Tourismusbehörde will die Touristen unters Messer legen