Neue Beiträge
Politiker beschuldigen Prayuth, dass er seine Macht behalten möchte

Politiker beschuldigen Prayuth, dass er seine Macht behalten möchte

Bangkok. Nach der Explosion am vergangenen Montag im VIP Raum des Phramongkutklao Krankenhauses, bei dem 25 Menschen verletzt wurden, ist ...

Weiter lesen

Premierminister Prayuth kämpft gegen das Flutchaos in Bangkok

Premierminister Prayuth kämpft gegen das Flutchaos in Bangkok

Bangkok. Ministerpräsident Prayuth Chan-o-cha hat nach den sintflutartigen Regenfällen in Bangkok den Stadtoffizieren der Hauptstadt befohlen, eng mit der Verkehrspolizei ...

Weiter lesen

42 gestohlene Luxusfahrzeuge von Großbritannien nach Bangkok geschleust

42 gestohlene Luxusfahrzeuge von Großbritannien nach Bangkok geschleust

Bangkok. Auf Bitten und Nachfrage der britischen Polizei haben sich die Fahnder des DSI in Bangkok auf die Suche nach ...

Weiter lesen

Falscher Gouverneur nutzt Facebook zum betteln

Falscher Gouverneur nutzt Facebook zum betteln

Ratchaburi. Der Gouverneur von Ratchaburi, Herr Chaiwat Chuenkosum, hat am Samstag bei der Polizei im Stadtbezirk eine Beschwerde gegen den ...

Weiter lesen

Noch mehr starker Regen übers Wochenende angekündigt

Noch mehr starker Regen übers Wochenende angekündigt

Bangkok. Obwohl es bereits seit Tagen in vielen Provinzen zu teils Sintflutartigen Regenfällen und Überschwemmungen gekommen ist, hat das Meteorologische ...

Weiter lesen

Niederschläge in Bangkok dreimal höher als die Entwässerungsfähigkeit der Stadt

Niederschläge in Bangkok dreimal höher als die Entwässerungsfähigkeit der Stadt

Bangkok. Bangkoks Straßen sind wie gelähmt, meldet heute die Bangkok Post, nachdem die Sintflutartigen Niederschläge in den vergangenen Tagen immer ...

Weiter lesen

Bangkok erlebt die schlimmsten Überschwemmungen seit Jahren

Bangkok erlebt die schlimmsten Überschwemmungen seit Jahren

Bangkok. Nach den schweren Regenfällen in den letzten Tagen war Bangkok wieder einmal von schweren Überschwemmungen betroffen und zahlreiche wichtige ...

Weiter lesen

Bombenanschlag auf das Krankenhaus beeinträchtigt nicht den Tourismus

Bombenanschlag auf das Krankenhaus beeinträchtigt nicht den Tourismus

Bangkok. Nach dem Bombenanschlag auf das Phramongkutklao Armee Krankenhaus in der Ratchawithi-Straße, bei dem am Montagmorgen gegen 10 Uhr mindestens 21 Menschen verletzt wurden, ist sich Tourismus und Sport Ministerin Frau Kobkarn Wattanavrangkul sicher, dass der Bombenanschlag auf das Krankenhaus in Bangkok den Tourismus nicht beeinträchtigt.

Weiterlesen …

Trotz sinkender Besucherzahlen aus Großbritannien haben die Verhaftungen von Briten zugenommen

Trotz sinkender Besucherzahlen aus Großbritannien haben die Verhaftungen von Briten zugenommen

Bangkok / London. Die britische Regierung hat die Besucherzahlen ihrer Bürger, die Thailand jedes Jahr besuchen, veröffentlicht. Darin ist klar zu sehen, dass im Gegensatz zu den Jahren 2012 bis 2014 in den folgenden Jahren ein massiver Rückgang der Besucher aus England zu verzeichnen ist. Trotzdem hat die Zahl der wegen Drogendelikten verhafteten Briten weiter … Weiterlesen …

12 Millionen Besucher kamen in den ersten vier Monaten 2017 nach Thailand

12 Millionen Besucher kamen in den ersten vier Monaten 2017 nach Thailand

Bangkok. Laut den Angaben des Ministeriums für Tourismus und Sport besuchten alleine in den ersten vier Monaten dieses Jahres rund 12 Millionen Touristen das Königreich. Dabei produzierten die ausländischen Touristen mehr als 800 Milliarden Baht Einnahmen für das Land und seine Bewohner.

Weiterlesen …

5.000 Baht Belohnung für die Ergreifung des „10 Baht Toilettenschläger “ von Phuket

5.000 Baht Belohnung für die Ergreifung des „10 Baht Toilettenschläger“ von Phuket

Phuket. Ein Facebook Nutzer namens Tohee Seesa hatte vor kurzem ein Video auf seiner Facebook Seite veröffentlicht dass einen ausländischen „ Toilettenschläger “ zeigt, der wegen 10 Baht Toiletten Benutzungsgebühr einen 10-jährigen Jungen brutal geschlagen und verprügelt hat.

Weiterlesen …

Junge usbekische Frau stirbt nach einem Sprung aus einer Wohnanlage in Bangkok

Junge usbekische Frau stirbt nach einem Sprung aus einer Wohnanlage in Bangkok

Bangkok. Gegen 8 Uhr am Samstagmorgen wurden die Polizei und die Rettungskräfte zu einer 25 Stockwerk hohen Eigentums Wohnanlage im Bereich von Yannawa in Bangkok gerufen. Anwohner hatten hier am frühen Morgen eine junge Frau tot auf dem Zwischengeschoss im dritten Stockwerk der Wohnanlage gefunden. Die junge Frau hatte sich bei dem Sturz in die Tiefe … Weiterlesen …