Neue Beiträge
Das Schatzamt will die schwimmende Seeplattform vor Phuket als Beweismaterial sicherstellen

Das Schatzamt will die schwimmende Seeplattform vor Phuket als Beweismaterial sicherstellen

Phuket. Das thailändische Schatzamt hat der Marine den Auftrag gegeben, die vor der Küste von Phuket schwimmende Seeplattform als Beweismaterial ...

Weiter lesen

Das Ende der sieben gefährlichen Tage zu Songkran 2019

Das Ende der sieben gefährlichen Tage zu Songkran 2019

Bangkok. In diesem Jahr gab es während der sieben gefährlichen Tage zu Songkran im Vergleich zum Vorjahr insgesamt weniger Verkehrsunfälle, ...

Weiter lesen

Big Oud rein – Big Joke raus. Einwanderungsbehörde bekommt neuen Kommandanten.

Big Oud rein – Big Joke raus. Einwanderungsbehörde bekommt neuen Kommandanten.

Bangkok. Der bisherige Chef der Grenzschutzpolizei wurde zum Leiter der Einwanderungsbehörde ernannt und ersetzt damit ab sofort Polizei Generalleutnant Surachate ...

Weiter lesen

„ Das thailändische Militär will uns tot „, sagt der Besitzer der Seeplattform vor Phuket

„ Das thailändische Militär will uns tot „, sagt der Besitzer der Seeplattform vor Phuket

Phuket. Der Besitzer der Seeplattform vor Phuket, der Amerikaner Chad Elwartowski und seine thailändische Partnerin Nadia Supranee Thepdet sagen, sie ...

Weiter lesen

Unstimmigkeiten in Wahllokalen in Khon Kaen durch eine Nachzählung gelöst

Unstimmigkeiten in Wahllokalen in Khon Kaen durch eine Nachzählung gelöst

Khon Kaen. In der im Norden gelegenen Provinz Khon Kaen konnten die Unstimmigkeiten nach der Wahl am 24. März, gestern ...

Weiter lesen

Mitarbeiter einer Bohrinsel retten 220 km von der Küste entfernt einen Hund aus dem Meer

Mitarbeiter einer Bohrinsel retten 220 km von der Küste entfernt einen Hund aus dem Meer

Songkhla. Die Mitarbeiter einer Bohrinsel, die gut 220 km vor der Küste von Thailand liegt, trauten kaum ihren Augen, als ...

Weiter lesen

Thailand, wie es ein indischstämmiger Freund der Nationalsozialisten 1943 sah.

Hafiz Manzooruddin Ahmad, der Thailand- und Asienerklärer der Nationalsozialisten

steer. Wer war H. Manzooruddin Ahmad, der unter anderem 1943 das Buch „Thailand, Land der Freien“ veröffentlichte, ein noch heute ...

Weiter lesen

11 südliche Provinzen in Alarmbereitschaft, nachdem sich Tropensturm Pabuk nähert

11 südliche Provinzen in Alarmbereitschaft, nachdem sich Tropensturm Pabuk nähert

Nakhon Si Thammarat. Die Behörden warnen den Süden Thailands und berichten, dass sich der Tropensturm Pabuk Thailand nähert und von heute bis Samstag Verwüstungen in den südlichen Küstenprovinzen anrichten könnte. Das gilt insbesondere für die beiden beliebten Touristeninseln Samui und Phangan in Surat Thani, teilten die Behörden weiter mit.

Weiterlesen …

Die erste schwere Warnung vor einem tropischen Sturm für den Süden seit 1962

Die erste schwere Warnung vor einem tropischen Sturm für den Süden seit 1962

Nakhon Si Thammarat. Die meteorologische Abteilung hat die erste schwere Sturmwarnung des Jahres für die südlichen Provinzen in Thailand herausgegeben. Laut der Abteilung ist es das erste Mal seit 56 Jahren, dass der Süden Thailands, darunter auch viele bei den Touristen beliebte Provinzen, direkt von einem schweren tropischen Sturm betroffen sein wird.

Weiterlesen …

Tropensturm auf den Philippinen fordern 16 Tote, Tausende Menschen auf der Flucht

Tropensturm auf den Philippinen fordern 16 Tote, Tausende Menschen auf der Flucht

Manila. Der Tropische Sturm „ Usman “, der am Weihnachtstag über mehrere Provinzen der Philippinen stürmte, hat mindestens 16 Menschen getötet, sowie schwere Überschwemmungen und Erdrutsche ausgelöst. Tausende Menschen mussten sich in Sicherheit bringen und flüchteten in höher gelegene Gebiete.

Weiterlesen …

Der starke Regen hat am Wochenende für Überschwemmungen in einigen Provinzen im Süden gesorgt.

Der starke Regen hat am Wochenende für Überschwemmungen in einigen Provinzen im Süden gesorgt.

Nakhon Si Thammarat. Am Wochenende waren einige Provinzen im Süden von starken Überschwemmungen betroffen, die durch den Sintflutartigen Regen ausgelöst wurden. Die starken Regenfälle begannen bereits am Samstag und sorgten dafür, dass es am Sonntag in mehreren Provinzen zu zahlreichen Überschwemmungen kam.

Weiterlesen …

Wetteramt warnt vor Überschwemmungen und Gewittern in Bangkok und den zentralen Provinzen

Wetteramt warnt vor Überschwemmungen und Gewittern in Bangkok und den zentralen Provinzen

Bangkok. Die starken Regenfälle in den verschiedenen Teilen des oberen Thailands seit Freitagabend führten am Samstagmorgen zu zahlreichen Überschwemmungen in den verschiedenen Gebieten in Bangkok und in den zentralen Provinzen. Unterdessen warnt die thailändische Wetterabteilung auch für dieses Wochenende vor weiteren Gewittern in den nördlichen, nordöstlichen, zentralen und östlichen Regionen Thailands.

Weiterlesen …

Erneut kein Wasser zur Bewässerung in der Trockenzeit

Erneut kein Wasser zur Bewässerung in der Trockenzeit

Bangkok. Das königliche Bewässerungsamt „ Royal Irrigation Department ( RID ) „ hat offiziell bekannt gegeben, dass die Wasservorräte in vielen Dämmen knapp werden, und deshalb in einigen Teilen des Landes in der kommenden Trockenzeit kein Wasser zur landwirtschaftlichen Bewässerung bereit steht.

Weiterlesen …

Schwere Überschwemmungen und Schäden in Nakhon Si Thammarat und Surat Thani

Schwere Überschwemmungen und Sintflut in Nakhon Si Thammarat und Surat Thani

Nakhon Si Thammarat / Surat Thani. Die Behörden für die beiden von einer Sintflut betroffenen südlichen Provinzen Nakhon Si Thammarat und Surat Thani bereiten sich darauf vor, die Schäden zu bewerten und die Menschen vor Ort zu unterstützen, sobald die Sintflut und die Überschwemmungen abgeklungen sind.

Weiterlesen …

Prayuth ist besorgt über die Wetterlage und die Überschwemmungen im Süden und hat jede Behörde angewiesen den Opfern zu helfen

Prayuth ist besorgt über die Wetterlage und die Überschwemmungen im Süden und hat jede Behörde angewiesen den Opfern zu helfen

Prachuap Khiri Khan. Nach dem schweren zum Teil sintflutartigen Regen am Freitag und am Samstag ist es in den Provinzen Hua Hin, Chumpon, Surat Thani und Prachuap Khiri Khan an vielen Stellen zu Überschwemmungen gekommen.

Weiterlesen …

Thailand steht an dritter Stelle der gefährlichsten Urlaubs Länder der Welt

Thailand steht an dritter Stelle der gefährlichsten Urlaubs Länder der Welt

Bangkok. Die Webseite welche „ Which „ hat anhand verschiedener Faktoren beurteilt, wie gefährlich die verschiedenen Länder für ihre Urlauber aufgrund der hohen Kriminalitätsgefahr sind. Die Beurteilung erfolgte für 20 beliebte Urlaubsländer aufgrund der Informationen

Weiterlesen …

Die Temperaturen werden in den nächsten Tagen noch weiter sinken

Die Temperaturen werden in den nächsten Tagen noch weiter sinken

Bangkok. Der größte Teil des Landes kann mit weiter fallenden Temperaturen rechnen, meldet das Meteorologische Wetteramt noch für die nächsten Tage. Allerdings soll es dann ab Mitte der kommenden Woche in Bangkok mit einigen Schauern wieder wärmer werden. Im Süden geht der Regen ebenfalls weiter, meldet das Wetteramt. Die Wetterabteilung prognostiziert für Sonntag und danach, … Weiterlesen …

Morgen beginnt in Thailand offiziell die kalte Jahreszeit

Morgen beginnt in Thailand offiziell die kalte Jahreszeit

Chiang Mai. Am Samstag den 27. Oktober 2018 beginnt in Thailand offiziell die kalte Jahreszeit und damit auch wieder die Warnungen vor Stürmen, Überschwemmungen und Feuer. Die hat am Mittwoch angekündigt, dass der Samstag der offizielle Beginn der kalten Jahreszeit ist, die bis Mitte Februar 2019 andauern wird.

Weiterlesen …

Stürme und kühleres Wetter im Norden und Nordosten des Landes

Stürme und kühleres Wetter im Norden und Nordosten des Landes

Bangkok. Der Umzug in die kühle Jahreszeit wird nicht problemlos verlaufen, auch wenn die Regenfälle fallen, sagen die Meteorologen des Landes voraus. Der Norden und der Nordosten werden voraussichtlich wechselnde Wetterbedingungen und starke Stürme erleben, wenn das Land in die kalte Jahreszeit zieht, sagt das Meteorologische Institut.

Weiterlesen …

Nakhon Phanom braucht mehr als 300 Millionen Baht für die vom Hochwasser betroffenen Bauern

Nakhon Phanom braucht mehr als 300 Millionen Baht für die vom Hochwasser betroffenen Bauern

Nakhon Phanom. Der Provinzgouverneur von Nakhon Phanom erklärte am Samstag, dass die Provinzregierung möglicherweise mehr als 300 Millionen Baht von der Regierung verlangen muss, um damit den Bauern in 12 Bezirken der Provinz, deren Reisfelder von Überschwemmungen und dem Hochwasser betroffen waren, zu entschädigen.

Weiterlesen …

Reisfelder neben dem Chao Phraya Fluss werden geflutet um die Überschwemmungen in der Zentralregion zu mildern.

Reisfelder neben dem Chao Phraya Fluss werden geflutet um die Überschwemmungen in der Zentralregion zu mildern.

Bangkok. Um das Risiko von Überschwemmungen in der Zentralregion zu mildern haben sich die Behörden für einen neuen Plan entschieden. 13 Reisfelder im Bereich des Chao Phraya Fluss werden zu temporären Wasser Reservoirs umfunktioniert, in die das Hochwasser des Chao Phraya Fluss geleitet wird.

Weiterlesen …