Neue Beiträge
Die Junta in Myanmar verurteilt 19 Menschen zum Tode

Die Junta in Myanmar verurteilt 19 Menschen zum Tode

YANGON. Neunzehn Menschen wurden in Myanmar zum Tode verurteilt, weil sie einen Mitarbeiter eines Armeekapitäns in einem Bezirk von Yangon ...

Weiter lesen

Weltweite Sperren, da die Impfbemühungen ins Stocken geraten

Weltweite Sperren, da die Impfbemühungen ins Stocken geraten

MUMBAI: Am Samstag wurden zig Millionen Menschen von Indien nach Argentinien neue Sperren und Ausgangssperren auferlegt, da die Covid-19 Infektionen ...

Weiter lesen

China trifft Alibaba mit einer Rekordstrafe von 2,78 Mrd. USD

China trifft Alibaba mit einer Rekordstrafe von 2,78 Mrd. USD

SHANGHAI: Chinesische Regulierungsbehörden haben den E-Commerce-Riesen Alibaba am Samstag (10. April) mit einer Rekordstrafe von 18,2 Milliarden Yuan (2,78 Milliarden ...

Weiter lesen

Starker Verkehr in Korat als Songkran Reisen beginnen

Starker Verkehr in Korat als Songkran Reisen beginnen

NAKHON RATCHASIMA: Der Verkehr auf dem Mittraphap Highway zur Provinz Nakhon Ratchasima ist in den Bezirken Pak Chong und Sikhiu ...

Weiter lesen

Ein neuer Covid-19 Tod, 789 neue Fälle

Ein neuer Covid-19 Tod, 789 neue Fälle

BANGKOK. Ein neuer Covid-19 Todesfall und 789 neue Fälle, von denen 781 lokal waren, wurden am Samstag (10. April) gemeldet, ...

Weiter lesen

Wie Partyfieber in Bangkoks dekadentem Nachtleben die dritte Welle Thailands hervorbrachte

Wie Partyfieber in Bangkoks dekadentem Nachtleben die dritte Welle Thailands hervorbrachte

BANGKOK. Der Spaß am thailändischen Nachtleben hat in den letzten Wochen zu neuen COVID-19 Infektionen geführt. Seit dem 22. März ...

Weiter lesen

Der Songkran Exodus aus Bangkok hat begonnen

Der Songkran Exodus aus Bangkok hat begonnen

BANGKOK. Viele Menschen haben damit begonnen, Bangkok für die Songkran Feiertage vom 10. bis zum 15. April in ihre Heimatstadt ...

Weiter lesen

Unbekannter Toter im Meer

pp Pattaya. Wie die örtliche Presse berichtet, meldete ein Fischer in den frühen Morgenstunden auf der Polizeiwache in Sattahip den Fund einer Wasserleiche in der Nähe einer Insel. Der Tote trieb auf dem Bauch liegend in einer Bucht der Insel. Die Leiche war nackt und hatte das Tattoo eines Einhorns auf dem Rücken.

Weiterlesen …

Glückliche Rettung für einen 15-jährigen Jungen aus einem Brunnenschacht

pp Pattaya. Der Vorfall des unglücklichen 15-jährigen Jungen, der über Kopf in einen 30 Meter tiefen artesischen Brunnen fiel, ereignete sich in den späten Abendstunden. Wie die lokale Presse berichtet, wollte der Thai auf der Zementplatte, die den Brunnen sichert, noch eine Zigarette genießen. Erstaunlicherweise gab die Brunnenabdeckung nach und brach ein. Dabei rutschte der Thai aus und fiel in den 30 Meter tiefen Brunnenschacht, der ca. 10 Meter hoch mit Wasser und Müll gefüllt war.

Weiterlesen …

Tödlicher Unfall am frühen Morgen auf der Sukhumvit Road

pp Pattaya. Zwei junge Männer, Fahrer eines Bauschutt-LKW, hatten nach Feierabend nichts besseres zu tun, als sich in einer nahegelegenen Kneipe bis in die frühen Morgenstunden zu amüsieren. Daß dabei reichlich Alkohol im Spiel war, hinderte die beiden aber nicht daran, morgens um 3.30 Uhr in Ihren LKW zu steigen und auf der Sukhumvit Road in Richtung Sattahip nach Hause zu fahren.

Weiterlesen …

Glück im Unglück: Birmanische Arbeiter verschlafen ein Feuer im Obergeschoß eines russischen Geschäftshauses.

Am frühen Morgen des 22. Januar erhielt die Polizei von Pattaya die Meldung über einen Brand in einem Geschäftshaus. Die Polizei und die Feuerwehr mit fünf Löschfahrzeugen machten sich sofort auf den Weg zur Unglücksstelle. Das Gebäude gehörte zu einer Reihe von 10 kommerziellen Stadthäusern, wobei die Flammen in der obersten Etage des vierstöckigen Gebäudes bereits aus den Fenstern schlugen. Die Beamten drangen in das brennende Haus und in die beiden benachbarten Häuser ein, um alle Bewohner in Sicherheit zu bringen.

Weiterlesen …

Grausamer Fund im Zentrum von Pattaya

Laut[pdn] wurde die Polizei von den Fußballspielern alarmiert, daß sie in der Nähe ihres Fußballplatzes einen toten Körper unter einem Tamarindenbaum entdeckt hätten. Als die Polizei am Fundort eintraf, war bereits eine große Menschenmenge versammelt. Die Beamten hatte alle Hände voll zu tun, den Fundort weiträumig abzuriegeln, um weitere Spuren sichern zu können.

Weiterlesen …

Pattaya / Si Racha: Polizei kündigt eine Ausgangssperre und ein Verbot von Glücksspielen im Internet für Jugendliche unter 18 Jahren an

Wie ein Vertreter der Polizei in Si Racha / Chonburi der [PDN] berichtet, soll ab sofort für alle Jugendlichen unter 18 Jahren eine Ausgangssperre ab 22.00 Uhr gelten. Weiterhin will man versuchen, das Online-Spielen in Internet-Cafés für diese Zielgruppe besser zu kontrollieren bzw. zu verbieten. Hier sollen in Zukunft verstärkt Kontrollen der Polizei stattfinden.

Weiterlesen …

Si Racha: Feuer durch Kurzschluss in einem Holzhaus

Die [pdn] berichtet, daß bei der Polizei und der Feuerwehr nachts um 23.30 Uhr ein Notruf wegen eines brennenden Hauses einging. Die Feuerwehr rückte mit 5 Fahrzeugen aus und versuchte, das Feuer unter Kontrolle zu bringen. Bei der Ankunft der Feuerwehr stand das Holzhaus bereits in lodernden Flammen. Durch die hinter dem Haus gelagerten Stapel von alten Zeitungen und Papier wurde das Feuer noch zusätzlich mit brennbarem Material versorgt. Die Löschaktion dauerte über eine Stunde, konnte jedoch nicht verhindern, daß das Haus komplett zerstört wurde

Weiterlesen …

Pattaya: Betrunkener Finne von seiner Ex-Thaifrau mit dem Messer attackiert

Wie die lokale Presse berichtet, wurde die Polizei von einer Krankenschwester aus dem Pattaya Memorial Hospital alarmiert, dass bei ihnen ein fremder Mann mit einer Stichwunde in seiner linken Brust eingeliefert wurde. Bei der Vernehmung wurde der Fremde als ein 28-jähriger Mann aus Finnland identifiziert. Der Finne gab an, in seiner Stammbar ein paar Bier getrunken zu haben. Dann habe er seine Ex-Frau getroffen und mit ihr über das Sorgerecht des gemeinsamen Kindes gestritten.

Weiterlesen …

Deutscher in Pattaya von zwei Uniformierten Männern ausgeraubt.

Wie der 43 jährige Deutsche der Polizei berichtete, war er am 14. Januar, Abends mit seinem Moped in Jomtien unterwegs. Als er von der Theparasit Road in die Soi7 einbog, stellten sich ihm zwei Männer mit Gewehren entgegen und zwangen ihn anzuhalten. Beide Männer trugen eine Uniform der freiwilligen Polizei Pattaya.

Weiterlesen …

Pattaya: Fahrerflucht am Nord Pattaya Polizeikontrollpunkt endete mit zwei Toten und fünf Verletzte.

Wie in der lokalen Presse zu lesen war, hatte die Polizei in der Nacht vom 15 zum 16 Januar wieder mal einen Kontrollpunkt in Nord Pattaya eingerichtet. In den frühen Morgenstunden näherte sich dann ein weißer Isuzu-Pickup der Kontrollstelle. Der Fahrer hielt jedoch nicht an, sondern raste mit hoher Geschwindigkeit davon.

Weiterlesen …

Die Polizei von Pattaya konnte drei Gold Diebe mit Hilfe fremder Hunde verhaften.

Nachts um 3.40 rief ein 46 jähriger Thai bei der Polizei in Pattaya an und meldete den Diebstahl seiner 1 Baht Goldkette. Er sagte aus, dass drei Männer auf zwei Motorrädern ihm die Kette entwendet hätten.
Ein Polizei-Team nahm sofort die Verfolgung auf und riegelte die nähere Umgebung ab. Schließlich konnte man die drei Täter sehen, diese machten sich aber jetzt zu Fuß aus dem Staub. Wenig später lief der erste der Täter, ein 18 jähriger Thai den Beamten ins Netz und wurde festgenommen.

Weiterlesen …

Sattahip: Russe erhängt sich im Wald.

Am 7. Januar erhielt die Polizei in Najomtien den Hinweis auf einen Toten Ausländer in einem nahen Waldstück. Vor Ort brauchten die Beamten nicht lange suchen. Ein stechender Geruch der Verwesenden Leiche wies Ihnen den Weg. Sie fanden einen 50 jährigen Russen mit einem Strick um den Hals unter einem Tamarindenbaum liegend

Weiterlesen …

Pattaya: Junger Barkeeper auf der Straße niedergestochen.

Anfang Januar wurde ein schwerverletzter junger Mann ins Pattaya Memorial Krankenhaus eingeliefert. In der Notaufnahme stellten die Ärzte schwere Stichverletzungen in den Rücken, die linke Schulter und den linken Ellenbogen fest. Der schwerverletzte junge Thai wurde von seiner 40 jährigen Tante begleitet.

Weiterlesen …

19 jähriger Drogendealer in Sattahip verhaftet.

Der YaaBaa-Dealer war einem Sonderermittler der Drogenpolizei auf den Leim gegangen. Der verdeckte Ermittler konnte von dem 19 jährigen Teenager 4 Pillen für 1.000 Baht kaufen. Nach der Übergabe gab sich der Ermittler als Polizist zu erkennen. Der hatte aber nicht mit der Reaktion des Dealers gerechnet, der sofort in einen nahestehenden Bambuswald flüchtete und sich unter einem Bambus Stapel versteckte. Das half ihm allerdings nicht viel, da ihn die Beamten nach kurzer Suche verhaften konnten.

Weiterlesen …