Wenn das Preisgarantiesystem der Regierung beginnt, profitieren vor allem die Landwirte

Wenn das Preisgarantiesystem der Regierung beginnt, profitieren vor allem die Landwirte

Bangkok. Wenn das Preisgarantiesystem der Regierung für fünf landwirtschaftliche Erzeugnisse beginnt, wird sich das Einkommen der Landwirte erhöhen. Das Einkommensversicherungssystem für Landwirte zielt darauf ab, die Preise und das Einkommen aus fünf wichtigen Nutzpflanzen zu erhöhen. Das sind: Reis, Kautschuk, Palmöl, Maniok und Mais.

Die Regierung hat damit begonnen, über die Bank für Landwirtschaft und landwirtschaftliche Genossenschaften garantierte Einkünfte in Höhe von 1,32 Baht pro Kilogramm oder 497,49 Baht pro Rai auf die Konten der Landwirte zu überweisen. Es werden jedoch nicht mehr als 25 Rai pro landwirtschaftlicher Nutzfläche Haushalt angerechnet.

 

Wenn das Preisgarantiesystem der Regierung beginnt, profitieren vor allem die Landwirte

Wenn das Preisgarantiesystem der Regierung beginnt, profitieren vor allem die Landwirte

 

In der ersten Tranche am 1. Oktober wurden maximal 11.987,25 Baht pro Landwirt ausgezahlt. Insgesamt belaufen sich die Mittelübertragungen auf 1.351 Millionen Baht.

Atirat Damdee, Mitglied des National Oil Palm Policy Committee (MPC), sagte, dass das garantierte Einkommen für die Verarbeiter von Palmöl alle 45 Tage ausgezahlt werde.

Zuvor hatte die Regierung den Preis auf 1 Baht pro Kilogramm festgesetzt. Er ist seitdem auf 1,32 Baht pro Kilogramm gestiegen, nachdem die Elektrizitätserzeugungsbehörde von Thailand (EGAT) frisches Palmöl (CPO) als Brennstoff für die Stromerzeugung gekauft hat. Trotzdem ist der Preis nah wie vor niedriger als erwartet.

Rueangyot Pengsakul, der Präsident von Thumphan Rubber Tapping Community Enterprise sagte, dass die Landwirte auf die Entscheidung des Präsidenten der Rubber Screaming Community Enterprise Group, Herrn Tham Phannara, aus Nakhon Si Thammarat, am 4. Oktober warten. Bei einer Verspätung werden sie am 15. Oktober protestieren.

Thirachat Saekrathok, der amtierender Präsident der Cassava Farmer Association in Nakhon Ratchasima sagte, ein Mitglied der Palang Pracharath Partei (Boonjong Wongtrairat) werde dabei helfen, einen Brief an Premierminister Prayuth Chan o-cha einzureichen, um sicherzustellen, dass ihnen ab November 2019 3 Baht pro Kilogramm gezahlt werden.

Der Durchschnittspreis für frischen Maniok, der von den Landwirten verkauft wird, beträgt 2,20 Baht pro Kilogramm.

Wichian Kititasan Sorachai, der Berater der Maisbauern in Phetchabun sagte, der Maispreis sei jetzt auf 8 Baht pro Kilogramm gefallen, verglichen mit dem Durchschnitt von 9 Baht / Kilogramm. Die Landwirte haben sich dazu bereit erklärt, mindestens für 8,50 Baht pro Kilogramm zu verkaufen, wie dies die Handelskommission (KMC) dem Repräsentantenhaus letzte Woche vorgeschlagen habe.

 

  • Quelle: The Nation Thailand