Neue Beiträge
Laut Berichten ordnet die Regierung die Zensur von 4 Medienseiten an

Laut Berichten ordnet die Regierung die Zensur von 4 Medienseiten an

BANGKOK. Die Regierung hat die nationale Rundfunkbehörde angewiesen, vier Online Nachrichtenseiten für Inhalte zu zensieren, die gegen das Notfalldekret verstoßen, ...

Weiter lesen

Video - Viele Häuser wurden nach dem Einsturz des Wehrs in Nakhon Ratchasima überschwemmt

Video - Viele Häuser wurden nach dem Einsturz des Wehrs in Nakhon Ratchasima überschwemmt

NAKHON RATCHASIMA. Ein Video zeigte die dramatischen Momente, als mehr als eine Million Kubikmeter Wasser durch ein eingestürztes Wehr brachen ...

Weiter lesen

Die Regierung muss die Konsequenzen einer Quarantäne genau abwägen

Die Regierung muss die Konsequenzen einer Quarantäne genau abwägen

BANGKOK. Die thailändische Regierung muss unter dem zunehmenden Druck der Tourismus Betreiber weitere Lockerungen und die Konsequenzen einer Quarantäne abwägen. ...

Weiter lesen

Prayuth mildert seinen Ton, nachdem sich die Demonstrationen landesweit ausbreiten

Prayuth mildert seinen Ton, nachdem sich die Demonstrationen landesweit ausbreiten

BANGKOK. Als im ganzen Land die Demonstrationen zur Vertreibung der Regierung aufkamen, schien Premierminister Prayuth Chan o-cha seine Haltung gegenüber ...

Weiter lesen

Das Parlament muss eingreifen, um die Krise zu beenden, sagt ein Gelehrter

Das Parlament muss eingreifen, um die Krise zu beenden, sagt ein Gelehrter

BANGKOK. Ein Universitätsakademiker fordert das Parlament auf, einzugreifen, um die politische Krise zu beenden, da ein ehemaliger Ministerpräsident den Rücktritt ...

Weiter lesen

Korats Lam Phra Phloeng Damm ist eine Flutgefahr

Korats Lam Phra Phloeng Damm ist eine Flutgefahr

NAKHON RATCHASIMA. Der Staudamm Lam Phra Phloeng im Bezirk Pak Thong Chai in der Provinz Nakhon Ratchasima (Korat) leitet nach ...

Weiter lesen

Change.org startet eine Online-Petition, in der Deutschland aufgefordert wird, den thailändischen König Maha Vajiralongkorn zur Persona non grata zu erklären

Change.org startet eine Online-Petition, in der Deutschland aufgefordert wird, den thailändischen König Maha Vajiralongkorn zur Persona non grata zu erklären

BANGKOK. Change.org richtet startet eine Online-Petition, in der Deutschland aufgefordert wird, den thailändischen König Maha Vajiralongkorn zur Persona non grata ...

Weiter lesen

Laut Berichten ordnet die Regierung die Zensur von 4 Medienseiten an

Laut Berichten ordnet die Regierung die Zensur von 4 Medienseiten an

BANGKOK. Die Regierung hat die nationale Rundfunkbehörde angewiesen, vier Online Nachrichtenseiten für Inhalte zu zensieren, die gegen das Notfalldekret verstoßen, berichteten mehrere Medienagenturen am Montag.

Weiterlesen …

Die Regierung muss die Konsequenzen einer Quarantäne genau abwägen

Die Regierung muss die Konsequenzen einer Quarantäne genau abwägen

BANGKOK. Die thailändische Regierung muss unter dem zunehmenden Druck der Tourismus Betreiber weitere Lockerungen und die Konsequenzen einer Quarantäne abwägen. Außerdem spielen die Kosten für einen Aufenthalt in Thailand ebenfalls eine wichtige Rolle.

Weiterlesen …

Prayuth mildert seinen Ton, nachdem sich die Demonstrationen landesweit ausbreiten

Prayuth mildert seinen Ton, nachdem sich die Demonstrationen landesweit ausbreiten

BANGKOK. Als im ganzen Land die Demonstrationen zur Vertreibung der Regierung aufkamen, schien Premierminister Prayuth Chan o-cha seine Haltung gegenüber den Demonstranten abzuschwächen und milderte seinen Ton.

Weiterlesen …

Das Parlament muss eingreifen, um die Krise zu beenden, sagt ein Gelehrter

Das Parlament muss eingreifen, um die Krise zu beenden, sagt ein Gelehrter

BANGKOK. Ein Universitätsakademiker fordert das Parlament auf, einzugreifen, um die politische Krise zu beenden, da ein ehemaliger Ministerpräsident den Rücktritt von Premierminister Prayuth Chan o-cha fordert.

Weiterlesen …

Change.org startet eine Online-Petition, in der Deutschland aufgefordert wird, den thailändischen König Maha Vajiralongkorn zur Persona non grata zu erklären

Change.org startet eine Online-Petition, in der Deutschland aufgefordert wird, den thailändischen König Maha Vajiralongkorn zur Persona non grata zu erklären

BANGKOK. Change.org richtet startet eine Online-Petition, in der Deutschland aufgefordert wird, den thailändischen König Maha Vajiralongkorn zur Persona non grata zu erklären. Yingluck Shinawatra trifft Prayuth in einem Twitter-Beitrag.

Weiterlesen …

Die Proteste enden an drei Orten friedlich

Die Proteste enden an drei Orten friedlich

BANGKOK. Ungefähr 20.000 regierungsfeindliche Demonstranten, die an drei verschiedenen Orten verteilt waren, verteilten sich am Samstagabend (17. August) friedlich, nachdem die Behörden vergeblich versucht hatten, sie durch die Abschaltung des Nahverkehrssystems in Bangkok zu stoppen.

Weiterlesen …

Thai Visa berichtet über die Notlage von Expats, die nicht nach Thailand zurückkehren können

Thai Visa berichtet über die Notlage von Expats, die nicht nach Thailand zurückkehren können

BANGKOK. Thai Visa berichtet in seiner Artikelserie „The Stranded“ über die Notlage von Expats, die ihre Lieben und ihre Familien in Thailand haben, aber nicht nach Thailand zurückkehren können, weil sie im Ausland gestrandet sind.

Weiterlesen …

Demonstranten wählen 3 Standorte in Bangkok aus, während der Nahverkehr eingestellt wird

Demonstranten wählen 3 Standorte in Bangkok aus, während der Nahverkehr eingestellt wird

BANGKOK. Trotz eines Notstandsdekrets und trotz einer von der Regierung angeordneten Abschaltung des fast  gesamten Nahverkehrs in der Hauptstadt, haben sich am Samstagnachmittag gegen 16 Uhr regierungsfeindliche Demonstranten an drei Standorten in Bangkok versammelt.

Weiterlesen …

Prayuth erklärt, er werde nicht zurücktreten, da er „nichts falsch gemacht“ habe

Prayuth erklärt, er werde nicht zurücktreten, da er "nichts falsch gemacht" habe

BANGKOK. Es überrascht nicht, dass Thailands Premierminister Prayuth Chan o-cha die Aufrufe der Demonstranten in Bangkok zu seinem Rücktritt zurückweist, da die Proteste weiter eskalieren und die Demonstranten den Verboten der Kundgebung in den Straßen von Bangkok trotzen.

Weiterlesen …

Ausländische Beobachter, Rechtegruppen und Studentenräte verurteilen gemeinsam das Vorgehen der Regierung

Ausländische Beobachter, Rechtegruppen und Studentenräte verurteilen gemeinsam das Vorgehen der Regierung

BANGKOK. Studentenräte, Oppositionsparteien, Menschenrechtsgruppen und ausländische Beobachter haben die Gewaltanwendung der thailändischen Regierung gegen die unbewaffneten Demonstranten am Freitag (16. Oktober) verurteilt.

Weiterlesen …

Wissenschaftler argumentieren, dass ein Notfalldekret die Spannungen noch weiter schürt

Wissenschaftler argumentieren, dass ein Notfalldekret die Spannungen noch weiter schürt

BANGKOK. Wissenschaftler argumentieren damit, dass ein Notfalldekret die Spannungen nur noch weiter schürt, schreibt Aekarach Sattaburuth. Die regierungsfeindliche Kundgebung am Mittwoch (14. Oktober) spiegelt die strukturellen Konflikte in der Gesellschaft wider,

Weiterlesen …

Gut betuchte Elite Card Inhaber, reisen mit Privatjets aus Großbritannien und Deutschland nach Thailand

Gut betuchte Elite Card Inhaber, reisen mit Privatjets aus Großbritannien und Deutschland nach Thailand

BANGKOK. In einem Schritt, der Menschen mit legitimen Gründen verärgern muss, in Thailand zu sein, die jedoch ausgesperrt werden, haben die Personen, die Thailands Elite Card besitzen zugegeben, dass für sie die Einreise aus Großbritannien und Deutschland nach Thailand gestattet ist.

Weiterlesen …