Neue Beiträge
Killer ermordet eine ganze Familie wegen Schulden

Killer ermordet eine ganze Familie wegen Schulden

Prachuap Khiri Khan. Die Polizei konnte einen eiskalten Killer verhaften, der wegen ein paar Schulden seinen eigenen Onkel und dessen ...

Weiter lesen

Staatsanwaltschaft sieht keine Notwendigkeit für den Red Bull Erben vor Gericht zu erscheinen

Staatsanwaltschaft sieht keine Notwendigkeit für den Red Bull Erben vor Gericht zu erscheinen

Bangkok. Wieder einmal sieht es so aus, als hätten Leute mit sehr viel Geld in Thailand, wie zum Beispiel im ...

Weiter lesen

Ehemaliger Chef des DSI wegen „ungewöhnlichen Reichtum“ gefeuert

Ehemaliger Chef des DSI wegen „ungewöhnlichen Reichtum“ gefeuert

Bangkok. Die Nationale Anti-Korruptions-Kommission hat bei ihren Ermittlungen herausgefunden, dass der ehemalige Chef des „Department of Special Investigation“ (DSI) Herr ...

Weiter lesen

Falscher Drogenoffizier verlangt 2.000 Baht Strafe

Falscher Drogenoffizier verlangt 2.000 Baht Strafe

Saraburi. Ein thailändischer angeblicher Drogenoffizier hatte sich mit zahlreichen Ausweisen, Dokumenten und Polizeimarken eines Betäubungsmittel-Kontrollausschusses ausgestattet und damit Leute auf ...

Weiter lesen

Ausländer zieht für die Säuberung des Strandes das Lob der Thais auf sich

Ausländer zieht für die Säuberung des Strandes das Lob der Thais auf sich

Bangkok. Ein Video auf Facebook zeigt einen freundlich lächelnden Ausländer, der mit einem Papierkorb bewaffnet über einen bisher ungekannten Strandabschnitt ...

Weiter lesen

Holländischer Pastor in Kambodscha wegen Verdacht auf Kinderpornografie verhaftet

Holländischer Pastor in Kambodscha wegen Verdacht auf Kinderpornografie verhaftet

Kambodscha. Die Polizei hat in Kambodscha den 53 Jahre alten altkatholischen Kirchenbeamten Evrard Nicola Sarot Sarot wegen Verdacht auf Herstellung ...

Weiter lesen

Schweizer vermutlich an einer Alkohol Vergiftung gestorben

Schweizer vermutlich an einer Alkohol Vergiftung gestorben

Pattaya. Freitagnacht gegen 0. 30 Uhr fand die thailändische Lebensgefährtin eines 63 Jahre alten Schweizer ihren Freund alleine mit einer ...

Weiter lesen

Brutalität und Gewalt haben in diesem Jahr zu Songkran drastisch zugenommen

Brutalität und Gewalt haben in diesem Jahr zu Songkran drastisch zugenommen

Bangkok. Die Songkran Feiern haben sich in vielen Teilen des Landes in diesem Jahr zum negativen verändert. Aus den Wasserspielen wurden Faustkämpfe, handfeste Schlägereien, diverse Messerangriffe bis hin zum Benutzen und abfeuern von Waffen.

Weiterlesen …

Regierung legt wieder einmal den Rückwärtsgang für den Personentransport auf einem Pickup ein

Regierung legt wieder einmal den Rückwärtsgang für den Personentransport auf einem Pickup ein

Bangkok. Kurz vor Songkran hat die Regierung die vor allem ärmere Bevölkerung Thailands geschockt, nachdem Premierminister Prayuth ein generelles Personentransport Verbot für die Ladeflächen von Pick-ups ausgesprochen hatte.

Weiterlesen …

Sieben gefährlichen Tage: Mehr Unfälle und Verletzte aber weniger Tote zu beklagen

Sieben gefährlichen Tage: Mehr Unfälle und Verletzte aber weniger Tote zu beklagen

Bangkok. Die sieben gefährlichen Tage zu Songkran sind vorbei und der Verkehr auf den Straßen scheint sich wieder zu normalisieren. Dabei ist der letzte der sieben gefährlichen Tage der einzige Tag in der Songkran Verkehrs Statistik, an dem erfreulicher Weise im Vergleich zum siebten Tag des letzten Jahres weniger Unfälle, Verletzte und auch Tote zu beklagen sind.

Weiterlesen …

Noch nie wurden so viele Fahrzeuge zu Songkran beschlagnahmt

Noch nie wurden so viele Fahrzeuge zu Songkran beschlagnahmt

Bangkok. Oberst Sirichan Nga-thong, der stellvertretender Sprecher des Nationalen Rates für Frieden und Ordnung sagte, das die Zahl der beschlagnahmten Fahrzeuge zu Songkran wegen Trunkenheit am Steuer in diesem Jahr bereits nach dem fünften Tag die Gesamtzahl der beschlagnahmten Fahrzeuge des Vorjahres überstiegen hat.

Weiterlesen …

Erneut mehr Unfälle und Verletzte aber weniger Tote zu Songkran

Erneut mehr Unfälle und verletzte aber weniger Tote zu Songkran

Bangkok. Die traurige Bilanz der sieben gefährlichen Tage zu Songkran zeigt auch am sechsten Tag, dass die Zahl der Unfälle und Verletzte im Vergleich zum sechsten Tag des Vorjahres sprunghaft angestiegen sind.

Weiterlesen …

Songkran Unfalltote sinken um knapp 18 Prozent

Songkran Unfalltote sinken um knapp 18 Prozent

 

Bangkok. Auch am fünften der sieben gefährlichen Tage werden mehr Unfälle und Verletzte als im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres gemeldet. Allerdings ist die Zahl der Todesopfer zu Songkran im gleichen Zeitraum im Vergleich zum Vorjahr erfreulicher Weise um 17,5 Prozent gesunken.

Weiterlesen …

Am dritten der sieben gefährlichen Tage sind die Unfälle, Verletzte und Tote angestiegen

Am dritten der sieben gefährlichen Tage sind die Unfälle, Verletzte und Tote angestiegen

Bangkok. Die traurige Bilanz der Verkehrsunfälle ist am dritten der sieben gefährlichen Tage während der Songkran Feierlichkeiten stark angestiegen. Obwohl im Vergleich zum Vorjahr weniger Unfälle und weniger Verletzte gemeldet wurden, ist die Zahl der Todesfälle im Vergleich zum dritten Tag des Vorjahres deutlich angestiegen. Am dritten Tag wurden folgende Zahlen veröffentlicht (Zahlen von 2016 … Weiterlesen …

Drei Jungen ertrinken bei dem Versuch, sich gegenseitig zu retten

Drei Jungen ertrinken bei dem Versuch, sich gegenseitig zu retten

Sakon Nakhon. Am Montag kam es in der Provinz Sakhon Nakon zu einer Tragödie, nachdem sich drei Jungen im Alter von fünf, sechs und sieben Jahren in einem künstlichen Sumpf, der zum Sammeln von Abwasser genutzt wird, bei den heißen Temperaturen abkühlen wollten.

Weiterlesen …

DSI will Haftbefehle für etwa 2.400 Personen beantragen

DSI will Haftbefehle für etwa 2.400 Personen beantragen

Bangkok. Das Department of Special Investigation (DSI) ist bereits seit Monaten dabei, das laut ihren Angaben größte Kredit Hai Netzwerk Thailands zu zerschlagen. Dazu haben die Ermittler damit begonnen, bei der Staatsanwaltschaft Haftbefehle für etwa 2.400 gesuchte Personen, die an dem Netzwerk beteiligt sein sollen, zu beantragen,

Weiterlesen …

Bande verkauft gefälschte Zeugnisse und Diplome über Facebook

Bande verkauft gefälschte Zeugnisse und Diplome über Facebook

Surin / Ubon Ratchathani. Die Polizei konnte in Zusammenarbeit mit dem Bildungsministerium und dem Amt für Digitale Wirtschaft und Gesellschaft eine Bande ausfindig machen und verhaften, die über das Internet und die sozialen Netzwerke gefälschte Diplome, Zertifikate und Zeugnisse verkauft hatten

Weiterlesen …

Alle Bau und Renovierungsarbeiten auf Straßen über Songkran eingestellt

Alle Bau und Renovierungsarbeiten auf Straßen über Songkran eingestellt

Bangkok. Laut den Angaben des Ministeriums für den Verkehr werden aus zusätzlichen Sicherheitsgründen während der Songkran Feiertage alle Bau und Renovierungsarbeiten auf öffentlichen Straßen eingestellt. Gleichzeitig hat das Ministerium eine Kampagne eingeleitet, um die Öffentlichkeit wie jedes Jahr für das Risiko von Verkehrsunfällen zu sensibilisieren.

Weiterlesen …

72 Stunden Notfallbehandlung in allen Krankenhäusern in Thailand

72 Stunden Notfallbehandlung in allen Krankenhäusern in Thailand

Bangkok. Wie die Regierung bekannt gegeben hat, ist seit dem 1. April eine neue Universalabdeckung „Universal Couverage“ (UCEP) für alle Notfall Patienten in Kraft getreten. Damit soll für jeden Patienten in allen Krankenhäusern in Thailand (sowohl privat als auch staatlich) eine 72 Stunden obligatorische Notfallbehandlung garantiert werden.

Weiterlesen …

Das Pickup Sitzplatz Verbot der Regierung ist ein Schlag ins Gesicht der armen Leute

Das Pickup Sitzplatz Verbot der Regierung ist ein Schlag ins Gesicht der armen Leute

Bangkok. Wie bereits mehrfach berichtet, möchte die Regierung nach Songkran das generelle Sitzplatz Verbot auf der Ladefläche eines Pickup endlich durchsetzen und dafür sorgen, dass niemand mehr auf der Ladefläche eines Pickups transportiert wird.

Weiterlesen …

Prayuth macht eine Kehrtwende und ändert die Straßenverkehrsordnung bis nach Songkran

Prayuth macht eine Kehrtwende und ändert die Straßenverkehrsordnung bis nach Songkran

Bangkok. Nur einen Tag, nachdem das Verbot für den Transport von Personen auf den Ladeflächen von Pick-ups ausgesprochen wurde, und einen Sturm der Entrüstung unter der Bevölkerung ausgelöst hat, hat Premierminister Prayuth eine Kehrtwende eingeleitet und das Verbot bis nach den Songkran Feiertagen ausgesetzt.

Weiterlesen …