Neue Beiträge
Big Joke – Willkommen zurück in Thailand, du bist verhaftet!

Big Joke – Willkommen zurück in Thailand, du bist verhaftet!

Bangkok. Der neu ernannte  Chef der Einwanderungsbehörde, Generalmajor Surachate Hakparn, besser als „ Big Joke „ bekannt, ließ es sich ...

Weiter lesen

Big Joke schafft sein Ziel und schmeißt bis Ende des Monats 7.000 Ausländer aus dem Land

Big Joke schafft sein Ziel und schmeißt bis Ende des Monats 7.000 Ausländer aus dem Land

Bangkok. Der neue Chef der Einwanderungsbehörde, Generalmajor Surachate Hakparn, besser als „ Big Joke „ bekannt, hat es geschafft, sein ...

Weiter lesen

Thailands berüchtigter Jet Set Mönch jetzt auch wegen der Vergewaltigung eines Kindes verurteilt

Thailands berüchtigter Jet Set Mönch jetzt auch wegen der Vergewaltigung eines Kindes verurteilt

Bangkok. Der 39 Jahre alte Wiraphon Sukphon, Thailands berühmt - berüchtigter " Jet Set Mönch " verdiente seinen suggestiven Namen, ...

Weiter lesen

Mehr als 52.000 Thais haben letztes Jahr ein Schengen Visa beantragt

Mehr als 52.000 Thais haben letztes Jahr ein Schengen Visa beantragt

Bangkok. Insgesamt haben 52.595 Thailänder im Jahr 2017 ein Schengen Visa in den dafür entsprechenden Botschaften in Thailand beantragt. Die ...

Weiter lesen

Thailand befreit bis zum Jahresende 21 Nationen von ihren Einreisegebühren bei der Ankunft

Thailand befreit bis zum Jahresende 21 Nationen von ihren Einreisegebühren bei der Ankunft

Bangkok. Um die fallenden Ankünfte, insbesondere die der chinesischen Touristen abzufangen, plant die thailändische Regierung, die Besucher von 21 Nationen ...

Weiter lesen

Thailand soll sich für dieses und nächstes Jahr auf einen Rückgang der Touristen vorbereiten

Thailand soll sich für dieses und nächstes Jahr auf einen Rückgang der Touristen vorbereiten

Bangkok. Wenn man den vorläufigen Zahlen vom Ministerium für Tourismus und Sport Glauben schenken will, dann begrüßte Thailand vom Januar ...

Weiter lesen

Großes Müll Problem an einem wichtigen touristischen Urlaubsort im Nordosten von Thailand

Großes Müll Problem an einem wichtigen touristischen Urlaubsort im Nordosten von Thailand

Nakhon Ratchasima. Die Bewohner des Bezirks Wang Nam Khiao in der nordöstlichen Provinz Nakhon Ratchasima, einem beliebten Touristenziel, das unter ...

Weiter lesen

Thailand ราชอาณาจักรไทย: Hochwassersituation bleibt weiter kritisch

pp Thailand. Die thailändischen Medien melden weiterhin „Land unter“ im Norden und Nordosten Thailands. Mehr als 15.000 Haushalte sind vom Hochwasser betroffen. In vielen Gemeinden sitzen nach wie vor die Bewohner auf den Dächern ihrer Häuser und warten auf Hilfe.

Weiterlesen …

Nan น่าน: Hochwasser: Acht Krankenhäuser wurden geschlossen

pp Nan. Wie die thailändischen Medien melden, hat das Amt für öffentliche Gesundheit acht Krankenhäuser aufgefordert, wegen Überflutungen zu schließen. Das Provinzkrankenhaus in Nan ist bisher nicht von dem Hochwasser betroffen und bleibt weiterhin für Patienten und Hilfesuchende geöffnet. 18 Teams von Ärzten und Helfern sind rund um die Uhr im Einsatz und kümmern sich um die Flutopfer.

Weiterlesen …

Sattahip สัตหีบ: Marine unterstützt die Überschwemmungsopfer

pp Sattahip. Wie die thailändische Presse meldet, wurde jetzt auch die Marinebasis in Sattahip für die Hilfsaktionen in den überschwemmten Gebieten eingespannt. Gestern, am 27. Juni, verließen zwei Container mit mehr als 1.500 Überlebenspaketen die Militärbasis in Richtung Nan.

Weiterlesen …

Nan น่าน: Nördliche Provinz Nan zum Katastrophengebiet erklärt

pp Nan. Wie die thailändischen Medien melden, hat der Gouverneur von Nan die gesamte Provinz zum Katastrophengebiet erklärt. In vielen Bezirken herrsche der Ausnahmezustand, da die Menschen durch die Überschwemmungen zunehmend unter Druck und Streß stehen würden.

Weiterlesen …

Thailand ราชอาณาจักรไทย: Leck in der Gaspipeline treibt die Strompreise nach oben

pp Thailand. Wie die thailändische Presse meldet, befindet sich das Leck in einer Unterwasser-Pipeline, etwa 325 Kilometer von Rayong entfernt. Hier befindet sich eine Kreuzung, an der ein 34“ Rohr mit einem 24“ Rohr verbunden wird.

Weiterlesen …

Thailand ราชอาณาจักรไทย: Erneut Flutkatastrophe im Norden und Nordosten

as Nordthailand. Bereits seit Samstag warnt das meteorologische Institut vor erneuten Regenfällen, Überschwemmungen und Erdrutschen im Norden und Nordosten des Landes. Auch in den nächsten Tagen ist keine Besserung für die Provinzen Nan, Tak, Phayao und Phrae in Sicht.

Weiterlesen …

Ayutthaya พระนครศรีอยุธยา: Gesunkene „Zucker-Barke“ konnte endlich gehoben werden

pp Ayutthaya. Wie der ONLINE-TIP bereits berichtete, 60 Millionen Baht Schaden durch versunkene Zucker-Barke, konnte die Marine nach über einem Monat das Schiff mit Hilfe von aufblasbaren Pontons an die Oberfläche bringen. Sechs weitere Schiffe waren notwendig, um die Barke dann an einen sicheren Ort außerhalb der Gefahrenzone ziehen zu können.

Weiterlesen …

Surat Thani สุราษฎร์ธานี: Ein bis zwei Meter hohe Überschwemmungen – vier Dörfer mußten evakuiert werden

pp Surat Thani. Die lokale Presse meldet, daß insbesondere der südliche Bezirk Khian Sa von den bis zu zwei Meter hohen Wassermassen betroffen ist. Ein zwei Tage andauernder Regen hatte dafür gesorgt, daß das Nong Tom Sao Reservoir bis zum Bersten vollief und es zu Überschwemmungen in den unteren Bereichen kam. Betroffen sind vor allem die vier Dörfer Khao Tab, Tab Mai, Khao Sam Yod und Rapeepan.

Weiterlesen …

Ayutthaya พระนครศรีอยุธยา: Mehr als 60 Millionen Baht Schaden durch ein versunkenes Binnenschiff auf dem Chao Phraya Fluß

pp Ayutthaya. Die thailändischen Medien berichten, daß der Lastkahn mit 2.400 Tonnen braunen Zucker an Bord am 31. Mai gekentert war, nachdem er den Pfeiler einer Brücke in der Gemeinde Phu Khao Thong im Bezirk Ayutthaya gerammt hatte. Der Lastkahn war auf dem Weg nach Bangkok.

Weiterlesen …

Pattaya พัทยา: Überschwemmungen durch starke Regenfälle – Anwohner sauer auf die lokale Regierung

pp Pattaya. Ein fast drei Stunden andauernder starker Regen machte der Kanalisation von Pattaya ein weiteres mal zu schaffen. Wie schon des öfteren berichtet, reicht die Entwässerung in Pattaya bei weitem nicht mehr aus, um die Wassermassen schnell abfließen zu lassen. Statt dessen staut sich das Wasser in den Straßen und die Bewohner werden gezwungen, ihr Hab und Gut wieder mal in den oberen Etagen in Sicherheit zu bringen.

Weiterlesen …

Bangkok กรุงเทฯ: Erneut Warnung vor Regen und Überschwemmungen

pp Bangkok. In den thailändischen Medien wird erneut vor schwerem Unwetter gewarnt. Das meteorologische Institut sagte am Mittwoch, daß sich der Monsun im Süd-Westen weiter ausbreitet. Besonders der Schiffahrt auf der Andamansee und dem Golf von Thailand wird empfohlen, so lange im Hafen vor Anker zu bleiben, bis sich der Sturm gelegt hat.

Weiterlesen …

Thailand ราชอาณาจักรไทย: Reis wird knapp

pp Thailand/Weltweit. Wer dieses Jahr die ständigen Überflutungen und andere Katastrophen in Thailand miterlebt hat, den wundert es nicht, das Thailand seine Reislager bereits heute deutlich geleert hat. Jetzt meldet das IRRI, daß man für die Erntesaison 2011/2012 mit einer weltweiten Produktion von 450 bis 460 Millionen Tonnen rechnet. Die Nachfrage beläuft sich aber ebenfalls auf gut 450 Millionen Tonnen.

Weiterlesen …

Chiang Mai เชียงใหม่: Hochwasser und Überflutungen

as Chiang Mai. Die Innenstadt steht fast komplett unter Wasser, nachdem es in der Nacht auf den 17. Mai angefangen hat, wie aus Kübeln zu regnen. In den Außenbezirken sieht es nicht viel besser aus, die Anwohner versuchen wieder mal zu retten, was noch nicht von den Fluten weggespült wurde oder bereits unter Wasser steht.

Weiterlesen …

Thailand ราชอาณาจักรไทย: Hochwasser steigt weiter – ganze Straßenzüge unpassierbar, Menschen müssen evakuiert werden, öffentliche Einrichtungen werden geschlossen

as Nord-Thailand. Bereits gestern hatten wir über die vom Hochwasser betroffenen Gebiete im Norden Thailands berichtet.
http://www.thailandtip.de/tip-zeitung/nachrichten/news/thailand-erneute-hochwasser-und-flutwarnung-fuer-17-prov/back/126/

Weiterlesen …

Thailand ราชอาณาจักรไทย: Erneute Hochwasser- und Flutwarnung für 17 Provinzen

pp Thailand. Erneut berichten die thailändischen Medien von überfluteten Gebieten. Betroffen sind diesmal: Chiang Mai, Chiang Rai, Lamphun, Lampang, Phayao, Phrae, Nan, Uttaradit, Phitsanulok, Sukhothai, Tak, Phichit, Phetchabun, Chanthaburi, Trat, Ranong und Phang-Nga.

Weiterlesen …