Neue Beiträge
Plötzliche Veränderungen durch die Luftfahrtbehörden lassen die Thailänder in Übersee und ihre Familien frustriert zurück.

Plötzliche Veränderungen durch die Luftfahrtbehörden lassen die Thailänder in Übersee und ihre Familien frustriert zurück.

BANGKOK. Die plötzlichen Veränderungen durch die Luftfahrtbehörden aufgrund von Covid-19 lassen die Thailänder in Übersee und ihre Familien frustriert zurück. ...

Weiter lesen

Die Behörden drohen, die Namen von 24 Thailändern preiszugeben, die eine staatliche Quarantäne verweigert hatten

BANGKOK. Die Behörden drohen, die Namen von 24 Thailändern preiszugeben, die am Freitag (3. April) am internationalen Flughafen Suvarnabhumi ankamen ...

Weiter lesen

Das thailändische Militär kämpft nach schweren Fehltritten um die Wiedererlangung des öffentlichen Vertrauens

Das thailändische Militär kämpft nach schweren Fehltritten um die Wiedererlangung des öffentlichen Vertrauens

BANGKOK. Das thailändische Militär kämpft nach schweren Fehltritten um die Wiedererlangung des öffentlichen Vertrauens. Die Armee hat jede Nacht die ...

Weiter lesen

Die Gouverneure machten auf strengere Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 aufmerksam

Die Gouverneure machten auf strengere Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19 aufmerksam

BANGKOK. Die Gouverneure der Provinzen machten auf strengere Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus (Covid-19) aufmerksam. Das Militär schließt sich der ...

Weiter lesen

Die Einwanderungsbehörde bemüht sich um Visaerleichterungen für Ausländer

Die Einwanderungsbehörde bemüht sich um Visaerleichterungen für Ausländer

BANGKOK. Die Einwanderungsbehörde (Immigration) bemüht sich um Visaerleichterungen für Ausländer und um neue Vorschläge, die den unzähligen Touristen helfen sollen, ...

Weiter lesen

Chinesische Medien loben die Reaktion Thailands auf den Ausbruch des Coronavirus

PEKING / BANGKOK. Die chinesischen Medien haben Thailand für seine "energischen Bemühungen" gelobt, die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus (Covid-19) zu ...

Weiter lesen

Expats in Thailand bekommen die Covid-19 Pandemie schmerzhaft zu spüren

Expats in Thailand bekommen die Covid-19 Pandemie schmerzhaft zu spüren

BANGKOK. Viele Expats in Thailand bekommen die Covid-19 Pandemie schmerzhaft zu spüren, da ihnen die Maßnahmen der Regierung viele zusätzliche ...

Weiter lesen

Die Verhaftung des Mordverdächtigen im Goldgeschäft ist das Ergebnis gemeinsamer Bemühungen

Die Verhaftung des Mordverdächtigen im Goldgeschäft ist das Ergebnis gemeinsamer Bemühungen

LOP BURI. Die Festnahme des Schulleiters Prasitthichai Khaokaew, eines Verdächtigen im Zusammenhang mit den Morden in dem Goldgeschäft in Lop Buri, war das Ergebnis einer umfassenden gemeinsamen Anstrengung einer Hanuman – Spezialeinheit der Crime Suppression Division (CSD), von Polizei- und Forensik Experten,

Weiterlesen …

Umfrage – Die Menschen sind einem höheren Risiko für die persönliche Sicherheit ausgesetzt als noch vor einem Jahr.

Umfrage – Das Leben in Thailand ist gefährlicher als im letzten Jahr

BANGKOK. Laut einer Umfrage der Suan Dusit Rajabhat University oder von Suan Dusit Poll sind die Menschen heute einem höheren Risiko für ihre Sicherheit und ihr persönliches Wohlbefinden ausgesetzt als noch vor einem Jahr.

Weiterlesen …

Der in Thailand wegen Geldwäsche in den Niederlanden inhaftierte Niederländer wird freigelassen

Der in Thailand wegen Geldwäsche in den Niederlanden inhaftierte Niederländer wird freigelassen

BANGKOK. Ein Niederländer, der in den Niederlanden mehrere Cannabis Cafés oder Coffeeshops betrieb und in Thailand wegen Geldwäsche in den Niederlanden inhaftiert war, kehrt nach jahrelanger Kampagne für seine Freilassung nach Hause zurück.

Weiterlesen …

Der Goldladen Killer könnte ein ehemaliges Mitglied des Militärs sein

Der Goldladen Killer könnte ein ehemaliges Mitglied des Militärs sein

LOP BURI. Die Ermittler im Fall des Goldladen Killers, der am vergangenen Donnerstag (9. Januar) bei einem Überfall auf einen Goldladen in Lop Buri drei Menschen getötet und vier weitere verletzt hat, haben ihre Ermittlungen ausgeweitet und suchen jetzt auch nach einem ehemaligen Offizier des Militärs.

Weiterlesen …

Aurora will die Opfer des Goldraubs in Lopburi entschädigen

Aurora will die Opfer des Goldraubs in Lopburi entschädigen

LOP BURI. Der Betreiber des überfallenen Goldladen Aurora hat sich dazu verpflichtet, die Angehörigen von drei Toten und vier Verletzten zu entschädigen, die bei einem bewaffneten Raubüberfall am Donnerstag (9. Januar) in seinem Goldgeschäft in der Provinz Lopburi verletzt bzw. getötet wurden.

Weiterlesen …

500.000 Baht Belohnung für Goldladenräuber

500.000 Baht Belohnung für Goldladenräuber

LOP BURI: Die Polizei hat eine Belohnung von 500.000 Baht für die Gefangennahme eines Goldladenräubers angeboten, der am Donnerstagabend (9. Januar) in einem Kaufhauskomplex im Bezirk Muang drei Menschen, darunter einen Jungen, getötet und vier weitere Menschen zum Teil schwer verletzt hat.

Weiterlesen …

Finne wegen mutmaßlicher Bombendrohung am Flughafen Suvarnabhumi festgenommen

Finne wegen mutmaßlicher Bombendrohung am Flughafen Suvarnabhumi festgenommen

BANGKOK. Am Mittwoch den 1. Januar 2020 wurde auf dem internationalen Flughafen Suvarnabhumi in Bangkok von der Polizei und den Beamten der Einwanderungsbehörde ein finnischer Staatsbürger festgenommen. Wie die Polizei am Freitag den 3. Januar bekannt gab, soll der 63 Jahre alte Mann telefonisch mit einer Bombe gedroht haben.

Weiterlesen …

Thailand will eine spezielle Taskforce für Sexualstraftäter einrichten

Thailand will eine spezielle Taskforce für Sexualstraftäter einrichten

Bangkok. Justizminister Somsak Thepsuthin teilte mit, dass eine spezielle Task Force für Sexualstraftäter eingerichtet werde, die sich aus Mitarbeitern der Bewährungshilfe, der Strafvollzugsbehörde und der DSI (Department of Special Investigation) zusammensetze.

Weiterlesen …

43 Fälle wurden von den Militärgerichten an Zivilgerichte übertragen

43 Fälle wurden von den Militärgerichten an Zivilgerichte übertragen

Bangkok. Laut Prayut Phetkhun, dem stellvertretenden Sprecher der Generalstaatsanwaltschaft, wurden 43 Fälle im Zusammenhang mit Sicherheits- und Straftaten auf Anordnung des Nationalen Rates für Frieden und Ordnung (NCPO) von Militärgerichten an die zuständigen Zivilgerichte weitergeleitet.

Weiterlesen …