Neue Beiträge
Die Versicherungen zahlten nach den 7 gefährlichen Tagen 36,65 Millionen Baht an die Hinterbliebenen

Die Versicherungen zahlten nach den 7 gefährlichen Tagen 36,65 Millionen Baht an die Hinterbliebenen

Bangkok. Die 7 gefährlichen Tage des Songkran 2019 begannen in diesem Jahr am 11. April und dauerten bis zum 17. ...

Weiter lesen

Die Seeplattform vor Phuket ist demontiert und wieder zurück an Land

Die Seeplattform vor Phuket ist demontiert und wieder zurück an Land

Phuket. Soldaten der thailändischen Marine haben die vor Phuket schwimmende Seeplattform des amerikanischen Bitcoin Händler und seiner thailändischen Partnerin erfolgreich ...

Weiter lesen

Die Wahlkommission lässt die Bürger weiter im Unklaren über die Berechnungsmethode für die Sitze im Parlament

Die Wahlkommission lässt die Bürger weiter im Unklaren über die Berechnungsmethode für die Sitze im Parlament

Bangkok. Die Wahlkommission (EC) erklärte sich gestern ( 25. April ) bezüglich der Berechnungsmethode der Anzahl der Sitzplätze im Parlament ...

Weiter lesen

Thailand sucht nach weiteren Anreizen um den Tourismus anzukurbeln

Thailand sucht nach weiteren Anreizen um den Tourismus anzukurbeln

Bangkok. Die thailändischen Unternehmer aus der Tourismusindustrie haben die Regierung dazu aufgefordert, mehr Anreize zur Stützung und Entwicklung des Tourismus ...

Weiter lesen

Die Hitze hat in Thailand einen neuen Rekord beim Stromverbrauch ausgelöst

Die Hitze hat in Thailand einen neuen Rekord beim Stromverbrauch ausgelöst

Bangkok. Am vergangenen Wochenende hat die Hitze in Thailand dazu geführt, dass zahlreiche Bewohner und Besucher ihre Klimaanlagen angestellt haben, ...

Weiter lesen

Japanische Investoren wollen weiter in die Hybridfahrzeugproduktion in Thailand investieren

Japanische Investoren wollen weiter in die Hybridfahrzeugproduktion in Thailand investieren

Bangkok. Die japanische Außenhandelsorganisation (JETRO) bekundet ihr Interesse an Investitionen in die Hybridfahrzeugproduktion im thailändischen Ostwirtschaftskorridor (EEC) und begrüßt dabei ...

Weiter lesen

Thailand ist bereit um mit dem Erbauer der Seeplattform vor ein Gericht zu gehen

Thailand ist bereit um mit dem Erbauer der Seeplattform vor ein Gericht zu gehen

Bangkok. Der stellvertretende Premierminister Wissanu Krea-ngam nahm am Samstag Stellung zu den zahlreichen nationalen und internationalen Meldungen über die vor ...

Weiter lesen

Sieben Personen mit Verdacht auf Leptospirose gemeldet, Zahl der Todesopfer auf 533 gestiegen

pp Thailand. Das Katastrophenschutzamt, „Department of Disaster Prevention and Mitigation“, gab am Donnerstag bekannt, daß mehr als eine Million Menschen in 24 Provinzen noch immer vom Hochwasser betroffen sind. Auch die Zahl der Todesopfer stieg weiter an, bis heute sind 533 Menschenleben zu beklagen.

Weiterlesen …

Apotheker werden aufgefordert, ihre Geschäfte nicht zu schließen

pp Bangkok. Wie die Medien melden, gibt es in den Überschwemmungsgebieten einen akuten Mangel an Medikamenten. Rund eine Million Bürger leiden an Krankheiten und Hautinfektionen, die durch das Hochwasser verursacht wurden. Mehrere pharmazeutische Unternehmen mußten aufgrund des Hochwassers ihre Produktion einstellen. Das Gesundheitsministerium teilte aber gleichzeitig mit, daß die Vorräte an Medikamenten noch zwei bis drei Monate reichen.

Weiterlesen …

Zahl der Hochwassertodesopfer steigt auf 527 Personen an – allein in den letzten beiden Tagen starben weitere 21 Menschen

pp Bangkok. Die Presse meldet, daß das Katastrophenschutzamt die Zahl der Todesopfer, die durch das verheerende Hochwasser gestorben sind, um weitere 21 Menschen erhöhen mußte. Zwei weitere Personen werden immer noch vermißt.

Weiterlesen …

Aktuelle Hinweise des Auswärtigen Amtes bleiben bestehen

Die Monate September und Oktober sind in Thailand die Hauptregenzeit. Aufgrund der besonders starken Regenfälle in diesem Jahr sind verschiedene Landesteile überschwemmt.
Am meisten betroffen sind die Gebiete in Zentralthailand. Die Sehenswürdigkeiten in Ayutthaya sind gesperrt. Die Haupttouristengebiete im Süden des Landes wie Phuket, Pattaya, Koh Samui und Hua Hin sind bislang kaum in Mitleidenschaft gezogen.

Weiterlesen …

Hochwasser fordert weitere Todesopfer – bisher kamen 506 Menschen durch die Fluten ums Leben

pp Bangkok. Nach Angaben des Katastrophenschutzzentrums sind mittlerweile rund drei Millionen Menschen in knapp 150 Bezirken von 25 Provinzen von dem Hochwasser betroffen. 506 Personen fielen dem Hochwasser zum Opfer, noch immer werden mehrere Personen vermißt.

Weiterlesen …

Regierung: „Anwohner im westlichen Bangkok sollen geduldig sein, die Überschwemmungen können noch einige Wochen anhalten“

pp Bangkok. In ihrer wöchentlichen TV- und Radioansprache sagte Yinglak, daß die Regierung mehr als 100 Milliarden Baht für die Fluthilfe vorbereite, damit den Opfern so schnell wie möglich geholfen werden kann.

Weiterlesen …

Sechs Kilometer lange „Big-Bag-Barriere“ schützt Bangkok vor dem Wasser aus dem Norden

pp Bangkok. Die Operation „Big-Bag-Barriere“, die aus einem sechs Kilometer langen, ein bis zwei Tonnen schweren Sandsäcken besteht, die auf der Rangsit Muang Ek Straße einen provisorischen Hochwasserschutz Deich bilden sollen, ist laut Verkehrsminister Sukumpol abgeschlossen.

Weiterlesen …

Minister für Wissenschaft und Technik rechnet noch mindestens zwei Wochen mit Hochwasser

pp Bangkok. Wie die Medien berichten, will die Regierung ein Komitee unter der Führung von Premierministerin Yinglak Chinnawat zusammenstellen, um das Ausmaß der Schäden, die durch das Hochwasser im Land entstanden sind, zu beurteilen.

Weiterlesen …