Neue Beiträge
Die Aktivistin 'Rung' sagt, sie habe sich nach Wochen im Gefängnis mit Covid-19 infiziert

Die Aktivistin 'Rung' sagt, sie habe sich nach Wochen im Gefängnis mit Covid-19 infiziert

BANGKOK. Ein anderer Leiter der regierungsfeindlichen Protestbewegung wurde positiv auf das Coronavirus getestet, nachdem sie acht Wochen im Gefängnis verbracht ...

Weiter lesen

In Nakhon Ratchasima wurde ein weiteres Dorf gesperrt, Garnelenmarkt in Ayutthaya wurde wiedereröffnet.

In Nakhon Ratchasima wurde ein weiteres Dorf gesperrt, Garnelenmarkt in Ayutthaya wurde wiedereröffnet.

NAKHON RATCHASIMA (KORAT). Das Dorf Ban Wang im Bezirk Muang wurde bis zum 24. Mai gesperrt, nachdem fünf Mitglieder einer ...

Weiter lesen

Covid-19 Infektionsrate könnte Phukets Wiedereröffnung verzögern, warnt der Gouverneur

Covid-19 Infektionsrate könnte Phukets Wiedereröffnung verzögern, warnt der Gouverneur

PHUKET. Die geplante Wiedereröffnung der Provinz Phuket für vollständig geimpfte internationale Touristen ab dem 1. Juli 2021 wird möglicherweise nicht ...

Weiter lesen

Prayuth möchte, dass die Covid-19 Impfungen die oberste Priorität haben

Prayuth möchte, dass die Covid-19 Impfungen die oberste Priorität haben

BANGKOK. Premierminister Prayuth Chan o-cha sagte, er habe auf einer Kabinettssitzung am Dienstag vorgeschlagen, dass alle Covid-19 Impfungen zu einer ...

Weiter lesen

Die Gläubiger stimmen heute über den THAI Reha Plan ab

Die Gläubiger stimmen heute über den THAI Reha Plan ab

BANGKOK. Wenn Thai Airways International Plc (THAI) am Entscheidungstag, dem Mittwoch, untergehen würde, würden die Gläubiger nur 12,9 % der ...

Weiter lesen

Neues Tageshoch, 34 Covid-19 Todesfälle

Neues Tageshoch, 34 Covid-19 Todesfälle

BANGKOK. Die thailändische Regierung meldete am Mittwoch (12. Mai) ein Rekordhoch von 34 Todesfällen im Zusammenhang mit Covid-19 und erhöhte ...

Weiter lesen

Gesundheitsbehörden wollen in nur 2 Monaten rund 70 % der Einwohner der Hauptstadt impfen

Gesundheitsbehörden wollen in nur 2 Monaten rund 70 % der Einwohner der Hauptstadt impfen

BANGKOK. Laut einem führenden Beamten des thailändischen Gesundheitsministeriums wollen die Gesundheitsbehörden nun in zwei Monaten rund 70 % der Einwohner ...

Weiter lesen

Kampf um Stahlwerk spitzt sich zu

Er sagte später, es habe sich nicht um eine Warnung gehandelt. An den Einschlägen der Kugeln könne man deutlich sehen, daß man ihn umbringen wollte. Zuvor sollen „einflußreiche Leute“ ihn dazu bewegt haben, seine Proteste aufzugeben. Dafür wollte man ihm 1 Mio. Baht zahlen, aber er hatte abgelehnt.

Weiterlesen …

Keine NGV-Busse für Bangkok

Das Kabinett lehnte am 22. Juli einen Antrag des Transportministeriums ab, 6000 gasbetriebene Busse zu leasen. Das Projekt war bereits mehrere Male wegen mangelnder Transparenz zurückgewiesen worden. tn

Trend: Weniger Fluggäste

Im Juni 2008 wurden auf den sechs Hauptflughäfen Thailands (Suwannaphum, Don Müang, Phuket, Chiang Mai, Chiang Rai und Hat Yai) insgesamt 4,21 Millionen Passagiere gezählt. Im Mai waren es 4,56 Millionen und im April 5,04 Millionen.

Weiterlesen …

Schwere Regenfälle in Chiang Rai

Einwohnern in Chiang Rai machten am 21.Juli schwere Regenfälle zu schaffen. Das Meteorologische Institut warnte ferner die Einwohner in den Provinzen Phayao, Nan und Phetchabun vor möglichen Überschwemmungen.

Gebäude neigt sich um 30 Grad

Leute rannten um ihr Leben, als sich ein Block von Geschäftshäusern in der Ramkamhaeng Road, Soi 584/4 plötzlich um 30 Grad neigte.

7-Eleven Räuber verhaftet

Nach einem weiteren Überfall auf einen 7-Eleven an der Petchaburi Road gelang die Festnahme, der eine Verfolgungsjagd vorausging. Polizisten drängten mit ihren Motorrädern den Räuber auf dessen Motorrad von der Straße ab, er stürzte und verletzte sich dabei. Die Polizei stellte 2420 Baht sicher.

Weiterlesen …

Schlangenalarm in Bangkok

Am 19. Juli versuchten Rettungskräfte und Anwohner, eine sieben Meter lange Schlange an der Lad Prao Road in Bangkok einzufangen. tn

HRW: Abschiebung ist Menschenrechtsverletzung

Die New Yorker Menschenrechtsorganisation Human Rights Watch (HRW) warf Thailand eine Verletzung der Menschenrechte vor, weil ausgerechnet am buddhistischen Feiertag Asarnha Buccha 52 Karen nach Burma abgeschoben wurden. Brad Adams, Direktor von HRW für die Region Asien sprach von Zynismus. „Die thailändischen Medien blicken alle auf den Tempel Preah Vihear, so kann Thailand ganz bequem … Weiterlesen …