2,5 Tonnen schwere Erd- und Geröllsäcke sollen eine Flutwand bilden