Neue Beiträge
Der angebliche Milliardär Bräutigam aus Buriram wurde gestern Abend in Bangkok verhaftet

Der angebliche Milliardär Bräutigam aus Buriram wurde gestern Abend in Bangkok verhaftet

Buriram. Der selbsternannte Milliardär Bräutigam, der schon kurz nach der Hochzeit geflohen war und seine Braut in Buriram mit einer ...

Weiter lesen

Erste offizielle Angaben über den Haushaltsplan 2020

Erste offizielle Angaben über den Haushaltsplan 2020

Bangkok. Premierminister Prayuth hat die Erstellung des Haushaltsplans für das Haushaltsjahr 2020 geklärt und einen Regierungshaushalt von insgesamt 3,2 Billionen ...

Weiter lesen

Die meisten Thailänder leben von Gehaltsscheck zu Gehaltsscheck

Laut GoBear leben die meisten Thailänder nur noch von Gehaltsscheck zu Gehaltsscheck

Bangkok. GoBear ist ein internationaler Finanzsupermarkt, in dem Verbraucher ihre Versicherungs- und Bankprodukte vergleichen können, um die finanzielle Gesundheit der ...

Weiter lesen

Die Essen – Einkaufen – Ausgeben Kampagne der Regierung soll bereits 10 Milliarden Baht generiert haben

Die Essen – Einkaufen – Ausgeben Kampagne der Regierung soll bereits 10 Milliarden Baht generiert haben

Bangkok. Die von der Regierung zur Ankurbelung der Inlandsausgaben eingeleitete Essen – Einkaufen – Ausgeben „ Chim Shop Chai“ Kampagne ...

Weiter lesen

Thailänder wegen Kinderhandel zu 374 Jahren Haft verurteilt

Thailänder wegen Kinderhandel zu 374 Jahren Haft verurteilt

Phang Nga. Ein Gericht in der südthailändischen Provinz Phang Nga verurteilte einen 31 Jahre alten Mann wegen Kinderhandel zu einer ...

Weiter lesen

Kabinett hat eine Hilfe von 3,12 Mrd. Baht zur Unterstützung der von der Dürre und Überschwemmungen betroffenen Landwirte gebilligt

Kabinett hat eine Hilfe von 3,12 Mrd. Baht zur Unterstützung der von der Dürre und Überschwemmungen betroffenen Landwirte gebilligt

Bangkok. Der stellvertretende Landwirtschafts- und Genossenschaftsminister Praphat Phothasuthon teilte am Mittwoch (16. Oktober) mit, dass das Kabinett die Pläne zur ...

Weiter lesen

Taxifahrer lässt seinen Passagier ans Steuer, weil er dringend auf die Toilette musste

Taxifahrer lässt seinen Passagier ans Steuer, weil er dringend auf die Toilette musste

Bangkok. Ein Taxifahrer musste im Stau in Bangkok so dringend auf die Toilette, dass er kurzerhand seinen Passagier ans Steuer ...

Weiter lesen

Ungewöhnliche Warnung vor kaltem Wetter für die oberen Regionen Thailands

Ungewöhnliche Warnung vor kaltem Wetter für die oberen Regionen Thailands

Bangkok. Das Meteorologische Wetteramt Thailand warnt bis zum nächsten Dienstag vor ungewöhnlich kaltem und windigem Wetter im oberen Teil des Landes. Gleichzeitig prognostiziert das Wetteramt für große Teile im Süden von Thailand noch weiteren starken Regen.

Weiterlesen …

Trotz Hochwasser und Stürme bleibt das Niveau in den vier Haupt Staudämmen niedrig

Trotz Hochwasser und Stürme bleibt das Niveau in den vier Haupt Staudämmen niedrig

Bangkok. Laut dem Ministerium für Hochschulbildung, Wissenschaft, Forschung und Innovation haben die jüngsten tropischen Stürme, die den Norden und Nordosten getroffen haben, den Wasserstand in den vier Haupt Staudämmen des Landes nicht erhöht.

Weiterlesen …

Kein anderer Ministerpräsident war in den letzten Wochen so unfähig mit Worten umzugehen wie Premierminister Prayuth, berichtet die Presse

Kein anderer Ministerpräsident war in den letzten Wochen so unfähig mit Worten umzugehen wie Premierminister Prayuth, berichtet die Presse

Bangkok. Atiya Achakulwisut, eine Kolumnistin der Bangkok Post berichtet, dass bisher noch kein anderer Ministerpräsident so unfähig war mit Worten umzugehen wie Premierminister Prayuth Chan o-cha in den letzten Wochen.

Weiterlesen …

Chinas geplante Fokussierung auf die Binnenwirtschaft wird die thailändischen Exporte schwer treffen

Chinas geplante Fokussierung auf die Binnenwirtschaft wird die thailändischen Exporte schwer treffen

Bangkok. Wirtschaftsexperten warnen davor, dass die von China geplante Fokussierung auf die Binnenwirtschaft “ die thailändischen Exporte schwer treffen wird“. Die größten Herausforderungen für die thailändischen Exporteure werden sich dann stellen,

Weiterlesen …

Bangkok will endlich etwas gegen die lebensgefährlichen Kanaldeckel in der Hauptstadt unternehmen

Bangkok will endlich etwas gegen die lebensgefährlichen Kanaldeckel in der Hauptstadt unternehmen

Bangkok. Bangkoks Straßen sind bekannt für ihre Schlaglöcher, unebenen Bürgersteige und vor allem für seine unansehnlichen und zum Teil lebensgefährlichen Kanaldeckel, die ein zunehmendes Sicherheitsrisiko für die Fußgänger darstellen.

Weiterlesen …

Experten warnen Thailand vor endlosen Flutzyklen und Überschwemmungen

Experten warnen Thailand vor endlosen Flutzyklen und Überschwemmungen

Bangkok. Ingenieure und Wasserexperten haben die Regierung davor gewarnt, dass Thailand in einem Hochwasserkreislauf und in Überschwemmungen gefangen bleiben wird, wenn die Regierung nicht endlich die natürlichen Einzugsgebiete erweitert,

Weiterlesen …

Die Bewohner im Norden und Nordosten sollen sich auf einen Temperaturabfall und heftige Regengüsse vorbereiten

Die Bewohner im Norden und Nordosten sollen sich auf einen Temperatureinbruch und heftige Regengüsse vorbereiten

Ubon Ratchathani. Die Bewohner des Nordens und des Nordostens wurden von der meteorologischen Abteilung gewarnt, sich von heute bis Sonntag (22. September) auf einen starken Temperaturabfall und auf weiteren heftigen Regen vorzubereiten.

Weiterlesen …

Die Export – Import Bank von Thailand (EXIM) hilft den Kunden der Überschwemmungen

Die Export – Import Bank von Thailand (EXIM) hilft den Flutopern

Bangkok. Pisit Serewiwattana, der Präsident der Export – Import-Bank von Thailand (EXIM Thailand), hat angekündigt, dass die Kunden der Bank, die direkt und / oder indirekt von den schweren Überschwemmungen im Norden und Nordosten Thailands betroffen sind, helfen werden. Die Betroffenen Kunden können mit der Bank sprechen und anschließend ihre Schulden- und ihre Zinszahlungen vorübergehend … Weiterlesen …

Noch mehr Regen und Überschwemmungen in den nächsten Tagen treffen auch auf Chiang Mai und überfluten die Straßen in der Innenstadt

Noch mehr Regen und Überschwemmungen in den nächsten Tagen treffen auch auf Chiang Mai und überfluten die Straßen in der Innenstadt

Chiang Mai. Viele Straßen in der Innenstadt der nördlichen Hauptstadt Chiang Mai wurden am frühen Donnerstagmorgen (19. September) nach einem heftigen Regenguss schnell überflutet und standen unter Wasser.

Weiterlesen …

Dorfbewohner in Chiang Mai suchen Basislösungen für tödliche Probleme

Dorfbewohner in Chiang Mai suchen Basislösungen für tödliche Probleme

Chiang Mai. In zwei Gemeinden in Chiang Mai, die aus erster Hand gelernt haben, wie kollektives Handeln an der Basis für die Sicherheit der Bevölkerung sorgt, hat sich die lokale Eigenverantwortung zur besten Präventionsmaßnahme gegen Krankheiten und Unfälle entwickelt.

Weiterlesen …

Im Nordosten werden in dieser Woche noch weitere Regengüsse erwartet

Im Nordosten werden in dieser Woche noch weitere Regengüsse erwartet

Ubon Ratchathani. Die von Überschwemmungen heimgesuchte Provinz Ubon Ratchathani kommt nicht zur Ruhe und wird in dieser Woche mit weiteren Regengüssen von einem Monsuntief konfrontiert. Das Monsuntief soll laut der Prognose des Meteorologischen Wetteramtes am Donnerstag (19. September) eintreffen und an diesem Wochenende den unteren Nordost

Weiterlesen …

Das Kabinett hat 11 Milliarden Baht für sechs Wasserwerk Projekte genehmigt

Das Kabinett hat 11 Milliarden Baht für sechs Wasserwerk Projekte genehmigt

Bangkok. Das Kabinett hat für die sechs im Jahr 2018 genehmigten Wasserwerk Projekte der Provincial Waterworks Authority (PWA) ein Budget von 11 Milliarden Baht genehmigt, um mehr als 200.000 Menschen in den davon betroffenen Provinzen zu helfen.

Weiterlesen …

Premierminister Prayuth leitet heute Abend eine Charity TV Kampagne

Premierminister Prayuth leitet heute Abend eine Charity TV Kampagne

Bangkok. Angespornt durch die heftige Kritik an ihrer langsamen Reaktion auf die schweren Überschwemmungen in Ubon Ratchathani und anderen nordöstlichen Provinzen, verstärkt die Regierung ihre Bemühungen für die mehrere tausend Flutopfer. Dazu soll auch eine Charity TV Kampagne beitragen, die heute Abend im Fernsehen ausgestrahlt wird.

Weiterlesen …

Prayuth will heute Abend im Fernsehen Spenden für die Flutopfer sammeln

Prayuth will heute Abend im Fernsehen Spenden für die Flutopfer sammeln

Bangkok. Premierminister Prayuth Chan o-cha und andere Minister werden am Dienstagabend (17. September) von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr an der Fernsehsendung „Thailänder zur Flutbekämpfung“ teilnehmen. Während der Fernsehsendung will Prayuth und seine Minister die Menschen im ganzen Land auffordern,

Weiterlesen …

Touristen auf Ko Chang stecken nach sintflutartigen Regenfällen fest

Touristen auf Ko Chang stecken nach sintflutartigen Regenfällen fest

Ko Chang. Die seit 2 Tagen andauernden starken Regenfälle haben den Alltag der Einheimischen und Touristen auf Ko Chang in der Provinz Trat komplett zum Erliegen gebracht. Die Fährverbindungen sowie alle Küsten- und Wasserfalltouren wurden gestoppt,

Weiterlesen …

Die thailändische Wetterbehörde warnt vor heftigen Regenfällen und Hochwasser in den nächsten 24 Stunden

Die thailändische Wetterbehörde warnt vor heftigen Regenfällen und Hochwasser in den nächsten 24 Stunden

Bangkok. Die thailändische Wetterbehörde warnt die Menschen im unteren Nordosten, in der Zentralregion, einschließlich Bangkoks und seiner Umgebung, im Osten und Süden (Westküste), sich auf heftigere Regenfälle und Gefahren durch Hochwasser an der Nordostküste in den nächsten 24 Stunden vorzubereiten.

Weiterlesen …

Mehr als 28.600 Menschen wurden aus 81 gefährdeten Orten in vier Provinzen evakuiert.

Mehr als 28.600 Menschen wurden aus 81 gefährdeten Orten in vier Provinzen evakuiert.

Ubon Ratchathani / Roi Et. Herr Chayaphol Thitisak, der Leiter der Abteilung für Katastrophenschutz und Schadensminderung gab bekannt, dass mehr als 28.600 Menschen aus 81 gefährdeten Orten in vier Provinzen evakuiert wurden.

Weiterlesen …

Das Kabinett soll über drei neue Anti-Hochwasser Projekte für 18 Milliarden Baht abstimmen

Das Kabinett soll über drei neue Anti-Hochwasser Projekte für 18 Milliarden Baht abstimmen

Bangkok. Das Amt für natürliche Wasserressourcen (ONWR) hat drei neue Anti-Hochwasser Projekte im Wert von 18 Mrd. Baht genehmigt und bereitet derzeit einen Wasserplan von insgesamt 310 Mrd. Baht für 2020 vor, der dem Kabinett zur Genehmigung vorgelegt werden soll.

Weiterlesen …