailändische Regierung für den Urlaub ihre Leute bezahlen

Um den Tourismus anzukurbeln will die thailändische Regierung für den Urlaub ihrer Leute bezahlen

BANGKOK. Um den Tourismus im Land wieder anzukurbeln, will die thailändische Regierung für ihrer Leute für den Urlaub bezahlen, - ...

Weiter lesen

Ist ein Ende der Trennung von Thai-Farang Familien in Sicht?

Ist ein Ende der Trennung von Thai-Farang Familien in Sicht?

BANGKOK. Ausländer (Farang), die hier ihren ständigen Wohnsitz haben oder eine Arbeitserlaubnis besitzen, dürfen bald nach Thailand zurückkehren, sagte ein ...

Weiter lesen

Katastrophenexperte Dr. Seri Supharadit bleibt weiterhin skeptisch

pp Bangkok. Dr. Seri Supharadit, der Katastrophenexperte der Rangsit Universität, ist wegen seiner Meinung und Einschätzung in bezug auf das Hochwasser sehr gefragt und tritt mittlerweile jeden Tag im Fernsehen auf. Dort berichtet und erklärt er die Ursachen und Auswirkungen der Flut anhand von verständlichen Grafiken, Karten und Aussagen.

Weiterlesen …

Sieben Personen mit Verdacht auf Leptospirose gemeldet, Zahl der Todesopfer auf 533 gestiegen

pp Thailand. Das Katastrophenschutzamt, „Department of Disaster Prevention and Mitigation“, gab am Donnerstag bekannt, daß mehr als eine Million Menschen in 24 Provinzen noch immer vom Hochwasser betroffen sind. Auch die Zahl der Todesopfer stieg weiter an, bis heute sind 533 Menschenleben zu beklagen.

Weiterlesen …

Plünderungen und Einbruchdiebstähle in den überschwemmten Gebieten nehmen zu

pp Thailand. Wie die Presse meldet, haben die Plünderungen in den überfluteten Gebieten stark zugenommen. Die meisten Diebstähle wurden aus den Provinzen Nonthaburi und Pathum Thani gemeldet.

Weiterlesen …

Bangkok: Überschwemmung trotz sechs Kilometer langer „Big-Bag-Barriere“

pp Bangkok. Der Plan des Flood Relief Operations Centre (FROC), nicht nur die Bezirke Lak Si, Don Mueang und Bang Khen sondern auch die Phahon Yothin Straße und die Wiphawadi Rangsit Straße mit enormem Aufwand vor dem einfließenden Wasser zu schützen, hat nur zum Teil funktioniert.

Weiterlesen …

Bangkoks Stadtverwaltung stellt der FROC ein Ultimatum

pp Bangkok. Die Streitereien innerhalb der Behörden scheinen kein Ende zu nehmen. Bangkoks Gouverneur M. R. Sukhumphan Boriphat ("Sukhumbhand Paribatra") gab dem Flood Relief Operations Centre (FROC) 48 Stunden Zeit, endlich einen Plan vorzulegen, wie die Hochwasserkatastrophe zu lösen sei, ansonsten würde die Stadtverwaltung die Angelegenheit selber in die Hand nehmen, berichten die Medien.

Weiterlesen …

ABAC Umfrage: Knapp 94% der befragten Bevölkerung wollen, daß die Regierung und die Opposition ihren Streit über die aktuellen Überschwemmungen beenden

pp Bangkok. Eine am Sonntag veröffentlichte Umfrage nach Vorschlägen, was die Regierung und die Opposition zur Lösung der Hochwasserkatastrophe jetzt und in Zukunft tun könne, ergab folgende Antworten:

Weiterlesen …

Mit dem Ansteigen des Wassers steigt auch die Trockenheit in den Kassen der Gewerbetreibenden

pp Bangkok. Wie die lokale Presse treffend formuliert, folgt nach der großen Überschwemmung die noch größere Trockenheit. Mit den fehlenden Bier- und Schnapslieferungen schwindet auch die Zahl der Touristen und Einheimischen in den Vergnügungsvierteln. Die Betreiber der Bars, Pubs, Clubs und Karaokebetriebe berichten von einem 70-prozentigen Umsatzrückgang.

Weiterlesen …