Neue Beiträge
Die Sperrungen werden ab Montag (1. Juni) weiter gelockert

Die Sperrungen werden ab Montag (1. Juni) weiter gelockert

BANGKOK. Die Regierung hat die dritte Phase der Lockerung der Geschäfts- und Aktivitätssperre angekündigt, die ab Montag (1 Juni) wirksam ...

Weiter lesen

Die Fehlinformationen über das Coronavirus schüren in Asien die Angst

Die Fehlinformationen über das Coronavirus schüren in Asien die Angst

BANGKOK. Eine Flut von Online Fehlinformationen und Scherzen während der Coronavirus Krise schürt die Angst und die Verwirrung in vielen ...

Weiter lesen

Thailand plant, die Sperrung aller Unternehmen und Aktivitäten am 1. Juli im ganzen Land vollständig aufzuheben

Thailand plant, die Sperrung aller Unternehmen und Aktivitäten am 1. Juli im ganzen Land vollständig aufzuheben

BANGKOK. Die thailändische Regierung plant, die Sperrung aller Unternehmen und Aktivitäten am 1. Juli 2020 im ganzen Land vollständig aufzuheben, ...

Weiter lesen

Thailand kann aufgrund des Coronavirus 2 Millionen Arbeitsplätze verlieren

Thailand kann aufgrund des Coronavirus 2 Millionen Arbeitsplätze verlieren

BANGKOK. Thailand könnte in diesem Jahr bis zu 2 Millionen Arbeitsplätze verlieren, insbesondere in der Tourismusbranche, da der neuartige Ausbruch ...

Weiter lesen

Dr. Nattaphan Supaka, Direktor der Abteilung für Beziehungen und internationale Beziehungen

Thailändisches Gesundheitssystem unter den Top-Ländern

BANGKOK. Der thailändische Gesundheitsbericht 2020 zeigte, dass das thailändische Gesundheitssystem zu den Top Ländern in Asien und der Welt gehört ...

Weiter lesen

Um den Tourismus anzukurbeln will die thailändische Regierung für den Urlaub ihre Leute bezahlen

Um den Tourismus anzukurbeln will die thailändische Regierung für den Urlaub ihrer Leute bezahlen

BANGKOK. Um den Tourismus im Land wieder anzukurbeln, will die thailändische Regierung für ihrer Leute für den Urlaub bezahlen, - ...

Weiter lesen

Ist ein Ende der Trennung von Thai-Farang Familien in Sicht?

Ist ein Ende der Trennung von Thai-Farang Familien in Sicht?

BANGKOK. Ausländer (Farang), die hier ihren ständigen Wohnsitz haben oder eine Arbeitserlaubnis besitzen, dürfen bald nach Thailand zurückkehren, sagte ein ...

Weiter lesen

Die Demokraten können keine Wahlen gewinnen

Ähnlich wie eine Woche zuvor in Sakhon Nakhon, war auch der Sieg in Si Saket überwältigend. Das amtliche Endergebnis liegt noch nicht vor, aber nach ersten Zählungen kam Puea-Thai-Kandidat Surachart Charnpradit auf ca. 124.000 Stimmen, während die Gegenkandidatin Sakulthip Angkasakullkiat von der Koalitionspartei Chart Thai Pattana nur rund 76.000 Wähler auf sich vereinen konnte.

Weiterlesen …

AI verurteilt Geheimverfahren gegen „Da Torpedo“

Das Verfahren wurde nach einer ersten Anhörung unterbrochen, weil Da Torpedos gegen den Beschluß des Gerichts, ein Geheimverfahren durchzuführen, Rechtsmittel einlegte. Das Gericht sollte darüber entscheiden, ob das Verfassungsgericht angerufen werden sollte, um zu klären, ob ein Geheimverfahren gegen die Verfassung verstößt.

Weiterlesen …

Senat und Parlament steuern ins Chaos

Senatssprecher Prasopsuk Boondej sagte am 19. Juni, der Senat könne mit seiner Arbeit nicht fortfahren, wenn 16 Senatoren mit Berufsverbot belegt werden. Das EC stellte fest, daß 16 Senatoren Aktienbeteiligungen an Staatsfirmen besitzen, das ist nach der Verfassung verboten. Die Angelegenheit geht nun an das Verfassungsgericht, das eine Suspendierung und ein Berufsverbot für die 16 Senatoren aussprechen könnte.

Weiterlesen …

Premierminister Abhisit in Kambodscha

Premier Abhisit traf sich bei einem Staatsbesuch in Kambodscha mit seinem Amtskollegen Hun Sen. Die Grenzstreitigkeiten will man friedlich lösen. Um weitere gewaltsame Konflikte zu vermeiden, sollen beidseitig Informationen auf militärischer und ministerialer Ebene ausgetauscht werden. bp

Parteienhickhack

In Sakon Nakhon wird es am 21. Juni Kommunalwahlen geben, bei einer Parteiveranstaltung Anfang Juni soll der Innenminister dabei beobachtet worden sein, Geld verteilt zu haben, um Wähler gnädig zu stimmen.

Weiterlesen …

Premierminister: Bangkok braucht neue Busse

Ohne Wenn und Aber müsse das Busprojekt in Angriff genommen werden, sagte Abhisit am 6. Juni. Man müsse nur prüfen, ob die Busse geleast oder gekauft werden. Daß sie aber bald auf Bangkoks Straßen fahren, das sei sicher. Ferner versicherte Abhisit, daß er vom Transportministerium (in der Hand des Koalitionspartners Bhum Jao Thai Party) keinesfalls unter Druck gesetzt worden ist.

Weiterlesen …

Busse kaufen, nicht mieten

Der mit Berufsverbot belegte Blauhemden-Führer Newin Chidchob bestritt, daß seine Partei bzw. das Transportministerium sich an dem Bus-Deal bereichern würden. Seine Partei wolle den ärmeren Bürgern Bangkoks helfen, die mit dem Bus zur Arbeit fahren müssen. (Dabei übersah er offensichtlich, daß eine Fahrkarte 30 Baht kosten soll.)

Weiterlesen …