Neue Beiträge
Selbst eine Polizeistation ist nicht immer ein sicherer Ort für die Bürger

Polizeistationen sind nicht immer ein sicherer Ort für die Bürger

Bangkok. Auf der Facebook Seite „ Joh Kao Tua Thai “ wurde ein Beitrag aus einer Polizeistation veröffentlicht, bei der ...

Weiter lesen

Sozialunternehmen sind der Schlüssel zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung in Thailand

Sozialunternehmen sind der Schlüssel zur Förderung der nachhaltigen Entwicklung in Thailand

Bangkok. Auf einem Seminar für ein nachhaltigeres Wirtschaftswachstum forderten die anwesenden Experten dass sich die Investoren an der Gestaltung der ...

Weiter lesen

Die thailändische Internet Wirtschaft legt ein rasantes Wachstum vor

Die thailändische Internet Wirtschaft legt ein rasantes Wachstum vor

Bangkok. Laut der Studie „ E-Conomy SEA 2018 “ von Google und Temasek hat die Internet Wirtschaft in Südostasien einen ...

Weiter lesen

Die Demokraten prüfen, ob sie rechtliche Schritte gegen Prayuth einleiten

Die Demokraten prüfen, ob sie rechtliche Schritte gegen Prayuth einleiten

Bangkok. Die Demokratische Partei untersucht, ob sie rechtliche Schritte gegen Prayuth einleiten können. Der Anführer der Junta, General Prayuth Chan ...

Weiter lesen

Die Nationale Antikorruptionskommission will noch diesen Monat die Ergebnisse zu den Luxusuhren von Prawit veröffentlichen

Die Nationale Antikorruptionskommission will noch diesen Monat die Ergebnisse zu den Luxusuhren von Prawit veröffentlichen

Bangkok. Diesen Monat soll es endlich soweit sein. Die langwierigen Ermittlungen zum Skandal um die luxuriösen Armbanduhren, die der stellvertretende ...

Weiter lesen

Seine Majestät der König eröffnet heute den Event " Bike Un Ai Rak 2018 "

Seine Majestät der König eröffnet heute den Event Bike Un Ai Rak 2018

Bangkok. Seine Majestät der König Maha Vajiralongkorn wird am Sonntag die Eröffnung des Events " Bike Un Ai Rak 2018 ...

Weiter lesen

Regierung unterstützt die Kinder von einkommensschwachen Familien mit einer Sozialhilfe von 600 Baht im Monat

Regierung unterstützt die Kinder von einkommensschwachen Familien mit einer Sozialhilfe von 600 Baht im Monat

Bangkok. Um den Müttern von einkommensschwachen Familien zu helfen, zahlt die Regierung den Kindern, die in armen Familien geboren werden, ...

Weiter lesen

Serienmörder bekommt lebenslänglich

Der aus Nakhon Si Thammarat stammende Mann soll insgesamt fünf Frauen ermordet haben. Das Kriminalgericht befand ihn zunächst für schuldig, zwischen dem 30. und 31. Januar 2005 eine 25 Jahre alte Karaoke-Sängerin in einer Badewanne ertränkt zu haben. Der Angeklagte gestand, daher entging er der Todesstrafe. Sein Rechtsanwalt kündigte an, in die Berufung gehen zu wollen.

Weiterlesen …

Deutscher Ingenieur kommt bei Sprengstoffanschlag ums Leben

Die Körperteile des Deutschen wurden von Feldarbeitern auf einer Kautschukplantage gefunden. Herbei gerufene Ermittler der Huoy Yai Polizeistation, Banglamung identifizierten die Leiche als einen 45-jährigen Deutschen Bauingenieur, welcher schon seit 2004 in Thailand bei einer Bangkoker Firma als Berater im Betonbau arbeitet. Unter anderem war er beim Bau des Flughafens Suwannphum beteiligt.

Weiterlesen …

19jährige ersticht ihr Baby nach Geburt

Die Teenagerin aus Udon Thani lebte in einem Quartier für Angestellte einer Bungalowanlage. Nach der Tat rief sie ihre 44jährige Mutter gegen vier Uhr morgens an, die der Tochter zu Hilfe eilte. Die Mutter sagte später aus, sie habe das tote Baby in einem blutdurchtränkten Handtuch gefunden. Daneben lag ihre Tochter, ebenfalls blutend. Sie hatte das Kind im Zimmer zur Welt gebracht.

Weiterlesen …

„Händler des Todes“ wird nicht an USA ausgeliefert

Bout wird nicht an die USA ausgeliefert. Ein thailändisches Gericht lehnte es am 11. August ab, den berüchtigten russischen Geschäftsmann („Händler des Todes“) der amerikanischen Justiz zu überstellen. Die Entscheidung gilt als Rückschlag für die USA, denn er wurden wurde von US-Agenten 2008 unter einem Vorwand nach Bangkok gelockt, um ihn dort festzunehmen.

Weiterlesen …

Pattaya: Franzose auf Beach Road zusammengeschlagen und ausgeraubt

In der Nacht zum 15. Juli wurde die Polizei wegen eines Überfalls auf der südlichen Beach Road gerufen, nicht weit vom Polizeirevier entfernt. Der Franzose sagte aus, er habe am Strand gesessen, als sich ihm eine Frau näherte und ihm eine Dienstleistung anbot. Der Franzose lehnte ab, dann tauchten mindestens drei Thai-Männer auf, die ihm mit Faustschlägen erheblich verletzte und die Nase brachen. Sie erbeuteten mehrere Wertgegenstände sowie 5000 Euro Bargeld, das der unachtsame Pattaya-Besucher anscheinend mitten in der Nacht auf der Beach Road mit sich herumgeschleppt hatte.

Weiterlesen …

Ein Kilo Mehl statt Laptop

Ganz schön frech: Marken-Laptops versteigerte der 44jährige im Internet, erhielt 700 bis 800 Euro pro Stück. Und die Käufer erhielten nichts – bis auf ein Kilo Mehl oder eine Tüte H-Milch. Damit hatte der Verkäufer die Päckchen gefüllt, damit die Käufer sie für echt hielten und per Nachnahme zahlten.

Weiterlesen …