Titelseite des „The Economist“ vom 31. Januar 2009