Neue Beiträge
Die Junta in Myanmar verurteilt 19 Menschen zum Tode

Die Junta in Myanmar verurteilt 19 Menschen zum Tode

YANGON. Neunzehn Menschen wurden in Myanmar zum Tode verurteilt, weil sie einen Mitarbeiter eines Armeekapitäns in einem Bezirk von Yangon ...

Weiter lesen

Weltweite Sperren, da die Impfbemühungen ins Stocken geraten

Weltweite Sperren, da die Impfbemühungen ins Stocken geraten

MUMBAI: Am Samstag wurden zig Millionen Menschen von Indien nach Argentinien neue Sperren und Ausgangssperren auferlegt, da die Covid-19 Infektionen ...

Weiter lesen

China trifft Alibaba mit einer Rekordstrafe von 2,78 Mrd. USD

China trifft Alibaba mit einer Rekordstrafe von 2,78 Mrd. USD

SHANGHAI: Chinesische Regulierungsbehörden haben den E-Commerce-Riesen Alibaba am Samstag (10. April) mit einer Rekordstrafe von 18,2 Milliarden Yuan (2,78 Milliarden ...

Weiter lesen

Starker Verkehr in Korat als Songkran Reisen beginnen

Starker Verkehr in Korat als Songkran Reisen beginnen

NAKHON RATCHASIMA: Der Verkehr auf dem Mittraphap Highway zur Provinz Nakhon Ratchasima ist in den Bezirken Pak Chong und Sikhiu ...

Weiter lesen

Ein neuer Covid-19 Tod, 789 neue Fälle

Ein neuer Covid-19 Tod, 789 neue Fälle

BANGKOK. Ein neuer Covid-19 Todesfall und 789 neue Fälle, von denen 781 lokal waren, wurden am Samstag (10. April) gemeldet, ...

Weiter lesen

Wie Partyfieber in Bangkoks dekadentem Nachtleben die dritte Welle Thailands hervorbrachte

Wie Partyfieber in Bangkoks dekadentem Nachtleben die dritte Welle Thailands hervorbrachte

BANGKOK. Der Spaß am thailändischen Nachtleben hat in den letzten Wochen zu neuen COVID-19 Infektionen geführt. Seit dem 22. März ...

Weiter lesen

Der Songkran Exodus aus Bangkok hat begonnen

Der Songkran Exodus aus Bangkok hat begonnen

BANGKOK. Viele Menschen haben damit begonnen, Bangkok für die Songkran Feiertage vom 10. bis zum 15. April in ihre Heimatstadt ...

Weiter lesen

Kanchanaburi: EGAT unter Druck

Am 15. August war der Pegel des River Kwai sprunghaft angestiegen und hatte weiträumig Flächen unter Wasser gesetzt. Daraufhin entschuldigte sich die EGAT, aber Surin Canpian, Vorsitzender des Tourismusverbandes von Kanchanaburi ist über den Vorfall wenig begeistert und meinte, eine Entschuldigung würde nicht ausreichen.

Weiterlesen …

Die Stimme des Volkes

Ein Verband, der sich für Arbeitslose einsetzt, demonstrierte am 9. Juni vor dem Regierungssitz und verlangte, daß der Staat jedem Arbeitslosen 2000 Baht Arbeitslosengeld monatlich zahlt. Ferner soll der Verband staatliche Hilfen in nicht unerheblicher Höhe erhalten, die Gelder sollen einem Fonds zugeführt werden, damit sich der Verband um die Arbeitslosen kümmern kann.

Weiterlesen …

Blutegel im River Kwai

Surin Janpient, Vorsitzender des Touristenverbandes Kanchanaburi, sagte, man müsse sich um die Angelegenheit sofort kümmern, damit die Touristen nicht vergrault werden. Man sollte aber auf natürliche Weise an die Angelegenheit herangehen und die Egel nicht vergiften.

Weiterlesen …

Schadstoffe in Bangkok schlimmer als in London

Eine von der UNO gesponserte Studie kam zu diesem Ergebnis. Im dem Bericht (Bangkok Assessment Report on Climate Change 2009) wurde gleichzeitig davor gewarnt, daß Bangkok im Jahre 2025 einen Meter unter dem Meeresspiegel liegen könnte, mindestens seien es aber 50 Zentimeter.

Weiterlesen …

Müllmänner blockieren Straße in Saraburi

Etwa 80 Müllfahrzeuge blockieren die Phaholyothin Road im Bezirk Nong Khae in Saraburi und verlangen die Öffnung der Mülldeponie. Der Highway ist zwischen Kilometer 99 und 100 geschlossen, die Polizei leitet den Verkehr auf Nebenstraßen um.

Weiterlesen …

Proteste wegen Pak-Moon-Staudamm

Etwa 100 Mitglieder der Gruppe versammelten sich am 1. April vor dem Gebäude der Provinzverwaltung und überreichten Gouverneur Chuan Sirinanporn einen offenen Brief mit ihrer Forderung.

Weiterlesen …