Neue Beiträge
Die Grenzstadt Kawthaung ist eines der Reiseziele, die Myanmar für thailändische Touristen öffnen will.

Myanmar arbeitet daran, ausländische Touristen bis Anfang 2022 wieder aufzunehmen

NAYPYIDAW. Myanmar schließt die Verfahren zur Wiedereröffnung seines Tourismussektors für Ausländer Anfang nächsten Jahres ab und wird nach den Angaben ...

Weiter lesen

Malaysias AirAsia X schlägt vor, nur 0,5 % der Schulden in Höhe von 8 Milliarden US-Dollar zu zahlen

Malaysias AirAsia X schlägt vor, nur 0,5 % der Schulden in Höhe von 8 Milliarden US-Dollar zu zahlen

KUALA LUMPUR: AirAsia X Bhd (AAX) schlägt vor, nur 0,5 % der Verbindlichkeiten gegenüber jedem seiner Gläubiger zu begleichen und ...

Weiter lesen

GPO verkauft Covid-19 Antigen Testkits zu 40 Baht pro Stück

GPO verkauft Covid-19 Antigen Testkits zu 40 Baht pro Stück

BANGKOK. Die Government Pharmaceutical Organization (GPO) wird ab dem 18. Oktober in 8 ihrer Filialen Antigen Testkits (ATKs) für das ...

Weiter lesen

Touristen kaufen am 2. Oktober 2021 auf dem schwimmenden Markt Bang Nam Pheung im Bezirk Phra Pradaeng von Samut Prakan ein

Die meisten Thais sagen, es sei noch zu früh, um das Land wieder zu öffnen

BANGKOK. Eine Mehrheit der Menschen in Thailand ist mit der Entscheidung der Regierung, das Land am 1. November 2021 wieder ...

Weiter lesen

Ein Blick auf die Skyline von Bangkok. In den letzten Jahren hat sich Bangkok mit der Dunstverschmutzung auseinandergesetzt, die große Mengen an gesundheitsschädlichen PM 2,5-Partikeln enthält

Umweltexperten äußern ihre Besorgnis über die mangelnde Vorbereitung der Behörden auf die bevorstehende Dunstsaison

BANGKOK. Umweltexperten und Wissenschaftler äußern ihre Besorgnis über die mangelnde Vorbereitung der Behörden auf die bevorstehende Dunstsaison. Sie sagen, dass die ...

Weiter lesen

Flutwasser umrundet am Sonntag den 1.300 Jahre alten liegenden Buddha im Wat Dhammachakra Sema Ram im Bezirk Sung Noen von Nakhon Ratchasima.

Thailands ältester liegender Buddha überflutet

NAKHON RATCHASIMA: Die 1.300 Jahre alte liegende Buddha Statue im Wat Dhammachakra Sema Ram im Muang Sema Historical Park im ...

Weiter lesen

Käufer strömen am Sonntag in das Einkaufszentrum Future Park in Pathum Thani, nachdem die Regierung die Covid-19 Beschränkungen gelockert hat.

10.111 neue Covid-19 Fälle und 63 Todesfälle

BANGKOK. Thailand verzeichnete in den letzten 24 Stunden 10.111 neue Covid-19 Fälle und 63 neue Todesfälle, teilte das thailändische Gesundheitsministerium ...

Weiter lesen

Jagd auf Vatana Asavahame

Wie bereits im TIP berichtet, erschien der ehemalige Vize-Innenminister nicht zur Urteilsverkündung in einem Prozeß um Korruptionsvorwürfe. Die Polizei vermutet, Vatana hat sich in einem Casino in Poi Pet, Kambodscha, versteckt, das ihm zum größten Teil gehört.

Weiterlesen …

Gegen Samak und Apirak wird ermittelt

Premierminister Samak und der Governor von Bangkok, Apirak Kosayodhin,sollen zu Vorwürfen Stellung nahmen, wonach eine japanische Firma Schmiergelder in Höhe von 125 Millionen Baht an die Stadtverwaltung (BMA) gezahlt hat, um einen Tunnel bauen zu dürfen. Als die Schmiergelder flossen, war Samak Governor von Bangkok. Ein Mitglied des einberufenen Untersuchungssausschusses will nach Japan fliegen, um … Weiterlesen …

Immer mehr Drogenabhängige

Am Ende des Jahres werden knapp eine Million Thais drogenabhängig sein. Der Vize-Generaldirektor des Medizinischen Dienstes sagte, von den 470 000 Abhängigen seien 65% zwischen 15 und 24 Jahre alt. Yabah ist die Nummer eins, gefolgt von Marihuana und Alkohol.

Weiterlesen …

Wirtschaftsanreiz durch die Regierung

Das Kabinett beschloß, Thailand mit Hilfe eines großangelegten Programms aus der wirtschaftlichen Misere zu führen. Finanzminister Suurapong Suebwonglee kündigte an, man wolle der hohen Inflation durch geeignete Maßnahmen entgegen wirken. Die Ölpreise seien stärker gestiegen als angenommen, gab der Minister zu.

Weiterlesen …

Goldpreis so hoch wie nie zuvor

Säbelrasseln zwischen Israel und Iran im Nahen Osten und ein immer schwächerer Dollar treiben den Goldpreis weiter in die Höhe. Am Nachmittag des 14. Juli verkauften Juweliere ein Baht Gold für 15 650 Baht, angekauft wird das Edelmetall für 14 935 Baht. Es wird erwartet, daß der Goldpreis im Laufe des Jahres auf 16 000 … Weiterlesen …

Vermißte Langhals-Karen entführt?

Der Governor, Thongchai Wongrieanthong, gab am 7. Juli bekannt, der Ausschuß werde auch in den Nachbarprovinzen ermitteln, um herauszufinden, wo sich die Karen vom Stamm der Padaung aufhalten. Es sei möglich, daß Menschenhändler involviert seien.

Weiterlesen …

Thailands Schönheitskönigin gewinnt Preis

Die thailändische Schönheitskönigin Gavintra Photijak konnte die Wahlen zur Miss Universe in Vietnam zwar nicht für sich entscheiden (es gewann die 22 Jahre alte Dayana Mendoza aus Venezuela), aber als Trostpflaster erhielt die Thai einen Preis für das schönste traditionelle Kostüm. tn

Zu wenig Fitneß

Thailand gehört im Raum Asien-Pazifik zu den fünf Ländern mit der dicksten Bevölkerung. Zu diesem erschreckenden Ergebnis kam Vize-Gesundheitsminister Wicharn Meenchaiyanant bei einer Aerobic-Veranstaltung in Nonthaburi.

Weiterlesen …

Geldtransporter überfallen

In Khon Kaen wurde am 12. Juli ein Geldtransporter der Siam Commercial Bank überfallen. Die Täter sind laut Polizeiangaben mit 7,8 Mio. Baht entkommen. Einzelheiten sind noch nicht bekannt. tn

Mann prügelte Frau und dreijährigen Sohn zu Tode

Die Polizei verhaftete am 11. Juli einen Mann, der seine Ehefrau und seinen drei Jahre alten Sohn in Krabi zu Tode geprügelt hatte, bevor er sie in einer Abfallgrube verscharrte. Der Mord liegt zwei Jahre zurück. Der 36 Jahre alte Täter gestand, er habe nach einem Streit mit einem Holzknüppel auf seine Frau eingeschlagen, während sie das Kind gehalten hatte.

Weiterlesen …

Noppadon tritt zurück

Außenminister Noppadon Pattama erklärte am 10. Juli seinen Rücktritt, zwei Tage nachdem das Verfassungsgericht urteilte, Noppadons Unterschrift auf dem gemeinsamen Communiqué mit Kambodscha in bezug auf den Tempel Preah Vihear sei verfassungswidrig gewesen.

Weiterlesen …

Die „neue“ Politik der PAD

Die fünfköpfige Führung der PAD gab die Devise für eine „Neue Politik“ heraus, die die Macht der politischen Kräfte stärken soll. Um das zu erreichen, sollen zukünftig nach Plänen der PAD nur noch 30% der Parlamentarier vom Volk gewählt werden. 70% der Abgeordneten werden von einer Kommission bestellt. Die stelle sicher, so Suriyasai Katasila, der Sprecher der PAD, daß alle „Gruppen und Klassen“ im Parlament geeignet vertreten werden. Netterweise sagte Suriyasai auch, um welche Gruppen und Klassen es sich handelt:

Weiterlesen …