Karaoke Bar entpuppt sich als Bordell für minderjährige Frauen

Wie so oft hatte die Polizei einen Hinweis erhalten, dass in einer Karaoke Bar im Bezirk Lam Lukka minderjährige Mädchen zur Prostitution angeboten werden. Verdeckte Ermittler machten sich auf den Weg und statteten der Bar einen Besuch ab.

Bei einem Gespräch mit dem Besitzer der Bar bot der Mann den Beamten eine 17 Jahre junge Burmesin für sexuelle Dienstleistungen an. Dafür verlangte er 1.600 Baht.

Zum Schein gingen die Beamten auf das Angebot ein und überreichten dem Besitzer die vereinbarte Summe. Bevor es zu weiteren Handlungen kam schlugen die Beamten zu und gaben sich zu erkennen.

Der überraschte Besitzer hatte keine Chance die tat zu leugnen und legte ein Geständnis ab. Laut seinen Angaben sei er sehr großzügig gewesen und habe für jede Vermittlung nur 300 Baht für sich selber einbehalten. Den Rest des Geldes habe er an die Mädchen gezahlt.

Der Mann wurde verhaftet und erwartet nun eine Anklage wegen Menschenhandel mit minderjährigen Mädchen.