Touristen und Auswanderern wurde von der Regierung empfohlen, die Demonstrationsgebiete zu meiden. Die Reisefreiheit sei aber nicht eingeschränkt.