Die Beamten sollen angeblich stärkeres Tränengas einsetzen