Die Führer der drei wichtigsten Anti-Regierungs-Protestgruppen haben sich bereits gestern zusammengefunden und geschworen, heute Schulter an Schulter zu kämpfen.