Neue Beiträge
Politiker beschuldigen Prayuth, dass er seine Macht behalten möchte

Politiker beschuldigen Prayuth, dass er seine Macht behalten möchte

Bangkok. Nach der Explosion am vergangenen Montag im VIP Raum des Phramongkutklao Krankenhauses, bei dem 25 Menschen verletzt wurden, ist ...

Weiter lesen

Premierminister Prayuth kämpft gegen das Flutchaos in Bangkok

Premierminister Prayuth kämpft gegen das Flutchaos in Bangkok

Bangkok. Ministerpräsident Prayuth Chan-o-cha hat nach den sintflutartigen Regenfällen in Bangkok den Stadtoffizieren der Hauptstadt befohlen, eng mit der Verkehrspolizei ...

Weiter lesen

42 gestohlene Luxusfahrzeuge von Großbritannien nach Bangkok geschleust

42 gestohlene Luxusfahrzeuge von Großbritannien nach Bangkok geschleust

Bangkok. Auf Bitten und Nachfrage der britischen Polizei haben sich die Fahnder des DSI in Bangkok auf die Suche nach ...

Weiter lesen

Falscher Gouverneur nutzt Facebook zum betteln

Falscher Gouverneur nutzt Facebook zum betteln

Ratchaburi. Der Gouverneur von Ratchaburi, Herr Chaiwat Chuenkosum, hat am Samstag bei der Polizei im Stadtbezirk eine Beschwerde gegen den ...

Weiter lesen

Noch mehr starker Regen übers Wochenende angekündigt

Noch mehr starker Regen übers Wochenende angekündigt

Bangkok. Obwohl es bereits seit Tagen in vielen Provinzen zu teils Sintflutartigen Regenfällen und Überschwemmungen gekommen ist, hat das Meteorologische ...

Weiter lesen

Niederschläge in Bangkok dreimal höher als die Entwässerungsfähigkeit der Stadt

Niederschläge in Bangkok dreimal höher als die Entwässerungsfähigkeit der Stadt

Bangkok. Bangkoks Straßen sind wie gelähmt, meldet heute die Bangkok Post, nachdem die Sintflutartigen Niederschläge in den vergangenen Tagen immer ...

Weiter lesen

Bangkok erlebt die schlimmsten Überschwemmungen seit Jahren

Bangkok erlebt die schlimmsten Überschwemmungen seit Jahren

Bangkok. Nach den schweren Regenfällen in den letzten Tagen war Bangkok wieder einmal von schweren Überschwemmungen betroffen und zahlreiche wichtige ...

Weiter lesen

Die Regierung will jetzt selbst das Betrachten von verbotenen Inhalten im Internet bestrafen

Die Regierung will jetzt selbst das Betrachten von verbotenen Inhalten im Internet bestrafen

Bangkok. Die thailändischen Behörden wollen nicht nur die Personen bestrafen, die beleidigende Inhalte gegen die Monarchie im Internet verbreiten oder teilen, sondern gehen jetzt auch gegen Personen vor, die diese verbotenen Inhalte nur lesen, erklärte die Polizei am Montag.

Weiterlesen …

Analysten sagen, dass Thailand mehr und mehr militarisiert wird

Analysten sagen, dass Thailand mehr und mehr militarisiert wird

Bangkok. Analysten befürchten drei Jahre nach dem Putsch durch das Militär, das Thailand “sehr militarisiert” wurde und weit entfernt von einer Demokratie steht. Die Analysten erklärten, dass das Militär Stil Denken und die Praktiken der Armee Thailand eher zurückhalten, anstatt das Land weiter nach vorne zu bringen.

Weiterlesen …

Regierung schickt weitere 24 offizielle Gerichtsbeschlüsse an Facebook

Regierung schickt weitere 24 offizielle Gerichtsbeschlüsse an Facebook

Bangkok. Das Ministerium für digitale Wirtschaft erklärte erneut, dass die Behörde nach wie vor davon ausgeht, dass der soziale Netzwerkriese Facebook bis zum Ende des Monats weitere, von der Regierung Thailand als illegal angesehene Webseiten, Profile oder Kommentare löscht bzw. für die Nutzer in Thailand sperrt.

Weiterlesen …

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im ersten Quartal um 3,3 Prozent gestiegen

Das Bruttoinlandsprodukt (BIP) ist im ersten Quartal um 3,3 Prozent gestiegen

Bangkok. Porametee Vimolsiri, der Generalsekretär des Nationalen Wirtschafts- und Sozialentwicklungsausschusses in Thailand gab gegenüber den Medien bekannt, dass das Bruttoinlandsprodukt (BIP) in Thailand im ersten Quartal 2017 gegenüber dem Vorjahr um 3,3 Prozent angestiegen ist

Weiterlesen …

Regierung verschärft die Regeln für Mini Bus Betreiber

Regierung verschärft die Regeln für Mini Bus Betreiber

Bangkok. Der für die Abteilung des Landverkehrs zuständige Chef Herr Sanit Phromwong erklärte auf einer Pressekonferenz, dass die Fahrer und / oder die Betreiber eines Passagier Mini Bus, die sich nicht an die vorgeschriebene Passagier Grenze von 13 Personen (zzgl. Fahrer) halten, ab sofort nach dem Artikel 44 bestraft werden können und mindestens mit einer Geldstrafe rechnen müssen.

Weiterlesen …

Mehr als 50 Verletzte nach Explosion einer Autobombe im Süden Thailands

Erste Hinweise auf die Täter der Autobombe in Pattani

Pattani. Am Dienstagnachmittag wurden bei einer riesigen Explosion einer Autobombe außerhalb eines belebten Big C Einkaufszentrums in Pattani mehr als 50 Personen verletzt. Die Behörden sind sich sicher, dass der Anschlag von Aufständischen Separatisten aus dem Süden des Landes durchgeführt wurde.

Weiterlesen …

Die Royal Thai Navy hat den U-Boot Handel mit China unterzeichnet

Diesel U-Boot der Yuan-Klasse S26T

Bangkok / Peking. Die Royal Thai Navy hat in Peking eine Vereinbarung über den Kauf eines von drei 13,5 Milliarden Baht teuren Diesel U-Boot der Yuan-Klasse S26T unterzeichnet. Nur einen Tag vorher hatte der thailändische Rechnungshof erklärt, dass der Kauf bzw. die Bestellung der beiden anderen U-Boote überprüft werden.

Weiterlesen …

Admiral Suriya verteidigt den U-Boot Handel und spricht von einer Traumwaffe

Admiral Suriya verteidigt den U-Boot Handel und spricht von einer Traumwaffe

Bangkok. Admiral Suriya Pornsuriya, der Leiter der U-Boot Flotte in Thailand ist vermutlich Weltweit der einzige Befehlshaber einer U-Boot Division, die kein einziges U-Boot hatte. Der 61-jährige Admiral hat während seiner Dienstjahre bei der Marine immer wieder versucht, U-Boote in verschiedenen Ländern wie Deutschland, Schweden, Südkorea und Russland einzukaufen. Allerdings endeten alle Versuche mit einem … Weiterlesen …

Thailändischem Menschenrechtsanwalt drohen bis zu 150 Jahre Gefängnis wegen Majestätsbeleidigung

Thailändischem Menschenrechtsanwalt drohen bis zu 150 Jahre Gefängnis wegen Majestätsbeleidigung

Bangkok. Dem prominenten thailändischen Menschenrechtsanwalt Prawet Prapanukul drohen bis zu 150 Jahre Gefängnis, falls er wegen Majestätsbeleidigung und königlicher Verleumdung verurteilt wird,

Weiterlesen …

Medienreformausschuss muss einen Rückzieher machen

Medienreformausschuss muss einen Rückzieher machen

Bangkok. Erst letzte Woche hatte das Reformkomitee der Junta zusammen mit dem Medienreformausschuss angekündigt, dass Reporter oder Berichterstatter in Thailand in Zukunft nur noch arbeiten und berichten dürfen, wenn sie von der Junta eine entsprechende Lizenz vorweisen können.

Weiterlesen …

Thai Junta will zwei Jahre Gefängnis für Reporter ohne Lizenz

Thai Junta will zwei Jahre Gefängnis für Reporter ohne Lizenz

Bangkok. Das Reform Komitee der Junta möchte die Pressefreiheit und die Arbeit der Reporter in Thailand weiter einschränken und hat deshalb vorgeschlagen, dass Reporter oder Berichterstatter in Thailand in Zukunft nur noch arbeiten dürfen, wenn sie von der Junta eine entsprechende Lizenz vorweisen können.

Weiterlesen …

Zum dritten Mal seit der Machtergreifung möchte sich die Junta eine Gehaltserhöhung genehmigen

Zum dritten Mal seit der Machtergreifung möchte sich die Junta eine Gehaltserhöhung genehmigen

Bangkok. Am Dienstag wird das Zwischenkabinett über eine Gehaltserhöhung für die Beamten abstimmen, die der Junta dienen. Zum dritten Mal seit der militärischen Machtergreifung im Jahr 2014 wird erwartet, dass das Sekretariat des Nationalen Rates für Frieden und Ordnung (NCPO) für 721 Offiziere der Junta eine Gehaltserhöhung genehmigt.

Weiterlesen …