Mark Lunev flog auf einem Morgenflug von Bangkok nach Moskau, begleitet von Offizieren des russischen nationalen Zentralbüros von Interpol.