Neue Beiträge
Premierminister Prayuth Chan o-cha auf der Bühne gegen Korruption am Internationalen Antikorruptionstag am 9. Dezember 2019 in Muang Thong Thani.

Thailand fiel im neuesten Corruption Perceptions Index, um sechs Plätze zurück

BANGKOK. Thailand fiel im neuesten Corruption Perceptions Index, der am Dienstag (25. Januar) von Transparency International veröffentlicht wurde, um sechs ...

Weiter lesen

Passanten mit Gesichtsschutzmasken spiegeln sich am Dienstag in Tokio, Japan, inmitten der Pandemie der Coronavirus-Krankheit auf einer Börsennotierungstafel wider

Die asiatischen Märkte stürzen ab, da die Volatilität vor der Fed-Sitzung über den Globus fegt

BANGKOK. Die asiatischen Märkte brachen am Dienstag nach einem äußerst volatilen Tag an der Wall Street ein, der von Befürchtungen ...

Weiter lesen

Prof. Dr. Prasit Watanapa, Leiter der Medizinischen Fakultät des Siriraj Krankenhauses, gibt am Dienstag in einer Online-Sendung ein Update zur Covid-19 Situation

Krankenhausdekan sagt Ende der Pandemie voraus

BANGKOK. Die Welt könnte sich später in diesem Jahr dem Ende der Covid-19 Pandemie nähern, wie die sich schnell ausbreitende, ...

Weiter lesen

Ein Verkäufer bereitet Hühnerfleisch für Kunden auf dem Ying Charoen Market in Bangkok zu.

Hähnchenartikel werden zur Preiskontrollliste hinzugefügt

BANGKOK. Das Kabinett hat am Montag grünes Licht für einen Vorschlag gegeben, Hühner und Hühnerfleisch in die staatliche Preiskontrollliste aufzunehmen, ...

Weiter lesen

Eine Frau kauft Lebensmittel auf dem Trok Mor Market in der Nähe der Gemeinde Ratchaborpit Pattana in Bangkok

Wie hoch werden die Preise für Schweinefleisch noch steigen?

BANGKOK. Ohne dringende Maßnahmen zur Verbesserung des Schweineangebots wird die Preisvolatilität die Verbraucher in Zukunft erneut heimsuchen, schreibt Apinya Wipatayotin. Der ...

Weiter lesen

Der Besuch von Prayuth in Saudi-Arabien könnte ein Durchbruch für die bilateralen Beziehungen sein

Der Besuch von Prayuth in Saudi-Arabien könnte ein Durchbruch für die bilateralen Beziehungen sein

BANGKOK / RIAD. Der Besuch von Premierminister Prayuth Chan o-cha in Saudi-Arabien läutet einen neuen Morgen für die bilateralen Beziehungen ...

Weiter lesen

6.718 neue Covid-19 Fälle und 12 weitere Todesfälle

6.718 neue Covid-19 Fälle und 12 weitere Todesfälle

BANGKOK. Das Land registrierte in den letzten 24 Stunden 12 weitere Covid-19 Todesfälle und 6.718 neue Fälle, teilte das thailändische ...

Weiter lesen

Verfassungsänderung: Neue Runde

Der Sekretär eines Komitees, der damit beauftragt wurde, Änderungsvorschläge einzubringen sagte, die PPP habe vor, die Verfassung zu ändern ohne die Vorschläge des Komitees abzuwarten.

Weiterlesen …

CAT2Call: Ferngespräche werden billiger

Zum billigen Tarif kann ab sofort in 157 Ländern angerufen werden, vorher waren es nur 79. Ein Sprecher von CAT betonte, daß der Service, der schon immer günstig war, nun noch billiger wird. Mit CAT2Call kann man vom Computer auf einem Telefon anrufen, nach Deutschland kostet ein Anruf pro Minute beispieslweise 0,75 Baht, wenn das angerufene Telefon ein Festnetzanschluß ist. (Österreich: 1 Baht, Schweiz 1,50 Baht). Anrufe auf dem Handy sind weitaus teurer: 8 Baht, 10 Baht bzw. 13 Baht. Es ist auch möglich, CAT2Call für Anrufe im Inland zu nutzen.

Weiterlesen …

36 Provinzen von Hochwasser betroffen

Das diesjährige Hochwasser nach Regenfällen zerstörte bisher knapp 725 000 Rai an landwirtschaftlicher Fläche. Der Schaden beläuft sich bis jetzt auf ca. 686 Mio. Baht. Betroffen sind 13 Provinzen im Norden, 12 im Nordosten und vier Provinzen in Zentral-Thailand. tn

Drohung von Pro-Regierungs-Demonstranten

Zwei Führer von Pro-Regierungs-Gruppen drohten am 19.September damit, 40 000Menschen aus Chiang Rai und Udon Thani nach Bangkok zu bringen, um die Demonstrationen der PAD aufzulösen. Die Drohung wurde bei einer Gegendemonstration auf dem Sanam Luang ausgesprochen, die von der Democratic Alliance Against Dictatorship (Demokratische Allianz gegen Diktatur, DAAD) organisiert worden war.

Weiterlesen …

Zwei Jahre nach dem Militärputsch

General Sonthi Boonyaratkalin, der die Verantwortung dafür übernommen hatte, den damaligen Premierminister Thaksin mit dem Putsch vertrieben zu haben, weigerte sich, zu der aktuellen Staatskrise Stellung zu nehmen. Er sagte, er würde seine Zeit mit Reisen verbringen und sein Leben genießen.

Weiterlesen …

PAD: Regierung bot Gespräche an

Chamlong Simüang, einer der Führer der PAD, bestätigte, daß ein Unterhändler der Regierung mit der PAD Kontakt aufgenommen hat.

„Roadshow“ soll Touristen beeindrucken

Der amtierende Tourismusminister Weerasak Kowsurat teilte mit, man wolle die chinesischen Touristen über die wahren Hintergründe der Staatskrise in Thailand aufklären. Vor allem ginge es dabei um drei Hauptaspekte: Flughäfen werden nicht mehr blockiert, der Ausnahmezustand wurde aufgehoben, die Demonstrationen verlaufen gewaltlos.

Weiterlesen …

Finanzminister wird Regierung den Rücken kehren

Surapong, der gleichzeitig Vize-Premierminister und Generalsekretär der PPP ist, teilte mit, daß ihm nach der Disqualifizierung von Premierminister Samak die Grundlage für die politische Arbeit entzogen worden sei. Daher wolle er eine politische Pause einlegen.

Weiterlesen …

Überfall auf Family Mart

Bild aus einer Überwachungskamera: In der Ramkhamhaeng Road Soi 60/4 verlangt ein maskierter Mann mit vorgehaltener Waffe Geld.

Bald wieder Gespräche mit Kambodscha

„Ich bin bereit, mit Premierminister Huns Sen zu sprechen“, sagte Somchai. Er wies darauf hin, daß er erwarte, daß sich anläßlich des UNO-Gipfels in New York Ende September, thailändische und kambodschanische Delegierte treffen werden.

Weiterlesen …

PAD lehnt Versöhnungsvorschlag von Somchai ab

Das neue Kabinett werde er in Kürze vorstellen. Der vertriebene Ex-Premierminister Thaksin, sein Schwager, habe ihn nach der Wahl nicht angerufen, um zu gratulieren, stellte Somchai klar. Statt dessen schüttelte er die Hand von Abbhisit Vejjajiva, dem Führer der Demokraten, um ein Signal zu setzen.

Weiterlesen …

Hochwasser unter Kontrolle?

Die Wasserstände der Flüsse Chao Phraya und Mekong River seien weit unter dem kritischen Bereich, teilte der Generaldirektor der Behörde für Wasserressourcen mit. In Lopburi (Bild) sei der Pa Sak Staudamm fähig, weitere 500 Millionen Kubikmeter Wasser aufzunehmen. bp