Scheckbetrüger aus dem Kongo in Bangkok verhaftet

Nach der Verhaftung der Verdächtigen fand die Polizei bei ihnen acht gefälschte Pässe, sechs Bankbücher und elf EC-Karten.

Die drei Männer hatten versucht, in einer Filiale der Kasikorn Bank in der Lad Prao Road vier oder fünf Schecks aus Kanada, Neuseeland und den USA in Höhe von insgesamt 50 Mio. Baht einzulösen. Für den ersten Scheck wurden auf ein Konto 4 Mio. Baht überwiesen, aber der zweite Scheck platzte, und die Bank informierte die Polizei.

Unter dem Vorwand, Geld in bar von der Bank abzuholen, wurden die drei Verdächtigen in die Bank gelockt, dort schnappte dann die Falle zu.

Die Kongolesen waren geständig und berichteten, sie hätten im Auftrag einer australischen Ganovenbande gearbeitet. tan, tr