Neue Beiträge
China meldet 98 neue Todesfälle durch das Coronavirus

China meldet 98 neue Todesfälle durch das Coronavirus

SHANGHAI / PEKING: Die Zahl der Todesopfer durch den Ausbruch des Coronavirus auf dem chinesischen Festland stieg Ende Montag gegenüber ...

Weiter lesen

Die Schließung des General Motors Werk bringt die Arbeiter in Thailand in die Schwebe

Die Schließung des General Motors Werk bringt die Arbeiter in Thailand in die Schwebe

RAYONG. Nachdem der US-amerikanische Autohersteller General Motors (GM) die Schließung des Werks in Rayong bzw. den Verkauf an China angekündigt ...

Weiter lesen

Thailand drängt darauf, Besuche in Japan und Singapur, aufgrund der Bedrohung durch den Coronavirus zu verschieben

Thailand drängt darauf, Besuche in Japan und Singapur, aufgrund der Bedrohung durch den Coronavirus zu verschieben

BANGKOK. Das Gesundheitsministerium und die thailändische Regierung drängen seine Bürger darauf, alle Reisen und Besuche nach Japan und nach Singapur, ...

Weiter lesen

Kambodschas Selbstgefälligkeit mit dem Coronavirus könnte eine weltweite Belastung bedeuten

Kambodschas Selbstgefälligkeit mit dem Coronavirus könnte eine weltweite Belastung bedeuten

SIHANOUKVILLE, Kambotscha. Kambodschas Selbstgefälligkeit mit dem Coronavirus könnte eine weltweite Belastung bedeuten, berichten die internationalen Medien. Als der kambodschanische Premierminister ...

Weiter lesen

Die USA evakuieren ihre Bürger aus dem Kreuzfahrtschiff Diamond Princess

Die USA evakuieren ihre Bürger aus dem Kreuzfahrtschiff Diamond Princess

YOKOHAMA. Die USA haben am Montag (17. Februar) ihre Bürger aus dem vor Yokohama mit Coronavirus infizierten Kreuzfahrtschiff Diamond Princess ...

Weiter lesen

General Motors will sich noch in diesem Jahr aus Thailand zurückziehen

General Motors will sich noch in diesem Jahr aus Thailand zurückziehen

BANGKOK. General Motors (GM) kündigte an, den Verkauf von Chevrolet Fahrzeugen in Thailand einzustellen und das Werk in Rayong bis ...

Weiter lesen

Das Wirtschaftswachstum sinkt durch den Ausbruch des Coronavirus auf ein 5-Jahrestief

Das Wirtschaftswachstum sinkt durch den Ausbruch des Coronavirus auf ein 5-Jahrestief

BANGKOK. Thailands Wirtschaftswachstum wuchs 2019 mit dem schwächsten Tempo seit fünf Jahren, da sich sowohl die Exporte als auch die ...

Weiter lesen

Wahlkommission spricht Abhisit frei

Die oppositionelle Puea Thai Party hatte Abhisit bei der Wahlkommission angezeigt, weil er vor seiner Wahl zum Premier mit dem abtrünnigen Newin Chidchob verhandelte und schließlich paktierte. Newin kontrollierte die Fraktion „Newins Freunde“, die sich von der Puea Thai Party abspaltete und zu den Demokraten überlief. Newin war Funktionär der verbotenen Thai Rak Thai und darf sich fünf Jahre nicht als Politiker betätigen.

Weiterlesen …

7. Oktober 2008: Niemand ist schuld

Premierminister Abhisit sagte, bei einer etwaigen Veröffentlichung werde es keine Probleme geben, weil in dem Bericht nicht ausgeführt wird, wer etwas richtig oder falsch gemacht habe. Sathit Wongnongoey, Minister im Büro des Premierministers, könne daher „so viele Passagen wie möglich“ des Berichts veröffentlichen.

Weiterlesen …

„Red Siam Manifest“: Gefahr für die innere Sicherheit

Aree Jiworarak, Direktors des zum Ministerium gehörenden Amtes für Informationstechnologie, schrieb daher alle thailändischen Provider per E-Mail an und bat um Kooperation. Wenn es den Providern möglich sei, Filter einzusetzen, um Webseite zu blocken, die das Manifest veröffentlichten, so solle dies geschehen. Die Sache sei eilbedürftig.

Weiterlesen …

Das Militär will mehr Geld

Die thaisprachige Tageszeitung „Matichon“ berichtet, daß das dem Militär nicht reiche. Alle drei Waffengattungen hätten Wünsche, die erfüllt werden müßten, und im Haushalt 2010 Berücksichtigung finden sollen. Neue Gripen-Flugzeuge aus Schweden bzw. Helikopter aus Rußland für die Luftwaffe, U-Boote für die Marine und gepanzerte Fahrzeuge für die Armee.

Weiterlesen …

Demokratin kaufte Stimmen, elf neue Vize-Minister

Suthiphon Thaveechaiygarn, Vorsitzender der EC, sagte, die Entscheidung sei einstimmig gefallen, man habe Soracha disqualifiziert. Sie verteilte Banknoten zusammen mit ihrer Visitenkarte. Man werde nun auch strafrechtlich gegen sie vorgehen und sie auch verantwortlich dafür machen, daß jetzt in Samut Prakan Nachwahlen stattfinden müssen – bereits zum zweiten Mal.

Weiterlesen …

“Klima der Angst”: Giles Ji Ungpakorn geht ins Exil

Der 54jährige, der zu den schärften Regimegegnern gehört, hatte in dem Buch „A Coup for the Rich“ die politischen Zusammenhänge zwischen dem Militärputsch 2006 und dem Königshaus beschrieben. Das Buch wurde verboten, Giles wegen Majestätsbeleidigung angeklagt. Ihm droht eine Höchststrafe von 15 Jahren Gefängnis.

Weiterlesen …