Neue Beiträge
Deutscher mit 218 Tagen Overstay vermutlich von Nachbarn „verpfiffen“

Deutscher mit 218 Tagen Overstay vermutlich von Nachbarn „verpfiffen“

Nakhon Si Thammarat. Die Einwanderungsbehörde in Nakhon Si Thammarat gab gegenüber der Webseite Naew Na bekannt, dass sie einen 64 ...

Weiter lesen

Finanzminister versichert, dass die thailändische Wirtschaft nicht kritisch ist, sondern sich nur verlangsamt

Finanzminister versichert, dass die thailändische Wirtschaft nicht kritisch ist, sondern sich nur verlangsamt

Bangkok. Der thailändische Finanzminister Uttama Savanayan hat gestern (11. Dezember 2019) gegenüber den Medien erneut versichert, dass sich die thailändische ...

Weiter lesen

Die Ankünfte der russischen Touristen erreichen die 1 Million Besucher

Die Ankünfte der russischen Touristen erreichen die 1 Million Besucher

PHUKET: Russland war erneut der erste nicht-asiatische Touristenmarkt, der in diesem Jahr bereits die 1 Millionen Besucher in Thailand verzeichnen ...

Weiter lesen

Hier können sie heute die Königliche Barken Prozession in Bangkok sehen

Hier können sie heute die Königliche Barken Prozession in Bangkok sehen

Bangkok. Heute am 12. Dezember findet in Bangkok die Königliche Barken Prozession statt, die Teil der Krönung von Thailands König ...

Weiter lesen

Bangkok gehört zu den 50 teuersten Standorten auf der Welt

Bangkok gehört zu den 50 teuersten Standorten auf der Welt

Bangkok. Laut einer Umfrage von ECA International ist Bangkok eine der teuersten Städte der Welt, vor allem wegen des starken ...

Weiter lesen

Die Polizei in Pattaya hat ihre Reaktion nach einem deutschen Fernsehbericht verbessert

Die Polizei in Pattaya hat ihre Reaktion nach einem deutschen Fernsehbericht verbessert

Pattaya. Wenn Sie in Thailand etwas bewegen möchten, erstellen Sie einen Dokumentarfilm, in dem Sie die schlimmen Dinge beschreiben, und ...

Weiter lesen

Der CEO von Gulf Energy ist Thailands reichster Aktionär im Wert von 121 Milliarden Baht

Der CEO von Gulf Energy ist Thailands reichster Aktionär im Wert von 121 Milliarden Baht

Bangkok. Sarath Ratanavadi, der CEO von Gulf Energy Development (Gulf), wurde in diesem Jahr als der reichste thailändische Aktionär mit ...

Weiter lesen

Die Export – Import Bank von Thailand (EXIM) hilft den Kunden der Überschwemmungen

Die Export – Import Bank von Thailand (EXIM) hilft den Flutopern

Bangkok. Pisit Serewiwattana, der Präsident der Export – Import-Bank von Thailand (EXIM Thailand), hat angekündigt, dass die Kunden der Bank, die direkt und / oder indirekt von den schweren Überschwemmungen im Norden und Nordosten Thailands betroffen sind, helfen werden. Die Betroffenen Kunden können mit der Bank sprechen und anschließend ihre Schulden- und ihre Zinszahlungen vorübergehend … Weiterlesen …

Noch mehr Regen und Überschwemmungen in den nächsten Tagen treffen auch auf Chiang Mai und überfluten die Straßen in der Innenstadt

Noch mehr Regen und Überschwemmungen in den nächsten Tagen treffen auch auf Chiang Mai und überfluten die Straßen in der Innenstadt

Chiang Mai. Viele Straßen in der Innenstadt der nördlichen Hauptstadt Chiang Mai wurden am frühen Donnerstagmorgen (19. September) nach einem heftigen Regenguss schnell überflutet und standen unter Wasser.

Weiterlesen …

Im Nordosten werden in dieser Woche noch weitere Regengüsse erwartet

Im Nordosten werden in dieser Woche noch weitere Regengüsse erwartet

Ubon Ratchathani. Die von Überschwemmungen heimgesuchte Provinz Ubon Ratchathani kommt nicht zur Ruhe und wird in dieser Woche mit weiteren Regengüssen von einem Monsuntief konfrontiert. Das Monsuntief soll laut der Prognose des Meteorologischen Wetteramtes am Donnerstag (19. September) eintreffen und an diesem Wochenende den unteren Nordost

Weiterlesen …

Premierminister Prayuth leitet heute Abend eine Charity TV Kampagne

Premierminister Prayuth leitet heute Abend eine Charity TV Kampagne

Bangkok. Angespornt durch die heftige Kritik an ihrer langsamen Reaktion auf die schweren Überschwemmungen in Ubon Ratchathani und anderen nordöstlichen Provinzen, verstärkt die Regierung ihre Bemühungen für die mehrere tausend Flutopfer. Dazu soll auch eine Charity TV Kampagne beitragen, die heute Abend im Fernsehen ausgestrahlt wird.

Weiterlesen …

Prayuth will heute Abend im Fernsehen Spenden für die Flutopfer sammeln

Prayuth will heute Abend im Fernsehen Spenden für die Flutopfer sammeln

Bangkok. Premierminister Prayuth Chan o-cha und andere Minister werden am Dienstagabend (17. September) von 19.30 Uhr bis 22.00 Uhr an der Fernsehsendung „Thailänder zur Flutbekämpfung“ teilnehmen. Während der Fernsehsendung will Prayuth und seine Minister die Menschen im ganzen Land auffordern,

Weiterlesen …

Touristen auf Ko Chang stecken nach sintflutartigen Regenfällen fest

Touristen auf Ko Chang stecken nach sintflutartigen Regenfällen fest

Ko Chang. Die seit 2 Tagen andauernden starken Regenfälle haben den Alltag der Einheimischen und Touristen auf Ko Chang in der Provinz Trat komplett zum Erliegen gebracht. Die Fährverbindungen sowie alle Küsten- und Wasserfalltouren wurden gestoppt,

Weiterlesen …

Die thailändische Wetterbehörde warnt vor heftigen Regenfällen und Hochwasser in den nächsten 24 Stunden

Die thailändische Wetterbehörde warnt vor heftigen Regenfällen und Hochwasser in den nächsten 24 Stunden

Bangkok. Die thailändische Wetterbehörde warnt die Menschen im unteren Nordosten, in der Zentralregion, einschließlich Bangkoks und seiner Umgebung, im Osten und Süden (Westküste), sich auf heftigere Regenfälle und Gefahren durch Hochwasser an der Nordostküste in den nächsten 24 Stunden vorzubereiten.

Weiterlesen …

Mehr als 28.600 Menschen wurden aus 81 gefährdeten Orten in vier Provinzen evakuiert.

Mehr als 28.600 Menschen wurden aus 81 gefährdeten Orten in vier Provinzen evakuiert.

Ubon Ratchathani / Roi Et. Herr Chayaphol Thitisak, der Leiter der Abteilung für Katastrophenschutz und Schadensminderung gab bekannt, dass mehr als 28.600 Menschen aus 81 gefährdeten Orten in vier Provinzen evakuiert wurden.

Weiterlesen …

Das Kabinett soll über drei neue Anti-Hochwasser Projekte für 18 Milliarden Baht abstimmen

Das Kabinett soll über drei neue Anti-Hochwasser Projekte für 18 Milliarden Baht abstimmen

Bangkok. Das Amt für natürliche Wasserressourcen (ONWR) hat drei neue Anti-Hochwasser Projekte im Wert von 18 Mrd. Baht genehmigt und bereitet derzeit einen Wasserplan von insgesamt 310 Mrd. Baht für 2020 vor, der dem Kabinett zur Genehmigung vorgelegt werden soll.

Weiterlesen …

Den schon überfluteten Gebieten droht noch mehr Regen, Hochwasser und Überschwemmungen

Den schon überfluteten Gebieten droht noch mehr Regen, Hochwasser und Überschwemmungen

Ubon Ratchathani. Die Provinzen in den nördlichen und nordöstlichen Regionen, die bereits schon seit Tagen mit Überschwemmungen zu kämpfen haben, können mit keiner Pause rechnen, da jetzt schon wieder noch mehr Regen auf dem Weg ist,

Weiterlesen …

Thailändische Beamte unterstützen die Flutopfer in den überschwemmten Gebieten

Thailändische Beamte unterstützen die Flutopfer in den Überschwemmten Gebieten

Bangkok. Noch immer sind viele Provinzen von den Überschwemmungen betroffen. Lokale Behörden und thailändische Beamte kümmern sich um die Probleme in den betroffenen Bezirken und Gemeinden und unterstützen die Bürger in den Hochwassergebieten so gut es geht.

Weiterlesen …

Das Hochwasser trifft auf Ubon Ratchathani und Roi Et

Das Hochwasser trifft auf Ubon Ratchathani und Roi Et

Ubon Ratchathani / Roi Et. Der Gouverneur der Provinz Ubon Ratchathani, Herr Sarit Witoon, berichtete der thailändisch sprachigen Zeitung Daily News, dass alle 25 Bezirke in der nordöstlichen thailändischen Provinz Ubon Ratchathani durch den starken und anhaltenden Regen stark überflutet sind und unter dem Hochwasser leiden.

Weiterlesen …

Der starke Regen im Nordosten ist ein Segen für die Bauern und eine Belastung für die Bevölkerung

Der starke Regen im Nordosten ist ein Segen für die Bauern und eine Belastung für die Bevölkerung

Nakhon Ratchasima / Mukdahan. Die Bauern im Nordosten Thailands können wieder etwas lächeln, nachdem zuerst der Tropensturm Podul und nun die Ausläufer des Tropensturms Kajiki mehr Regen und Wasser in den Stausee

Weiterlesen …

18 Provinzen in Alarmbereitschaft für Sturzfluten, Überschwemmungen und Erdrutschen

18 Provinzen in Alarmbereitschaft für Sturzfluten, Überschwemmungen und Erdrutschen

Bangkok. Aufgrund der starken Regenfälle die durch die Ausläufer des Tropensturm Kajiki erwartet werden, hat die Abteilung für Katastrophenschutz und -minderung (DPMD) am Dienstag 3. September) ihre Provinzbüros in 18 Provinzen in Alarmbereitschaft versetzt.

Weiterlesen …

Wirtschaftswissenschaftler äußern sich pessimistisch über die Aussichten für das zweite Halbjahr 2019

Wirtschaftswissenschaftler äußern sich pessimistisch über die Aussichten für das zweite Halbjahr 2019

Bangkok. Die Wirtschaftswissenschaftler des Wirtschaftsforschungszentrums der Universität Rangsit – Institute of Economics äußern sich pessimistisch über die Aussichten der Produktivität im Agrarsektor für das zweite Halbjahr 2019. Die Wissenschaftler gehen davon aus,

Weiterlesen …

Premierminister Prayuth hat den von Stürmen und Überschwemmungen betroffenen Bürgern schnelle Hilfe und Unterstützung zugesagt

Premierminister Prayuth hat den von Stürmen und Überschwemmungen betroffenen Bürgern schnelle Hilfe und Unterstützung zugesagt

Bangkok. Regierungssprecherin Narumon Pinyosinwat gab bekannt, dass Premierminister Prayuth Chan o-cha den von Stürmen und Überschwemmungen in vielen Provinzen betroffenen Bürgern Hilfe und Unterstützung zugesagt hat.

Weiterlesen …