Neue Beiträge
Der Ex-Finanzminister ist nicht einverstanden, Steuergelder zur Rettung der hoch verschuldeten THAI einzusetzen

Der Ex-Finanzminister ist nicht einverstanden, Steuergelder zur Rettung der hoch verschuldeten THAI einzusetzen

Bangkok. Der frühere Finanzminister und Demokrat Korn Chatikavanich äußerte sich besorgt über die Finanzkrise von THAI Airways International Plc und ...

Weiter lesen

Die Verkehrspolizei darf ab dem 20. August keine Führescheine mehr beschlagnahmen

Die Verkehrspolizei darf ab dem 20. August keinen Führerschein mehr beschlagnahmen

Bangkok. Seit gestern, dem 20. August 2019, ist die Verkehrspolizei nicht mehr dazu befugt, den Führerschein des Fahrers eines Kraftfahrzeugs ...

Weiter lesen

Tourismusminister möchte die Öffnungszeiten der Bars bis 4 Uhr morgens verlängern

Tourismusminister möchte die Öffnungszeiten der Bars bis 4 Uhr morgens verlängern

Bangkok. Der Gouverneur der Tourism Authority of Thailand (TAT) hat dem Tourismus- und Sportminister Phiphat Ratchakitprakarn vorgeschlagen, dass die Bars, ...

Weiter lesen

Die Zentralbank plant die Aufwertung des Baht zu bremsen

Die Zentralbank plant die Aufwertung des Baht zu bremsen

Bangkok. Die Zentralbank plant, die Regeln für den Kapitalabfluss zu lockern, damit die Aufwertung des Baht gebremst werden kann, sagte ...

Weiter lesen

Wenn THAI Airways neue Flugzeuge für 156 Milliarden Baht kauft, wird sie die am stärksten verschuldete Fluggesellschaft der Welt

Wenn THAI Airways neue Flugzeuge für 156 Milliarden Baht kauft, wird sie die am stärksten verschuldete Fluggesellschaft der Welt

Bangkok. Thai Airways International, die nationale Fluggesellschaft, befindet sich offenbar in einer tiefen Finanzkrise und muss möglicherweise die Rückzahlung von ...

Weiter lesen

Der neue Verkehrsminister will Gummisperren statt Straßeninseln bauen

Der neue Verkehrsminister will Gummisperren statt Straßeninseln bauen

Bangkok. Der neue Verkehrsminister Saksayam Chidchob hat die Abteilungen für Autobahnen und Landstraßen angewiesen, Gummisperren zu installieren, anstatt Straßeninseln zu ...

Weiter lesen

Ab heute (20. August 2019) tritt das Rauchverbot für zu Hause in Kraft

Ab heute (20. August 2019) tritt das Rauchverbot für zu Hause in Kraft

Bangkok. Ab heute, Dienstag den 20. August 2019 tritt in Thailand das Rauchverbot für zu Hause in Kraft. Menschen, die ...

Weiter lesen

Senior Mönch des Wat Dhammakaya lehnt jede Befragung durch das DSI ab

Die unendliche Geschichte des mächtigen Dhammakaya Tempel

Pathum Thani. Das Department of Special Investigation (DSI) versucht nach wie vor die finanziellen Transaktionen des wegen Betrugs und Unterschlagung beschuldigten Phra Dhammachayo zu prüfen. Trotz mehrfacher Aufforderung hatte sich der Verdächtige Abt des Tempels bisher geweigert,

Weiterlesen …

Buddhisten sollen aufwachen und sich gegen Bedrohungen wehren

Buddhisten sollen aufwachen und sich gegen Bedrohungen wehren

Bangkok. Phra Methithammajarn, der Generalsekretär des Buddhistischen Schutz Centers und ein Anhänger des Wat Dhammakaya und des obersten Patriarchen Somdet Chuang erklärten am Sonntag auf ihrer Facebook Seite, dass der Buddhismus in Thailand bedroht ist

Weiterlesen …

Polizei und DSI versuchen auf das Tempelgelände des Milliarden Abt zu kommen

Polizei und DSI versuchen auf das Tempelgelände des Milliarden Abt zu kommen

Pathum Thani. Für den heutigen Donnerstag hatte der Sprecher des Dhammakaya Tempels eine Pressekonferenz angekündigt, in der der wegen Milliarden Betrügereien beschuldigte Abt Phra Dhammachayo zu den gegen ihn erhobenen Vorwürfen Stellung nehmen wollte.

Weiterlesen …

Kaum zu glauben: Landen die Tiger etwa erneut im Horror Tempel in Kanchanaburi?

Kaum zu glauben: Landen die Tiger etwa erneut im Horror Tempel in Kanchanaburi?

Kanchanaburi. Seit Wochen sorgt der inzwischen berüchtigte Tiger Tempel in Kanchanaburi mit immer neuen Horror Meldungen über seine umstrittene Tigerhaltung für Schlagzeilen. Dafür haben vor allem die grausamen Funde von 60 in Flaschen abgefüllten Tigerbabys,

Weiterlesen …

DSI kommt dem betrügerischen Milliarden Abt Phra Dhammajayo weiter entgegen und verspricht ihn auf Kaution freizulassen

Pathum Thani. Wie bereits mehrfach von uns berichtet, wird der Abt Phra Dhammajayo des Wat Dhammakaya von dem Department of Special Investigation (DSI) verdächtigt, Geldwäsche in Milliardenhöhe betrieben zu haben. Der Mönch wurde bereits mehrfach zu einem Verhör vorgeladen und hatte sich bisher erfolgreich geweigert, der Aufforderung des DSI Folge zu leisten.

Weiterlesen …

Ausländische Touristen sollen ab dem 1. Juli 40 Baht Eintritt für den Chedi Luang Tempel in Chiang Mai bezahlen

Ausländische Touristen sollen ab dem 1. Juli 40 Baht Eintritt für den Chedi Luang Tempel in Chiang Mai bezahlen

Chiang Mai. Seit neuestem stehen vor dem Tempelgelände des Wat Chedi Luang im Bezirk Phrasing in Chiang Mai drei Schilder in Thai, Englisch und Chinesisch, die die Ausländischen Besucher des Tempels darauf hinweisen, dass sie ab dem 1. Juli 40 Baht Eintritt für eine Besichtigung des Tempels zu bezahlen haben.

Weiterlesen …

Prayuth verstärkt die Sicherheitsmaßnahmen um den Phra Dhammakaya Tempel

Prayuth verstärkt die Sicherheitsmaßnahmen um den Phra Dhammakaya Tempel

Pathum Thani. Wie bereits mehrfach von uns berichtet, wird der Abt Phra Dhammajayo des Wat Phra Dhammakaya von den Behörden der Geldwäsche in Milliarden Höhe beschuldigt. Der Abt hat sich bereits mehrfach geweigert, sich zu einem Gespräch im Hauptquartier der DSI zu melden.

Weiterlesen …

DSI bezweifelt dass der Abt des Wat Phra Dhammakaya so krank ist wie seine Anhänger behaupten

DSI bezweifelt dass der Abt des Wat Phra Dhammakaya so krank ist wie seine Anhänger behaupten

Pathum Thani. Obwohl der Anwalt, der Abt und seine Anhänger in den letzten Wochen immer wieder behauptet hatten, dass Phra Dhammajayo, der Abt des Wat Phra Dhammakaya sehr krank und Reiseunfähig sei, bezweifelt das Department of Special Investigation (DSI) diese Angaben.

Weiterlesen …

Ein buddhistischer Mönch will für jeden im Süden getöteten Mönch eine Moschee niederbrennen

Ein buddhistischer Mönch will für jeden im Süden getöteten Mönch eine Moschee niederbrennen

Bangkok. Der Chefdozent des Benjamabpphit Tempel, Herr Aphichat Promjan hat seine radikalen Ansichten auf Facebook veröffentlicht und die Regierung aufgefordert, eine Moschee für jeden von Aufständischen im tiefen Süden getöteten Mönch niederzubrennen.

Weiterlesen …