Neue Beiträge
Thailand will mehr in Frankreich investieren

Thailand will mehr in Frankreich investieren

BANGKOK / PARIS. Der französische Botschafter in Thailand, Herr Jacques Lapouge erklärte in einem exklusiven Interview mit The Nation, dass ...

Weiter lesen

Die Weltbank schlägt Alarm bei der Betrachtung des BIP von Thailand

Die Weltbank schlägt Alarm bei der Betrachtung des BIP von Thailand

BANGKOK. Die Weltbank hat davor gewarnt, dass das durchschnittliche jährliche Wirtschaftswachstum in Thailand unter 3 % bleiben wird, wenn das ...

Weiter lesen

Dramatisches Video zeigt High Speed Aufprall bei dem acht britische Touristen auf dem Weg nach Pattaya verletzt wurden

Dramatisches Video zeigt High Speed Aufprall bei dem acht britische Touristen auf dem Weg nach Pattaya verletzt wurden

PATTAYA. Ein dramatisches Video zeigt einen High Speed Aufprall mit einem Mini Van, bei dem acht britische Touristen auf dem ...

Weiter lesen

Garküchen kehren in vier Stadtteilen auf die Straßen von Bangkok zurück

Garküchen kehren in vier Stadtteilen auf die Straßen von Bangkok zurück

BANGKOK. Die Bangkoker Stadtverwaltung „Bangkok Metropolitan Administration“ (BMA) hat den Aufbau von 191 Lebensmittel Ständen bzw. Garküchen in vier Stadtteilen ...

Weiter lesen

Der in Thailand wegen Geldwäsche in den Niederlanden inhaftierte Niederländer wird freigelassen

Der in Thailand wegen Geldwäsche in den Niederlanden inhaftierte Niederländer wird freigelassen

BANGKOK. Ein Niederländer, der in den Niederlanden mehrere Cannabis Cafés oder Coffeeshops betrieb und in Thailand wegen Geldwäsche in den ...

Weiter lesen

Mitglied des Komitees des Repräsentantenhauses will regulierte und lizenzierte Bordelle und Sexspielzeugläden zulassen

Mitglied des Komitees des Repräsentantenhauses will regulierte und lizenzierte Bordelle und Sexspielzeugläden zulassen

BANGKOK. Mongkolkit Suksintharanont, der Vorsitzender der zivilisierten Partei Thailand und ein Mitglied des Komitees des Repräsentantenhauses will regulierte und lizenzierte ...

Weiter lesen

Lotteriekäufer warnen vor einer neuen Masche der Verkäufer

Lotteriekäuferin warnt vor einer neuen Masche der Verkäufer

CHIANG RAI. Eine Lotteriekäuferin warnte über ihre Facebook Account „Little Catfish“ vor Verkäufern von Lotterielosen, die ihren eigenen Namen und ...

Weiter lesen

Chonburi bereit für die Aufnahme weiterer 7.500 Flutopfer

pp Chonburi. In Chonburi haben die verantwortlichen Behörden in Zusammenarbeit mit dem Gouverneur mehrere Auffanglager in öffentlichen Einrichtungen bereitgestellt. Ein Großteil der Flutopfer kann auf dem Gelände des Institute of Physical Education, das in de Nähe des Stadions des Chonburi F.C. liegt, untergebracht werden.

Weiterlesen …

Bangkoker flüchten in alle, nicht überfluteten Himmelsrichtungen

pp Bangkok. Überfüllte Straßen, soweit das Auge reicht. Seit Mittwochabend, dem Beginn des von der Regierung ausgesprochenen extra langen Wochenendes, machen sich die Bangkoker auf den Weg nach Hause, in den Kurzurlaub oder zu ihrem Zweitwohnsitz in den Süden.

Weiterlesen …

Bangkok: Wasserwerke warnen vor dem Genuß von Leitungswasser

pp Bangkok. Laut offiziellen Angaben der Bangkoker Wasserwerke ist das Wasser in mehreren Bezirken der Provinzen Nonthaburi und Samut Prakan sowie im Bezirk Thon Buri durch das Flußwasser verunreinigt und sollte vor dem Trinken unbedingt abgekocht werden.

Weiterlesen …

Pattaya platzt aus allen Nähten, Hotels melden volle Auslastung, Geschäfte leergekauft, Hotelpreise bis zu 50 % angezogen

pp Pattaya. Nachdem die Bangkoker Bürger aufgefordert wurden, die Stadt zu verlassen, bleibt ihnen nur die Flucht in den Süden. Und da steht Pattaya an erster Stelle. Kilometerlange Staus waren heute die Folge des Ausreiseverkehrs aus Bangkok.

Weiterlesen …

Thailand: Paläste haben keinen Vorrang beim Hochwasserschutz

pp Thailand. Armeechef Prayuth Chan-ocha erklärte am Mittwoch vor der Presse, seine Majestät der König wolle keinen Extraschutz für die Paläste. Die Armee sei zwar für den Schutz des Großen Palastes verantwortlich, doch das Büro des königlichen Haushalts hätte bisher nicht um Hilfe gebeten, obwohl die Armee natürlich einen Hochwasserschutzplan für die Paläste ausgearbeitet hat und bereit ist.

Weiterlesen …

Phitsanulok: Projekt „Bambus-Schwimmplattform“ angelaufen

pp Phitsanulok. Mehr als 50 Personen wurden für das clevere und kostengünstige Projekt abgestellt, beichten die lokalen Medien. Die Behörden haben geplant, etwa 1.000 dieser schwimmfähigen Plattformen bauen zu lassen.

Weiterlesen …

Thailand: Tourismusbranche rechnet mit 25–30 Prozent weniger Besucher

pp Thailand. Der Vizepräsident des Touristenrates geht davon aus, daß die Verluste, die der Tourismusbranche durch das Hochwasser entstehen, gewaltig sein werden und bis zu 50 Milliarden Baht betragen können, wenn Bangkok und die Provinzen in Zentralthailand weiterhin unter Wasser stehen.

Weiterlesen …

Bangkok: Yinglak ordnet den Import von Hilfsgütern aus den Nachbarländern an

pp Bangkok. Premierministerin Yinglak hat nach einem Zusammentreffen mit Beamten des Handelsministeriums und dem Generaldirektor des Internal Trade Departments (ITD) angeordnet, sofort eine Liste über die dringend benötigten Hilfsgüter zu erstellen. Dazu gehören vor allem Konserven, Instant-Nudeln, Milchpulver und Trinkwasser.

Weiterlesen …

Bangkok: Wann erfahren die Bürger die Wahrheit?

pp Bangkok. Als erster hatte Forschungsminister Plodprasob Surassawadee vor 2 Tagen den Mut, die Regierung aufzufordern, endlich die ganze Wahrheit über die auf Bangkok zurollende Katastrophe zu sagen. Auch ein führendes Mitglied des Abwasseramtes soll die Medien informiert haben, daß die Lage um ein vielfaches schlimmer ist, als bisher bekannt wurde.

Weiterlesen …

Bangkoks Bürger sollen Leitungswasser in Flaschen abfüllen

pp Bangkok. Noch vor wenigen Tagen hatten die Bangkoker Wasserwerke damit geprahlt, daß es keine Probleme mit dem Leitungswasser geben wird. Am 24. Oktober muß ein Sprecher der Wasserwerke  jedoch eingestehen, daß man sich ein „kleines bißchen“ verkalkuliert hatte. Er sagte: „Die Leitungswassersituation in Bangkok ist viel schlimmer, als wir erwartet hatten“.

Weiterlesen …

Thailands Verteidigungsminister Yuthasak: Ja, die Flut in Bangkok ist zu einer Krise eskaliert

pp Bangkok. Nachdem sich die Situation in Bangkok immer weiter zuspitzt, hat sich jetzt auch Verteidigungsminister Yuthasak zu Wort gemeldet. Der Minister gab zu, daß die Lage in Bangkok zu eskalieren droht. „Ja", sagte der Minister, „Bangkok steckt jetzt in einer Krise!“.

Weiterlesen …

Bangkok: Don Mueang Flughafen geschlossen

pp Bangkok. Aus Sicherheitsgründen für die Passagiere und Flugzeuge wurde der Don Mueang Flughafen für den gesamten Flugverkehr gesperrt, berichtet die nationale Presse. Die Sperrung erfolgte, nachdem die eingetretenen Wassermassen die Start- und Landebahnen überflutet und einen Schaden an der Beleuchtung verursacht hatten.

Weiterlesen …

Bangkok: Nordwestliche Stadtteile laufen voll

pp Bangkok. Nachdem das Sperrwerk an der Charansanitwong Straße Nr. 80 im Bezirk Bang Phlat beschädigt wurde, ist bereits ein Teil des Bezirks überflutet. Auch aus der benachbarten Provinz Nonthaburi strömen weitere Wassermassen ein und haben den Verkehr auf der Charansanitwong Straße zum Erliegen gebracht.

Weiterlesen …

Bangkok: Das Kabinett erklärte den 27. bis 31. Oktober als zusätzliche Urlaubstage

pp Bangkok. Auf einer Kabinettssitzung im Krisenzentrum des Flood Relief Operations Centre (Froc) am Flughafen Don Mueang erklärte Premierministerin Yinglak Chinnawat, die auch den Vorsitz führte, die kommenden Tage vom 27. bis einschließlich 31. Oktober als zusätzliche Urlaubstage für die Bürger in Bangkok.

Weiterlesen …

Chiang Rai: Zum Hochwasser kommt die Kälte

pp Chiang Rai. Zuerst kam die Flut, jetzt meldet sich der Winter an. Im Norden Thailands sind die Temperaturen in den letzten Tagen stark gefallen. Tagsüber werden Temperaturen unter zwanzig Grad Celsius gemessen, in der Nacht sinken die Temperaturen empfindlich unter zehn Grad.

Weiterlesen …