Massenabreise der enttäuschten Vollmond Party Touristen auf Ko Phangan

Massenabreise der enttäuschten Vollmond Party Touristen auf Ko Phangan

Ko Phangan. Tausende enttäuschte In- und Ausländische Vollmond Party Gäste verließen am Montag die Insel Phangan, nachdem sie noch bis zur letzten Sekunde vergeblich gehofft hatten, dass die bei Einheimischen und Touristen gleichermaßen beliebte Vollmond Party nicht abgesagt wird.

Die Veranstalter bezogen sich dabei auf die Anordnungen der Regierung, die zum Zeichen der Trauer über den Tod von Seiner Majestät König Bhumibol jegliche öffentliche Veranstaltung abgesagt hatten.

Gouverneur Uaychai Innak hatte bereits einen Tag nach dem Tod des geliebten Königs ganz klar mitgeteilt, dass in diesem Monat die berüchtigte und beliebte Vollmond Party ausfallen wird.

Vollmond Party auf Ko Phangan

Vollmond Party auf Ko Phangan

Allerdings hatten die Tausenden Partygäste über das Wochenende immer noch gehofft, dass diese Entscheidung im letzten Moment noch geändert wird. Als am Montag früh weiterhin klar wurde, dass Gouverneur Uaychai an der Entscheidung festhält und die Party definitiv nicht stattfinden wird, packten Tausende enttäuschte Party Fans ihre Klamotten und machten sich auf den Weg zur Anlegestelle auf der Insel.

Hier standen sie schon am Vormittag in langen Reihen Schlange und warteten darauf, um von einem der vielen Fähren und Boote wieder zurück aufs Festland gebracht zu werden.

Ob die Vollmond Party im nächsten Monat stattfinden wird, konnte bisher noch niemand mit Bestimmtheit sagen. Einheimische und Gäste vermuten und hoffen jedoch, dass spätestens am 14. November 2016 die nächste Vollmond Party wieder steigen wird.

 

Quelle: Stick Boy Bangkok