Thailändische Regierung kündigt das Ende der 30-Tage-Beschränkung an

Thailändische Regierung kündigt das Ende der 30-Tage-Beschränkung an

Bangkok. Seit dem Tod des geliebten König, Seiner Majestät König Bhumibol Adulyadej am 13. Oktober 2016, befindet sich Thailand in einer offiziellen Phase der Trauer, in der für öffentliche Veranstaltungen und Feste eine 30-Tage-Beschränkung festgelegt wurde.

Thailand Convention and Exhibition Bureau

Thailand Convention and Exhibition Bureau

Wie das thailändische Kongress- und Ausstellungsbüro „Thailand Convention and Exhibition Bureau“ (TCEB) jetzt bekannt gab und entsprechend ihre Mitglieder und Event-Veranstalter informierte, hat die thailändische Regierung diese Einschränkungen aufgehoben.

Das betrifft alle Unterhaltungsmöglichkeiten, Musik, Theater und festliche Anlässe. Die Aufhebung der Einschränkungen ermöglicht es jetzt den Veranstaltern, ihre normal geplanten Aktivitäten und Veranstaltungen wie gewohnt fortzusetzen.

Der Sekretär des Innen Ministeriums hat die Aufhebung der Beschränkungen bundesweit an alle Landeshaupt Beamte und Gouverneure in einem Brief zusammengefasst und sie darüber informiert, dass alle Business-Events und Festveranstaltungen wie gewohnt weitergehen können.

Weiterhin gab das TCEB bekannt, dass alle Geschäftsreisende eingeladen sind, und wie gewohnt ihre Aktivitäten fortsetzen können. Sie werden gebeten, die Tradition der Trauer zu respektieren und sich während dieser Zeit in geeigneter Weise zu kleiden.

Die neun definierten Kategorien der öffentlichen Unterhaltung und Feste sind:

  1. Die nationalen Festivals wie Loy Krathong, Weihnachten, Neujahr.
  2. auf provinzieller Ebene alle Festival Aktivitäten wie die Rote Kreuz Messe und das Phi Ta Khon Festival.
  3. Provinz, Kreis und lokale Veranstaltungen die die Wirtschaft fördern, wie zum Beispiel Gehen, Straßen und Stierrennen;
  4. Karneval Volkskultur wie likay, traditionelle Musik und Wettbewerbe.
  5. Entertainment Orte wie Diskotheken, Pubs und Bars.
  6. Organisierte Aktivitäten in Hotels oder Gewerberäumen wie zum Beispiel Seminare, Empfänge, Club- und Partei Veranstaltungen.
  7. Konzerte und öffentliche Musik Wettbewerbe.
  8. Die traditionellen kulturellen Veranstaltungen wie Hochzeiten und religiöse Weihe, Thot Khatin und Thot Pha Zeremonien.
  9. Sport auf allen Ebenen und Cheerleading.

Alle Veranstaltungen in den oben genannten neun Kategorien können wie gewohnt ab dem 14. November wieder stattfinden. Die Organisatoren werden gebeten, ihre Event-Programme in Übereinstimmung mit den kulturellen Empfindlichkeiten sowie den geltenden Regeln und Vorschriften zu überprüfen und sie dementsprechend anzupassen.

Zusätzlich rät das thailändische Kongress- und Ausstellungsbüro TCEB allen Geschäftsreisenden, sich vor der Fortsetzung ihrer Reisepläne mit ihren Reisevermittlern abzusprechen und nachzufragen, ob es irgendwelche Änderungen in der Terminplanung oder bei den festgesetzten Programmabläufen gibt.

Als das Flaggschiff der Regierung für Organisation und Durchführung von Tagungen (Meetings), von Unternehmen veranstalteter Anreiz- und Belohnungsreisen (Incentives), Kongressen (Conventions) und ähnlichen Veranstaltungen (Events) wie „Tagungswirtschaft“ oder „Tagungsindustrie“ (Meetings Industry) möchte das TCEB diese Gelegenheit nutzen, um allen Geschäftsreisenden für ihr Verständnis und ihre weitere Unterstützung für Thailand während dieser Zeit der nationalen Trauer danken.

Für weitere Informationen können Geschäftsreisende das thailändische Kongress- und Ausstellungsbüro „Thailand Convention and Exhibition Bureau“ (TCEB) unter folgender Telefon Nummer erreichen: +66 (0) 2694 6000, TCEB Callcenter auf 1105 (nur in Thailand).

Weitere Informationen finden sie auf der Webseite der TCEB oder per E-Mail an [email protected].