Neue Beiträge
Noch immer sind vier Provinzen im Süden überflutet

Noch immer sind vier Provinzen im Süden überflutet

Nakhon Si Thammarat. Herr Chayapol Thitisak, der Leiter der Abteilung für Katastrophenschutz- und Minderung sagte bei einer Pressekonferenz am Sonntag, ...

Weiter lesen

Thailand erklärt den Plastiktüten den Krieg

Thailand erklärt den Plastiktüten den Krieg

Bangkok. Nicht zum ersten Mal stehen die Plastiktüten und der damit verbundene Müll in Thailand im Kreuzfeuer der Kritiken. Auf ...

Weiter lesen

Acht Ausländer und zwei Thais wegen Milliarden Baht Betrug verhaftet

Acht Ausländer und zwei Thais wegen Milliarden Baht Betrug verhaftet

Bangkok. Auf einer Pressekonferenz am Samstag verkündete der Chef des Department of Special Investigation ( DSI ), Polizei Oberst Paisit ...

Weiter lesen

Neues Punktesystem der Polizei soll schlechte Fahrer aussortieren

Neues Punktesystem der Polizei soll schlechte Fahrer aussortieren

Bangkok. Die Polizei will zusätzlich zu den neuen Strafzetteln ab nächsten Monat ein neues Punktesystem für alle Verkehrsteilnehmer einführen. Die ...

Weiter lesen

Dorfbewohner retten einen 200 kg schweren Wels

Dorfbewohner retten einen 200 kg schweren Wels

Phatthalung. In der Provinz Phatthalung haben sich die Bewohner eines kleinen Dorfes zusammengeschlossen, um einen rund 200 kg schweren Wels ...

Weiter lesen

Ab heute gelten die neuen Strafzettel der Polizei

Ab heute gelten die neuen Strafzettel der Polizei

Bangkok. Ab heute, Sonntag den 17. Dezember verwendet die Polizei landesweit die neuen, bereits mehrfach angekündigten Strafzettel, die in Thai ...

Weiter lesen

Leutnant der Polizei soll ein Gold Geschäft ausgeraubt haben

Leutnant der Polizei soll ein Gold Geschäft ausgeraubt haben

Nakhon Sri Thammarat. Ein Leutnant der Polizei wurde von seinen Kollegen verhaftet, weil er angeblich einen Gold Geschäft im Bezirk ...

Weiter lesen

Thailand ist nicht erwachsen genug für Demokratie – Ein Kommentar

Das war auch der Fall als die Gelbhemden “Government House” (den Sitz des Premierministers) in Beschlag nahmen. Eine solch illegitime Besetzung öffentlicher Gebäude wäre in Ländern mit einer (angeblich?) weitaus fortgeschritteneren demokratischen Kultur als in Thailand schon längst von seitens der Staatsmacht wenn nötig mit Gewalträumung entgegnet worden. Das dies in Thailand bislang nicht geschah zeugt eigentlich nur von dem universellen Dilemma in dem der thailändische Staat sich befindet. Daß sowohl die Armee (die sich sowieso aus Politik gänzlich heraushalten sollte) als auch die Polizei der Regierung offensichtlich die Unterstützung versagen ist ein ernstzunehmendes Zeichen dafür, daß “nicht alles stimmt im Staate Dänemark”, wie man so schön sagt.

Weiterlesen …

AOT: Gestrandete Flugzeuge dürfen Suwannaphum verlassen – ohne Passagiere

Die Airports of Thailand (AOT), Betreibergesellschaft des Suwannphum Airports gab am Sonntag den 30. November grünes Licht an Fluggesellschaften nach Verhandlungen mit der PAD. Die seit Dienstag den 25. November liegengebliebenen Flugzeuge dürfen ausgeflogen werden. Es handelt sich konkret um 88 Maschinen.

Weiterlesen …