Schwerer Regen verursacht Verkehrschaos am Flughafen Suwannaphum in Bangkok

Schwerer Regen verursacht Verkehrschaos am Flughafen Suwannaphum in Bangkok

Bangkok. Strömender Regen sorgte am Mittwochabend und in der Nacht für ein Verkehrschaos am Flughafen Suwannaphum in Bangkok. Betroffen war vor allem die Straße, die zum Taxistand im Erdgeschoss des Flughafens führte. Laut der lokalen Presse soll die Straße gut zwei Meter unter Wasser gestanden haben.

Passagiere, die an Abend und in der Nacht auf dem Flughafen ankamen, mussten feststellen, dass kein Taxifahrer bereit war, durch das hohe Flutwasser zu fahren. Stattdessen mussten die zahlreichen Touristen ihr zum Teil schweres Gepäck bis in den vierten Stock schleppen und hoffen, dass sie hier eine Taxe erwischen, die sie zu ihrem gewünschten Ziel brachten.

Der schwere sintflutartige Regen setzte gegen etwa 19 Uhr ein und brachte der Stadt innerhalb kürzester Zeit Überschwemmungen und ein Verkehrschaos während der Hauptverkehrszeit. Bis weit nach Mitternacht waren viele Straßen überflutet und unpassierbar. Viele Auto- und Motorradfahrer mussten ihr Fahrzeug stehen lassen und versuchen zu Fuß ihren Weg fortzusetzen.

Trotz aller eingeleiteten Maßnahmen der Stadtverwaltung Bangkok (BMA) wurde die Hauptstadt Thailand wieder einmal für mehrere Stunden lahmgelegt bzw. stark behindert. Allerdings waren dieses Mal auch die anreisenden Touristen von den Regenfällen betroffen. Wie viele Passagiere ihren Abflug durch das Wetterchaos verpasst haben, wurde bisher nicht bekannt.

Die nationale Zeitung Thairath berichtet weiter, dass der Flughafen durch die Überschwemmungen auch einige Probleme mit der Beleuchtungsanlage des Flughafens hatte. Allerdings dauerte das Ganze Spektakel nur zwei Minuten, dann sprangen die Notstromgeneratoren des internationalen Flughafens an und der Betrieb konnte wieder aufgenommen werden.

 

Ein Kommentar zu “Schwerer Regen verursacht Verkehrschaos am Flughafen Suwannaphum in Bangkok

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.