Justizminister Pirapan beauftragte nicht nur Pornthip, sondern kündigte am 9. Januar an, die umstrittenen Gesetze zur Majestätsbeleidigung zu verschärfen und gegen Kritiker der Monarchie vorzugehen.