Farmer präsentieren „gefährliche Pflanzen“